Frühlingsstimmung

  • Hallo zusammen,
    heute ist es schön 8) . Guckt:



    Das rechte Volk fliegt schon seit Tagen, während das linke nie vors Loch kam. :o Ich hatte schon Schiss.



    Beutenrückseite linkes Volk, hier seht ihr den Hinterausgang!!!
    Ein kleiner Schlitz wird stets als 2. Flugloch genutzt.



    Hummelkönigin wärmt sich in der Sonne auf.



    Und noch ein Sonnenanbeter.



    Nicht ganz so gut zu erkennen :oops: : 1000 Krokusse hab ich da verbuddelt, und die ersten blühen. :D


    Aktuell haben wir 10 Grad im Schatten, aber in der Sonne war es so warm, das eine Strickjacke reichte.
    Gezz kommt der Frühling 8):lol: . Endlich!

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Neid Neid!!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Gestern und heute bei bei uns (Unterwesterwald!) bei ca. 12 ° außergewöhnlich guter Bienenflug!
    Habe auch schon eine Hummelkönigin gesehen - meine erste für dieses Jahr!


    Um es den Bienen beim Aus- und Einfliegen bequemer zu machen, habe ich das Flugloch mit einem Keil enger gemacht und zuvor das als Mäusesperre dienende (Absperr-) Gitter entfernt.


    Dieser Fluglochkeil besitzt eine ca. 15 cm lange Einflugöffnung, bei einer wegen der Spitzmausgefahr geringen Höhe!


    Ich will damit das sich jetzt entwickelnde Volk gegen die Nachtkälte schützen.


    Ist das so richtig gedacht oder sollte man noch weit offen lassen?


    Danke im Voraus
    Kalle

  • Moin, moin!
    Hier im kalten Norden tut sich noch nix mit Frühling. Heute waren bar Sonnenschein aber bescheidenen Temperaturen unter 5° C nur ganz wenige Bienen am Einflugloch, die sich zum sterben ins Gras legen wollten. Bienenflug war so gut wie Null.
    Durch Handauflegen konnte ich ein sehr kleines Brutnest bei einigen Völkern feststellen.


    Gruß Andreas

  • Hallo miteinander.


    [satire an]In eine eingriffsarme Betriebsweise würde ich dieses Forum mit einbauen - fast gleichzeitig sind die gemachten und hier geschilderten Beobachtungen zuhause bei den Bienen zu sehen. Da erspart man sich die Nachschau :wink: Schwarmnachschau? - wieso? Steht doch im Forum, wenn sie schwärmen :wink:
    [/satire]


    Hier auch Bienenflug, trotz Wind. Sonnig, daß einem das Herzchen lacht. Pollen schleppen sie auch ran.
    Wär's doch mal wieder Sommer...


    Bernhard

  • Klasse Fotos!
    Es ist eine Wucht, wenn jemand weiß, was für Effekte man mit der "richtigen" Belichtungszeit errreichen kann! :D 
    Wie lange fotografierst du schon? Bestimmt viele Jahre Analog-Erfahrung?


    Hochachtungsvoll
    Ralph


    PS: Die EXIF-Daten hätten mich sehr interessiert.

  • Ralph,
    die Exif?


    Hier:


    Make - SONY
    Model - DSLR-A100
    DateTime - 2006:02:16 12:54:44
    ExposureTime - 1/320 seconds
    FNumber - 6.30
    ExposureProgram - Normal program
    ISOSpeedRatings - 100
    DateTimeOriginal - 2006:02:16 12:54:44
    MaxApertureValue - F 2.83
    MeteringMode - Center weighted average
    LightSource - Daylight
    Flash - Not fired, compulsory flash mode
    FocalLength - 100.00 mm
    ExposureMode - Auto
    WhiteBalance - Manual
    DigitalZoomRatio - 0 x
    FocalLengthIn35mmFilm - 150 mm
    SceneCaptureType - Standard
    GainControl - None
    Contrast - Normal
    Saturation - Normal
    Sharpness - Normal


    Das obere Bild hat ähnliche Daten, beide Bilder wurden beschnitten.
    Beim unteren Bild wäre ein Schärfeverlauf über die Augen/Kopf besser. Das braucht einfach ein paar Aufnahmen, wenn alles stimmen sollte. Besorgt euch eine dicke Speicherkarte! Die Tiere waren ziemlich hurtig unterwegs, das macht es nicht einfach und den Ausschuß recht hoch.
    Gute Resultate gibt es, wenn eine Blütenanordnung anvisiert, der AF abgeschaltet und auf ein hungriges Tier gewartet wird.


    Gruß
    Simon

  • Hallo Ralph,
    für kompromisslose Qualität bei Nahaufnahmen empfiehlt sich eine Festbrennweite. Für einen Imkerkollegen :wink: teste ich ein Minolta AF Makro 100mm 1:2,8 auf einem digitalen Sony A100 Body. Die Linse bringt wunderschöne Abbildungen zustande.


    Gruß
    Simon

  • Hallo Simon,
    bis jetzt hab ich immer die Meinung vertreten, dass die normalen Prosumer für Leute wie mich besser sind, als die DSLR.
    Aber die Möglichkeit mit der Tiefenschärfe vernünftig zu gestalten hat man doch nur mit dieser und ordentlichem Glas. :wink:


    Wenn ich mich von meiner Bienenhobbyinvestitionen wieder erholt habe, werde ich neu überlegen! 8)


    Wenn du Lust hast, kannst du ja einen Account auf http://galerie.immenwiese.de eröffnen. Ich würde mich sehr darüber freuen!


    Gruß
    Ralph