Selenmangel - wie ernst ist das tatsächlich?

  • Ihr mögt mich auslachen, aber ich lese speziell in einem LW-Forum immer wieder, daß Selenmangel äußerst heftige Probleme bei neugeborenen Kälbern macht, und auch bei Ferkeln.
    Deutschland IST Selenmangelgebiet, ebenso wie bei Jod.
    Wer kann definitiv und beweisbar sagen, daß unsere Bienen keinen Mangel haben?
    Ich kann mir nämlich verdammt gut vorstellen, daß genau DA ein Zusammenhang mit der geringeren Toleranz von hohen Milbenzahlen liegt...
    Und den neugeborenen Kälbern sieht man das nicht an, die kommen durchaus groß und bildschön zur Welt und mickern dann innerhalb von Tagen...


    Wer weiß denn was wirklich Fundiertes dazu?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen