Seit auf der Hut!!!

  • Hallo und schönen Sonntag.
    War heut bei den Bienen und Sie sind wieder da. Also seit auf der Hut!!!


    Gruß Jörg

  • Hallo
    Darum "Zecken übertragen aufgrund ihrer Lebensweise häufig Krankheitserreger zwischen den Wirten, ohne jedoch selbst erkrankt zu sein. Es handelt sich dabei um mehr Arten von Krankheitserregern als bei jeder anderen parasitischen Tiergruppe. Da regelmäßig auch Menschen durch ernste Erkrankungen wie Borreliose, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) oder Rickettsiosen betroffen sind, ist ein Zeckenstich eine Verletzung, mit der keineswegs leichtfertig umgegangen werden kann. Wichtigste Überträger in Mitteleuropa sind die Arten der Gattung Ixodes mit der häufigsten einheimischen Art, dem Gemeinen Holzbock (Ixodes ricinus), daneben auch die Gattungen Rhipicephalus, Dermacentor, Haemaphysalis, Amblyomma und aus der Familie der Lederzecken die Gattungen Argas und Ornithodorus."


    Siehe auch Wikipedia "Zecken"
    Impfen in Deutschland geht nur gegen FSME aber die Borreliose ist viel schlimmer.
    Gruß Jörg

  • Hallo Zusammen,
    wenn da nicht Zecke unter dem Bild gestanden hätte,
    würde ich das für eine Schildlaus oder Wanze halten.
    Was fehlt ist eine Vergleichsmöglichkeit für die Größe.
    Ist das ein Grashalm oder ein Schilfhalm?
    Viele Größe
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Das erste mal Völker im Wald stehen gehabt und schon 2 Zecken dieses Jahr erwischt ....
    Die Zweite habe ich gerade von meinem linken Knie entfernt. Mal sehen, wie sich der Stich weiterentwickelt.


    Mein Vater hat auch eine abbekommen und dazu noch gleich Borreliose.
    Dieses Jahr sind die wie die Pest :-(

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Christian : besorg dir ein Präparat mit Neem-Öl zum Einreiben, bevor du in den Wald gehst. Bei meinen Hunden funktioniert das vorzüglich, die Zecken laufen dann nur völlig verwirrt auf dir rum, beißen aber nicht. Das Zeug ist allerdings geruchlich, ääähm,:oops: eigenwillig....
    Ich geh wegen der Pferdebremsen aktuell eh nicht ohne Ganzkörperkleidung raus, deshalb muß ich mich damit nicht einduften...:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Niederbayern ist eine der Zeckenhochburgen.
     
    Ich hatte bisher in meinem Leben erst zwei Zeckenbisse, mein Sohn und meine Frau hatten die bisher schon nach einem Waldspaziergang!
     
    Das beste Antizeckenmittel, dass ihnen jetzt das Leben erleichtert, ist Anti Brumm! Dieses Schweizer Produkt hilft wirklich, wenn man sich Arme und Beine einsprüht!
     
    Ohne FSME Impfung sollte man sich absolut nicht mehr in die Natur wagen. Mein Nachbar, der immer darüber lachte und ungeimpft war, lag im vorigem Jahr mehrere Monate in einer Münchner Klinik mit einer lebensbedrohlichen Hirnhautentzündung nach Zeckenbiss!
     
    Also impfen lassen!:u_idea_bulb02:

  • Hallo,


    Zecken sind deutschlandweit verbreitet. Zeckenhochburgen sind mir nicht bekannt. Die Durchseuchung der Zecken mit FSME ist allerdings unterschiedlich. Da ist Niederbayern vielleicht eine Hochburg. In Norddeutschland ist die FSME-Gefahr deutlich geringer. Daher teile ich den generellen Aufruf zur FSME-Impfung nicht.


    Viele Grüße
    Stefan