• und die Honig wären?
    welche Sorten sind die 160 dann??

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • was ist jetzt da das Problem?


    Kunden hören sowas gerne!


    und wenn ich da so mache Internetauftritte sonst vergleiche gibt welche die erzählen Dinge die die Kunden gar nicht wissen wollen!


    Also wo hast du da ein Problem?


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • @ Drohn


    Kunden lieben solche Aufmachungen und sind ganz begeistert darüber, denn genau so etwas wollen sie natürlich bei einem Verkaufstand auch sehen. Dieser Vermarkter ist eben ein Profi der weiß was Kunden lieben.


    @ Michael Stro


    Wennst clever bist, sind 160 verschiedene Honigsorten gleich beisammen. Persönlich habe ich etwa 30 - 40 Sorten in meinem ständigen Programm, jährlich kommen zwei bis drei weitere dazu. Lautet der berühmte Werbespruch nicht etwa so "ich bin doch nicht Blödmann". Mediam... ist nicht umsonst die Nr.1!


    LG Josef

  • Ich meinte eher den Clip an sich.
    Kenne nun einige Seiten, einen Videoclip oder ähnliches findet man ganz ganz selten!
    Die Idee ist doch nicht schlecht oder?


    es gibt wirklich sehr gute Seiten:


    http://bee-info.com/honigsorten.php?lang=de


    https://www.betty-darling.de/shop/honig.html


    http://www.museo-plattner.it/d/shop/honig.htm


    http://www.provencehonig.de/


    http://www.die-honigmacher.de/


    und und und....


    aber nirgendwo ein chlip!


    Warum?


    Bis Bald


    der
    Drohn

  • sabi(e)ne schrieb:

    :lol: Weil man dafür ne Video-cam haben muß und ein Stativ?


    Aber aber Sabine, ist doch heutzutage Standardausrüstung, kürzlich habe ich mir bereits meine zweite Olympus Digi Cam angelacht, eine für das Hobby fischen und die neue für den Beruf. 7,1 MPxln kosten lediglich den gegenwert von 30 kg Honig.


    Mach dich auf etwas gefasst, wenn ich schnalle wie man hier Fotos rein gibt, siehst mich in natura vor der Linse, na da wirst aber erst schauen.


    LG Josef :wink:

  • sabi(e)ne schrieb:

    :D Fotos auf einem Server ablegen, dann die Adresse zwischen img und /img ablegen.... :wink:


    Danke herzlich Sabine, sehr nett von Dir. Morgen wird fleißig geübt und wenn es klappt, kommen natürlich auch von mir Fotos herein, die hoffentlich auch Gefallen finden.


    LG Josef


  • Hallo Drohn,


    bist du schon mal vor einer Kamera gestanden?


    oder hast du schon mal einen AB besprochen?


    bis du so einen Chlip im Kasten hast das dauert!


    nicht jeder ist so gut wie der von der " Mamburg Hannheimer" :wink:


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • :lol: Und die Zahl der Megapixel ist eher nachrangig, bei allen bildgebenden Verfahren ist der Durchmesser des Objektivs viel wichtiger, weil je mehr Licht reinkommt, desto besser.
    Einer der Gründe, warum ich doch lieber ne dgitale Spiegelreflex hätte...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • stimmt, aber der größte Vorteil einer Spiegelreflex ist, daß Du die Objektive je nach Bedarf wechseln kannst. Also Macro, Tele usw... Aber wenn man da etwas vernünftiges möchte, das geht ganz schnell ins Geld :-(
    Wenn ich hier so manche Bilder sehe, ich weiß nicht was da eine Spiegelreflex besser könnte. Jedenfalls die Einstiegsmodelle die für unsereiner gerade noch bezahlbar sind.
    Richtig schreibst Du, je mehr Licht desto besser. Also gucken auf große Blendenöffnung, mindesten 2,8 würde ich sagen, der Durchmesser des Objektives ist dabei nicht entscheidend, eher wieder die Qualität des "Linsenglases" (?)


    Beste Grüße
    Hartmut, fotografiert mit einer Nikon DSL 70