Ist AS-Behandlung jetzt möglich?

  • Der letzte Winter war ja sehr komisch,- sprich viel zu warm, und deshalb praktisch keine brutfreie Zeit. Macht eine AS- Behandlung (Schwammtuch) jetzt im Vorfrühling, natürlich an einem warmen Tag, Sinn, um mit so wenig Warroen wie möglich in die Saison zu starten? Oder was spricht dagegen?
    Danke für alle Tips im Voraus.

  • Hallo Biennix ,
    jetzt oder auch im Frühjahr ist eine AS-Behandlung der Bienen nicht zu empfehlen, da sie schädlich für das Volk und die Volksentwicklung ist.
    Meine Empfehlung, Drohnenbau nach Verdeckelung ausschneiden und nach Trachtende AS-Behandlung.
    Das wichtigste aber frühzeitige Ablegerbildung. Dies entlastet die Wirtschaftsvölker und die Ableger haben, wenn sie z.B. mit Milchsäure (in der brutfreien Phase) behandelt wurden, einen guten Start.


    Gruß an alle ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Es gibt Bestimmungen, nach denen eine bestimmte Anzahl von Tagen vor der zu erwartenden Tracht keine fremden Chemikalien in das Volk eingebracht werden dürfen, wenn Du Honig ernten willst. (Hab ich mal wo gelesen und frag mich bitte nicht wo). Deshalb sollte OS (O.K. was anderes aber fällt wohl auch da in die Chemikalienkiste) spätestens bis Weihnachten/Neujahr in's Wirtschatsvolk eingebracht werden.
    Gruß
    Jan-DAvid.

  • Hallo Biennix,


    das einzige was ich dir raten kann ist eine Behandlung mit MS (Milchsäure), das sollte wenn möglich so bald wie möglich gemacht werden.
    Man bekommt zwar nur die Milben die auf den Bienen sitzen erwischt, aber so viel Brut ist noch nicht vorhanden.
    Die Behandlung ist sicher, sehr Bienenverträglich und kann ab 5 Grad Temperatur durchgeführt werden.
    Die Drohnenbrut sollte nach Möglichkeit auch entfernt werden.


    Für das nächste Bienenjahr solltest du dich besser vorbereiten und ausreichend behandeln.