Durchlenzung: Jetzt oder in einem Monat?

  • Hallo,


    ich habe folgendes Problem:


    Hier bei uns in Berlin waren in den letzten Tagen immer so zwischen 10 und 15°...heute werden es sogar 20° - Meine drei Bienenvölker sind also fleißig am fliegen und bringen jede Menge Pollen ein!


    Soweit erst mal alles wunderbar! Das Problem ist nur, dass ich am Freitag für einen Monat über meine Uni nach Ecuador fliege (Mache dort unter anderem Versuche mit Prachtbienen...sehr interessante Tiere: die Männchen sammeln Duft, den sie dann wahrscheinlich bei der Paarung als Sexuallockstoffe benutzen..in einem Monat mach ich darüber vielleicht mal einen Thread auf!)


    Meine Völker sitzen auf 18 Waben Zander und haben schätzungsweise noch ungefähr 12-15 Kg Futter (wiegen zwischen ~ 29 und 33 Kg - Leere Styroporbeute mit Rähmchen ~ 15Kg)!


    Die Frage ist: Soll ich die Tage das erste Mal in diesem Jahr reingucken und evtl. Futter gegen Leerwaben austauschen oder einfach abwarten?
    Mein Gefühl und Verstand sagt mir: Warte ab, lass sie in Ruhe!...habe aber einfach Sorge, dass ich Mitte April wiederkomme und auf drei Völker in Schwarmstimmung treffe! Was meint ihr?


    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!
    Viele Grüße
    :-) Paul

  • Hallo, Paul,
    klar werden sie in Schwarmstimmung sein, wenn du wiederkommst, ist ja schließlich die Jahreszeit dafür ;-)
    Aber Futterwaben würde ich keine rausnehmen, du hast den Wetterbericht für nächste Woche gehört?
    Die Völker gehen bzw. sind voll in Brut, da kommen sie locker auf 6-8kg bei schlechtem Wetter pro Monat.
    Packst du Leerwaben rein, könnte das Futter eventuell dann doch fehlen...:-(
    Ich würde sie einfach machen lassen, aber ich mach ja eh fast alles anders als die anderen ;-)


    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Meine Völker sitzen auf 18 Waben Zander und haben schätzungsweise noch ungefähr 12-15 Kg Futter (wiegen zwischen ~ 29 und 33 Kg - Leere Styroporbeute mit Rähmchen ~ 15Kg)!


    Hallo Paul,


    ergänzend zu Sabi(e)ne: Setze eine Zarge mit Leerwaben auf. Wenn das so weitergeht, blühen in zwei Wochen die Kirschen und dann ist Platz nötig. Die Kirschpflaumen blühen schon.


    Grüße, Thomas

  • Danke bis hierher schon mal für eure Antworten!
    Das Problem mit dem Aufsetzen ist halt nur die Wärmeregulation! Die warme Luft steigt nach oben...denke gerade im Frühjahr ist eng sitzen wichtig...allerdings wenn in zwei wochen die Kirschblüte losgeht...schwierig, schwierig! Was meinen denn die anderen zu meinem Problem?
    :-) Paul

  • @ Paul


    natürlich würde ich bei warmer Witterung die Völker aufmachen um mir vom Gesamtzustand der Völker ein Bild zu machen. Da kannst das Brutnest wieder nach unten und in die Mitte bringen und angrenzende Futterwaben leicht eindrücken. Wenn gestattet und es Dein Gewissen auch zulässt, ein Flügerl leicht einkürzen, damit gewinnst bei Schwarmstimmung bis zur Wiederkehr doch etwas Zeit und des geht allenfalls nur die Mama verloren.


    Futterwaben unter keinen Umständen rausnehmen,dies könnte fatal für die Bienen enden. Ich hoffe es gibt einen netten Imker der fallweise nach den Rechten sieht.


    Ein Bericht von Deiner Reise wäre schon etwas feines für uns daheim gebliebene.


    LG und Gute Reise


    Josef

  • Hallo, Paul,
    nein, die Mädels machen die Wabengassen dicht, wenn es kälter wird, solange du nix am Brutnest rumfummelst.
    In einem geschlossenen Brutnest verkühlt keine Brut.
    Mach dir keine Sorgen!:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen