Checkerboarding Test 2007

  • :roll: Eisvogel,
    wo steht im Script was von Wandern?
    Es steht im Script, daß aus 1 BR 3 werden, plus HR.
    Sitzt das Brutnest blöd, wie bei mir auf 2 Zargen, hab ich 5er.
    Und?
    Wo ist das Problem?
    Wo ist da Grund zu Wut?
    Ist irgendwas kaputtgegangen?
    Ist irgendwer zu Schaden gekommen?
    Hat irgendwer weniger Ertrag?
    Es ist Ende März, take time...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Was will ich beurteilen? Was nach dem Aufsetzen passiert ist.
    Die Biene braucht bekanntlich +-21 Tage um auf die Welt zu kommen.
    Bald kommen CB Bienen zur Welt.
    Die Differenz zu anderen Völkern zu unterscheiden, ist von Anfang an wichtig.


    Gruß
    Simon

  • Hallo ,
    Sabi(e)ne meint wir im Süden sind dem Norden drei Wochen voraus , das ist in diesem Jahr nicht der Fall. Bei uns in der Rheinebene blühen im Augenblick auch die Magnolien Traubenhyazinden und Mahonien ,die Kirschen beginnen in den nächsten Tagen.
    Gruß Uwe

  • Hallo CB-Tester,
    auch wenn das hier außer Sabine nicht all zu viele interessiert: Ich werde nicht wie geplant am CB-Test 07 teilnehmen können.
    Grund: Mangel an ordentlich ausgebauten Leerwaben und an Futterwaben. Die Damen haben wirklich die letzten 14 Tage so viel Futter verbrütet, dass mir schwindlig wird!


    Sonniger Gruß aus dem Saaletal
    Ralph

  • Hallo Imkerkollegen!

    Ich habe das übersetzte Script durch Sabi(e)ne bekommen und kann nur sagen, dass die Schwarmzusammenhänge aus einem ganz anderen Licht beleuchtet werden. Bin gerade dabei das Script durchzuarbeiten und vergleiche mit meinen eigenen Beobachtungen.

    Es ist mir schon längere Zeit klar, dass die in der Literatur genannten Schwarmgründe nicht so richtig stimmen können. Als Beispiel möchte ich den immer wieder angeführten Futtersaftstau nennen. Es ist in unserer Gegend möglich, dass die ersten Schwärme ab Ende April fallen. Zum Zeitpunkt der Einleitung der Schwarmvorbereitung hat jede Pflegebiene mindestens zwei Larven zu versorgen. Wie sollte da ein Futtersaftstau entstehen?

    Ich bezeichne das Script als "Denkwerkstätte". Es enthält viele Anregungen zum Nachdenken. Ich bereue die Investition von 8,-€ nicht. Sollte ich dadurch nur 1 kg Honig mehr ernten, so wären die Unkosten gedeckt.

    Außerdem andere Hobby´s kosten noch viel mehr Geld.

    MfG

    Honigmaul


  • So ist es, denn nur aus Erfahrung wird man klug und weiß wovon man redet.


    Bei uns im lieben Österreich gibt es diesbezüglich -nach meiner Erfahrung- keinerlei Hinweise. Heuer nicht mehr da der Betriebsablauf feststeht, aber möglicherweise im kommenden Jahr werde ich die Sabine diesbezüglich ansprechen.


    LG Josef

  • Hallo CBler,
    war heute bei den CB-Völkern und habe in drei reingeschaut.Die Mädchen haben im dritten Magazin die Leerwaben ganz ordentlich mit Honig aufgefüllt.
    In einem von drei geöffneten war Brut im dritten Magazin(auf zwei Waben Bierdeckel groß),in den Honigräumen findet man noch kaum Bienen.mal sehen ob die Mädchen den Honig weiter nach oben schaffen oder ob sie eine geschlossene Honigkappe bekommen.


    Gruß Uwe

  • Hi, Uwe,
    ich konnte wegen Sch***Wetter noch nicht wieder gucken, aber das hört sich nicht so toll an mit den zugetragenen Waben....
    Bist du sicher, daß das brutfähige Waben sind, und keine zu steilen und zu weit ausgezogenen Honigwaben?
    Der Winkel bei Brutwabenzellen ist viel flacher als bei Honiglagerzellen....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne,
    die Leerwaben welche ich zum Checkern genommen habe waren ganz normal ausgebaute helbraune Brutwaben,habe extra keine Honigraumwaben genommen.
    Eigentlich möchte ich den Test so weiterlaufen lassen habe aber darüber nachgedacht die angetragenen Waben durch leere zu ersetzen,dies kopliziert aber alles.
    Gruß Uwe

  • Hi, Uwe,
    das beruhigt mich ja dann schon etwas...:-D
    Ich warte auf wärmeres Wetter hier, vor allem mal ohne diesen grottigen Wind...:evil:
    Bei diesem Frühjahr ist irgendwie nix mehr normal.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Bisher habe ich den Verdacht, dass es nix wird mit dem Verbrüten des Honigs. Warum sollten die Völker mehr verbrauchen als andere? Es wurde ein verzagtes Brutnest in die zweite Zarge angelegt, die Massen an Honig verhindern die großflächige Ausdehnung der Brut. Die Brut wird auf den leeren Waben nicht höher gezogen, die vollen Honigwaben bilden das Limit der Ausdehnung. Zum Glück gab es bisher nur anheizende Pollentracht aber keine Zunahmen, sonst wäre unter Umständen der zweite Raum zum Honigraum geworden. Das Brutnest sitzt bisher überwiegend in der ersten Zarge. Mit Mittelwänden erweiterte Völker bzw. Zweizarger denen das Futter rechtzeitig entnommen wurde, haben den freigewordenen Raum zu gewaltigen Brutnestern verwandelt. Ich vermute auch, dass in der dritten Zarge nicht gebrütet wird, sie wird demnächst die Honigzarge bilden. Demnächst werde ich alle CB Völker kontrollieren, bisher nur der Eindruck aus einem Volk, hoffentlich.


    Gruß
    Simon

  • Hallo Sabine, bitte melden! :cool:


    Sabine, mich würde ganz konkret interessieren, was deine CBten Völker im Moment machen.
    Sind sie dabei den Honig der Futterwaben zu verbrüten, oder, wie bei einigen anderen Testern, statt dessen die Leerwaben vollzutragen?


    Gruß
    Ralph

  • Hi, Ralph,
    ich hab hier dermaßen grottiges Wetter, daß ich nicht gucken mag (siehe meine Antwort von gestern), aber zum WE soll es besser werden, und ich bin selbst gespannt, was ich sehen werde.
    Ich knabbere an dem Datum für den Schwarmabbruch, das etwa mit der Apfelblüte korreliert: meine Straßenapfelbäume fangen gerade an, die Blüten zu öffnen, vier Wochen zu früh....:eek: , mein Glockenapfel ist noch ganz ruhig....
    2005 und 2006 paßte das aber 100%ig, und ich grüble.....
    Sobald ich gucken kann, berichte ich.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen