Wassergehalt und Luffeuchtigkeit

  • Welcher Wassergehalt würde sich einstellen wenn
    ich den Honig bei 60 oder 70 % Luftfeuchtigkeit
    offen stehen lasse ?
    Gibt es dazu Tabellen ?
    Ist der resultirende Wassergehalt von der Honigsorte abhängig ?

  • nein, das ist rein physikalisch schlicht von der Lufttemperatur abhängig.
    Warme Luft kann sehr viel mehr Wasser aufnehmen als kalte, also ist nicht die Feuchte allein, sondern die Temperaturdifferenz entscheidend.
    Warmer Honig wird also in kalte feuchte Luft eher noch Wasser abgeben, wenn sie noch nicht gesättigt ist, und umgekehrt wird eiskalter Honig aus warmer feuchter Luft sehr schnell Wasser ziehen.
    Die Honigsorte ist nur insofern ausschlaggebend, als das Heidehonig höhere zulässige Wassergehalte hat als normaler Honig.
    Wenn er offen steht, zieht er immer Wasser, mal schneller, mal langsamer, außer wir haben 15° unter Null und eine Luftfeuchtigkeit von 20%.... :wink: 
    Deshalb bevorzuge ich ja Twist-off-Blechdeckel, die sind dichter als die Plastikdeckel vom XXX....
    Worauf willst du hinaus?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Wenn ich den Honig über längere Zeit offen stehen lasse, dann gehe
    ich natürlich davon aus daß sich dieser der Umgebungstemperatur anpasst.
    Die relative Luftfeuchtigkeit gibt ja das Verhältnis zwischen Temperatur
    und Wassergehalt an.
    Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit stellt sich auch ein relativer
    Wassergehalt im Honig ein.
    Gibt es dazu Untersuchungsergebnisse ?

  • Hallo Stefan,


    bei der Sache kommt es zum Einen auf den Wassergehalt des Honigs selbst an und auch von der Temperatur.


    Ein Honig der einen sehr niedrigen Wassergehalt (z.B.14,5%) hat, wird in einem Raum, der vielleicht so 13-15° C hat, und 70% rel luftfeuche nur sehr langsam Wasserziehen! Honig mit 19,5 % bei 20° C zieht im gleichen Raum sehr schnell so viel Wasser, daß er auch recht bald zu gären anfängt!


    Das ist nicht abhängig von der Honigsorte und auch nicht ob er kristalisiert ist, oder flüssig! ganz egal!


    ab ca. 50% relativer Luffeuchte ist es dann umgekehrt! Honig welcher einen sehr hohen Wassergehalt hat beginnt schon recht schnell zu trockenen gibt dann Wasser ab! und zwar je wärmer desto schneller bzw. besser! Es gibt dazu Wissenschaftliche Arbeiten, aber frag mich nicht wer die gemacht hat!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!