MS behandlung mit Bienengift

  • Hallo
    Vor einiger Zeit lief mal ein Bericht darüber im Fernsehen. Auf welchem Sender weiß ich nicht.
    Kennt jemand diese Dame die In den U.S.A. diese behandlungen dur führt. oder kennt jemand einen der näheres drüber weiß

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hallo Ruben,


    hab den Bericht auch gesehen, kann Dir aber leider nichts Näheres mehr sagen.
    In der Osterr. Bienenwelt war vor einigen Monaten zu lesen, daß sie MS_Patienten mit Gift behandelt haben aber keine eindeutige, medizinische Verbesserung feststellen konnten. Jedoch alle Patienten,
    das Gefühl einer Besserung hatten. So Art Plazeboeffekt. Ich glaub, war ne englische Studie, was aber auch gar nichts sagen muß.
    Ich will Dir aber nicht die Hoffnung zerstören, hoffentlich kann Dir jemand anderes weiterhelfen.


    Grüße Simmerl

  • Hallo Ruben,
    im Deutschen Bienenjournal 1/2006 und 7/2006 wurde darüber geschrieben. Mit Namen der Ärzte, allerdings aus dem Osten (Rußland, Rumänien) Der Autor war jeweils: Prof.Dr. Jost H. Dustmann. Sicher über das Bienen-Journal zu erreichen. Viel Erfolg!

  • Ich kenne diese Therapie!
    Ich hab mal vor 2 Jahren einen Kunden gehabt, der mich gebeten hat, lebende Bienen für eine Bienenstichtherapie zu liefern.
    Dieser Patient war schwer MS-krank (dauerbettlägerig, Rollstuhl, Dekubitus - täglich Kortison)
    Er hat sich diese Bienen mit einem Kö- Zeichenrohr auf die Haut gesetzt und zum stechen gebracht.
    Wieviel Bienen täglich weiss ich nicht mehr. Der Erfolg war, dass er eine gewisse Zeit kein Kortison mehr gebraucht hat.
    Der musste aber dann diese Therapie abbrechen, da irgendwelche Eisenwerte nicht mehr gestimmt haben.
    Die Therapie hat er von einer englischen Internetseite, wo das propagiert wird.
    mfg.
    happybee