Bienentränken aufstellen, Lockmittel?

  • Hallo,
    nachdem meine Bienchen sich die dreckigsten Wasseransammlungen zum Wasserholen auserkoren haben, habe ich ihnen Tränken mit sauberen Wasser angeboten. Leider interessieren sie sich dafür überhaupt nicht.
    Ich habe mehrfach Tricks gelesen, wie man die Damen dazu bewegen kann die aufgestellten tränken anzunehmen, finde diese Textstellen leider nicht mehr. Soweit mir in Erinnerung ist, war ein Methode das zugeben von ein wenig Salz. Ist das richtig?
    Wer kann mir noch andere Empfehlungen geben?


    Grüße aus dm sonnigen Saaletal
    Ralph

  • Hallo Imkerfreund,


    dass mit dem Salz kann schon helfen. Die Bienen brauchen Mineralien. Daher fliegen sie oft die Tränken an, die für uns vielleicht etwas dreckig erscheinen und wir sie daher für ungeeignet erachten. Wahrscheinlich enthalten diese "Quellen" jedoch wichtige Mineralien für die Bienen.


    Ein benachbarter Pferdewirt berichtete mir, dass meine Bienen gerne am Pferdeurin schlabbern. Warum ist klar - die Bienen finden es gut - nur die Imker oft nicht. :wink: Ich denke, schlimm ist das nicht, aber eine gute Tränke muss viele Mineralstoffe enthalten.


    Gruß,


    Frank.

    Ich halte Bienen seit 2005; hauptsächlich in Segeberger Beuten; Momentan 14 Carnica-Völker; Varroabehandlung: mit Ameisensäure im Apimedea Verdunster und Oxalsäure

  • Hallo Ralph
    Ich habe hier einige Gefäße mit Rheinkies 0-16 gefüllt, die immer feucht gehalten werden. Da nehmen sie liebend gern das Wasser ab. Ich vermute, es liegt auch an den Mineralien, denn frisches Wasser lassen sie stehen, solange der Kies feucht ist.

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Ich erwische sie - trotz "besserer" Möglichkeiten - auf der Mistlege, am Sandhaufen, im Kompost und auf einem Faßdeckel mit modrigem Laub.
    Eine Bienentränke mit sauberem Wasser in unmittelbarer Nähe wird so gut wie garnicht beflogen... :( 
    Im Immengarten war Hochbetrieb auf einer völlig mit Algen zugewachsenen Wasserstelle.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Guido,
    danke, klasse, na klar! :D Manchmal reicht ein kleiner Denkanstoß.


    Ich nehme Saalekiesel und mach denen einen sonnigen Saalkies-Strand. Ich hab mir nen Kopf gemacht wegen der Schwimmhilfen, die Korkenschwimmer gefallen mir nämlich gar nicht so recht. :oops:
    Die Ränder der Tränken werden mit Moos gepolstert, dann sehen die Plasteblumenuntersetzer auch nicht mehr so häßlich aus.


    Und die Bienen werden´s mögen! :wink: 
    Eine leichte Priese Salz werde ich auch reinmachen.


    Gruß
    Ralph

  • Hallo Ralph
    Rheinkies 1-16 heißt natürlich, dass auch Rheinsand mit dabei ist :wink:

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo Guido,
    denk dran, meine mögen sicher keinen Rheinkies und Sand, ich imkere mit einer lokal angepassten Biene. 8)


    Ich bin mal losgezogen und habe, einige kleinere Sandsteinbrocken geholt, ein wenig Baumrinde und Moose. Das ganze schön in die Gefäße drapiert und hoffe nun darauf, dass das alles genug Moddergeruch für die Bienen verströmt, damit sie es annehmen.


    Leider hat sich grad die Sonne verzogen, der Wind etwas aufgefrischt und damit sind auch auch die Bienen in den Stock verschwunden. :oops:


    Bei Erfolg, gibts ein Bild! :wink:


    Gruß
    Ralph

  • :D ich hab immer zwei Tränken; eine mit Salz und Lehm drin, und eine mit VitC und Lehm und einem EL Honig. An ganz sauberes Wasser gehen sie einfach nicht, der völlig veralgte Teich des Nachbarn ist ihr Lieblingsziel...
    Aber immer noch besser als der Misthaufen vom Pferdehof 1km weiter... :roll:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • @ RST


    einfach einige Fingerspitzen von Deinem Honig direkt bei der Tränke verstreichen und die ersten Besucher kommen bereits innerhalb weniger Minuten angeflogen.



    Aber wesentlich effektiver ist ein kleines Biotop mir etwas Grünzeug drinnen, macht fast keine Arbeit, schaut urgut aus und die Bienen haben echt Freude damit.

  • Hallo zusammen,
    ich benutze seit 2 Jahren einen übergroßen Blumentopfuntersetzer.
    Diesen habe ich mit Moos aus dem Wald ausgelegt und in ca.5 Meter Entfernung von den Beuten aufgestellt. Das Moos halte ich immer gut feucht.(wenns nicht der Regen macht :lol: )
    Die Bienen haben die "Tränke" in kurzer Zeit angenommen und sind zeitweise auch jetzt schon wieder dort anzutreffen.

  • Hallo allerseits,


    Mein Vater hatte in der Nähe seines Bienenstandes eine Tränke, die ebenfalls mit Moos funktionierte: Er hatte eine Holzplatte gemacht, die genau in ein oben offenenes Fass hineinpasste. Auf die Platte hatte er Moos gelegt. Diese Platte schwamm nun in der mit Wasser gefüllten Tonne. Das Moos war immer voller Bienen. Das ganze funktionierte fast ganz ohne Pflege.


    Einen Kritikpunkt sollte man bei diesen Bienentränken nicht aus dem Auge verlieren: Die Gefahr, das Krankheiten, insbesondere Nosema unter den Bienen verteilt werden könnte.
    Aus diesem Grund verzichte ich auf eine Bienentränke.


    Gruß Hubert

  • Hallo,
    ich habe bei mir am Stand Regenfässer stehen, da ist immer gut Betrieb. Die Fässer stehen ca. 5m von den Völkern entfern, und manchmal denkt man da muss ne gute Tracht sein, soviel wird zwischen fass und Völker geflogen. Ich hatte am Anfang als Schwimmhilfen kleine Bretter drauf, aber die wurden nicht verwendet. Die Bienen sitzen am rand des fasses und trinken. Auf dem anderen rechenr hab ich glaub ein paar Pics, sieht ganz lustig aus, allerdings komme ich da erst in ca. 2 Wochen wieder ran.
    MfG jeffrey