Prognose 2007

  • Drohn schrieb:


    frühe sehr heftige und kurze Tannentracht ab dem 9. Juni.


    Wartens wir ab.


    sagt vorraus
    der
    Drohn


    :o Ich habe hier im Norden noch nie Tannentracht gehabt, weil wir keine Tannenwälder haben. Das wird wohl nichts !


    sagt für sich vorraus
    Drohne Daniel


    (Du kannst die örtlichen Gegebenheiten in dieser Welt nicht vernachlässigen. Da solltest Du schon mit Ortsangaben arbeiten. Alles andere hat " SEHER - Qualitäten 8) )

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hi Drohn,


    früher Trachtbeginn, heftiger Volksaufbau, Schwärme.
    Stimme Dir voll und ganz zu.
    Wenn ich mir die Natur anschaue, ist der Winter vorbei.
    Bevor Henry wieder seine Wollsocken schickt. :D 
    Mit "Winter" meine ich Dauerfrost für mindestens 1 Woche.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Die Biene in den Bauernregeln

    Bienen und Schafe ernähren den Mann im Schlafe.


    Spielen die Mücken im Februar, frieren die Bienen das ganze Jahr.


    Josephus(19.3.) klar- gutes Honigjahr.


    Kommen die Bienen bis Ende April nicht heraus,ist es mit dem schönen Wetter aus.


    Ein Bienenschwarm im Mai, ist Wert ein Fuder Heu.


    Wenn im Mai die Bienen schwärmen, kann der Bauer vor Freude lärmen.


    Kalter Juniregen bringt Wein und Honig keinen Segen.


    Zu viel und kalte Regen kommen dem Bienen- und Weinstock nicht gelegen.


    Honigtau bringt Blattläuse.


    Im Juli will der Imker schwitzen, als hinterm warmen Ofen sitzen.


    Regnet,s viel im Monat August, so regnet's Honig und Most.


    Wenn`s im September blitzt und kracht, gibt`s eine späte Blütenpracht.


    Wie der Herbst, so die Bienen.


    Wenn an Mariä Opferung (21.11.) die Bienen fliegen, ist das nächte Jahr ein Hungerjahr.


    Wenn die Bienen zeitig verkitten, kommt ein harter Winter geritten.


    Sitzt der Imker am PC- gibt es Frost und sehr viel Schnee.


    Im Winter tragen die Bienen keinen Honig.


    Der Honig sitzt nicht weit vom Stachel.

  • Wer wollte neulich wissen an welchem Dienstag der Winter kommt? Nun weiß er welchen Dienstag:lol: :lol: :lol: 
     
    Das erste Volk hatte am letzten Dienstag schon angefeuchtete Näpfchen, fertig zur Eiaufnahme. Das Volk sitzt auf 11 Waben Dadant und hat schon verdeckelte Drohnenbrut. Sobald es warm wird, wird der weiter machen:-D
     
    Weidentracht war gut ich hatte Zunahmen von täglich über ein Kilo:p
     
    Leider ist das nun vorbei. Werde mal schauen gehen wie die Abnahmen die letzten Tage waren.
     
    Bis denn....
     
    der
    Drohn

  • Zum Thema Bauernregeln:


    Bauernregel (für den 24. März): Scheint auf Sankt Gabriel die Sonn', / hat der Bauer Freud' und Wonn'.


    aus: www. heiligenlexikon.de


    hoffen wir, daß's was wird mit dem schönen Wetter....


    Grüße!
    Jan-David.

  • Hurra, jetzt kommt Die Sonne durch und es bleibt Nachts weiterhin kalt!!
     
    So nun schnell Gläser verteilen und auf die Verkaufsstände bringen, heute ist Konfirmation und die gehen gleich alle spaziern und die Kinder wollen dann einen bärigen Honig...wetten!!!!
     
    das wird ein Spaß....
     
    der Drohn