Bodenwechseln und Zarge tauschen

  • 1. Ich habe gehört, nach dem Winter den Boden zu wechseln, könnte gut sein. Dann sind die toten Bienen, die auf dem Bodengitter liegen, leichter zu entfernen. Die Bienen machen hier zwar manche Arbeit selbst, aber eben vieles auch nicht. Gibt es Erfahrungswerte, wann der optimale Zeitpunkt ist?


    2. Zarge tauschen: Erfahrungswerte für besten Zeitpunkt?
    Ist hier auch Umhängen eine Möglichkeit, statt untere weg und volle drauf?


    Bei uns ist jetzt morgens 0 Grad und am Nachmittag ca. 10-12 Grad mit leichtem Flug. Soll ich noch warten? Ich möchte nicht zu früh das Ganze durcheinanderbringen.


    Harald

  • Hallo Harald,


    in deiner ersten Zeile hast du die Antwort schon selber formuliert:


    Nach dem Winter !


    Störe die Bienen jetzt nicht und warte die ersten warmen Tage Ende März / Anfang April ab. Für einige richtige Nachschau im Bienenvolk ist es noch zu früh und zu kalt.
    Aus hygienischen Gründen sollte alles Material entsprechend gereinigt werden, wenn es notwendig erscheint.
    zu 1)
    Grundsätzlich würde es reichen, wenn du die Zarge abhebst und den Boden reinigst. Aber feg das angesammelte Gemüll nicht hinter die Beuten, sondern entsorge es.
    zu 2)
    Wenn du Zargen zum Reinigen tauscht, dann entnehme auch die braunen Waben oder tausche die Zarge komplett aus.


    Grundsätzlich gilt im Frühjahr: Die Außentemperatur sollte 15 Grad C betragen oder die "gefühlte Temperatur": wenn du mit einem kurzärmligen Hemd beim Arbeiten an den Bienen nicht das frösteln anfängst.

    Viele Grüße aus Niedersachsen


    Martin

  • bienenmartin2 schrieb:

    In deiner ersten Zeile hast du die Antwort schon selber formuliert:


    Die Antwort gefällt mir. Die gibt meiner gefühlten Ahnung etwas mehr Sicherheit.


    Zitat

    Grundsätzlich gilt im Frühjahr: Die Außentemperatur sollte 15 Grad C betragen oder die "gefühlte Temperatur": wenn du mit einem kurzärmligen Hemd beim Arbeiten an den Bienen nicht das frösteln anfängst.


    Gut. Ich muss allerdings den Thermometer benutzten. Denn meine gesunden Bienen sind freudige Stecher. Die lassen mich bisher die letzten 2 Jahre selten ungestochen, verfolgen mich auch auf dem Gelände ganz gut. Bin wohl der Bär.


    Danke.
    Harald

  • Hallo Harald,


    HO schrieb:


    2. Zarge tauschen: Erfahrungswerte für besten Zeitpunkt?
    Ist hier auch Umhängen eine Möglichkeit, statt untere weg und volle drauf?


    Wenn Du die Zargen tauschen willst, dann musst Du den Blühbeginn der Wildkirsche abwarten. Erst dann ist das Volk in der Lage, den Eingriff schadlos zu überstehen. Das habe ich bei Bretschko gelesen.
    Zargentausch wird deshalb kaum noch praktiziert.

  • drohne schrieb:

    Wenn Du die Zargen tauschen willst, dann musst Du den Blühbeginn der Wildkirsche abwarten.


    Super.
    Die 5 Beuten stehen direkt unter einem Wildkirschenbaum. Und an dem ist das Thermometer angebracht.


    HO

  • @ Harald


    Zitat

    meine gesunden Bienen sind freudige Stecher. Die lassen mich bisher die letzten 2 Jahre selten ungestochen, verfolgen mich auch auf dem Gelände ganz gut. Bin wohl der Bär.


    Auch das kannst du ändern. Weisel deine Völker um. In deinem näheren Umkreis wird es bestimmt einen Imker geben, der Königinnen züchtet.
    Ca. 6 Wochen nach der Umweiselung wirst du den Erfolg sehen.

    Viele Grüße aus Niedersachsen


    Martin

  • Hallo Drohne,


    ich habe das Buch von Bretschko nicht gelesen, meine ich zumindestens.
    Wie soll man deine Aussage interpretieren:


    Zitat

    Zargentausch wird deshalb kaum noch praktiziert.


    ???



    In diesem Forum werden Bücher zitiert und Links von Internetseiten mit dem Inhalt von hochwissenschaftlichen Abhandlungen eingestellt. Viel interessanter ist doch: Welche Erfahrung hast du in der Praxis gemacht?

    Viele Grüße aus Niedersachsen


    Martin