• Hallo Imkers,
    ich habe einige Weißdornpflanzen, welche ich natürlich auch pflanzen möchte.
    Gibt es wegen dem Pflanzort eigenlich irgendwelche Vorgaben? Ich glaub in der Nähe von Obstanbaugebieten sollt man ihn wegen des Feuerbrands nicht pflanzen. Gibt es da Abstände einzuhalten? Wie verhält man sich in geschlossenen Ortschaften? Dort besitzt ja auch jeder Kleingärtner einige Obstbäume.
    Also, für jeden sachdienlichen Hinweis bin ich dankbar um irgendwelchen Streitigkeiten vorzubeugen.
    Gruß Peter

  • Danke Sabine.
    Na, die Schweizer sehen das doch etwas kritischer.


    Sabine, kannst du mir wegen dem Abstand zum Nachbarn sagen, welche Ausmaße ca. eine blühende Weißdornhecke bekommt und verträgt sie auch Schatten oder Nässe?
    Peter

  • Ich darf diese Frage beantworten: wir sind hier reichlichst mit Weißdornhecken gesegnet.


    Die Heckenform wird nur durch Schnitt des Weißdornbaumes erreicht. Die Ausmaße der Hecke bestimmst Du selbst durch Schneiden. Wir haben hier eine 60cm tiefe Hecke und wir haben 2,5m tiefe Hecken entlang der Pferdekoppeln. Auswirkungen auf das Obst kann ich nicht beobachten, was daran liegt, daß ich nicht darauf achte :wink: Ich komme nur im Spätsommer und Herbst und fahre das Obst in der Schubkarre weg.



    Weißdorn ist ein Wundermittel zur Kräftigung des Herzens und kann als Dauertee getrunken werden. Ich kaue die getrockneten Beeren oft zwischendurch - auch wenn sie etwas hart sind.


    Bei uns stehen die Hecken auf Sandboden.


    Bernhard


  • Hallo, Peter,
    also zeitweilige Nässe verträgt er sehr gut, steht ja jedes Frühjahr unter Wasser....
    Schatten auch, das weiß ich von früher, da stand die Hecke an der Nordostseite des Hauses, bekam also nur morgens etwas direkte Sonne.
    Blühen tut Weißdorn am diesjährigen Holz, wir haben die Hecke an sich geschnitten, aber alle 2 m einen Trieb nach oben durchwachsen lassen, der im Herbst etwas gezähmt wurde,also grob zur Kugel geschnippelt, und das war dann das, was bei uns die Bienenmagnete wurden ;-)
    Höhe der Hecken hier in der Marsch, alle paar Jahre auf den Stock gesetzt, etwa 3-4m.
    Breite(Tiefe) etwa (ungeschnitten) bis zu 5m, die Triebe werden verdammt lang.
    Bei Nachbarn würde ich dir auch die Kugelblühmethode empfehlen, und die Hecke an sich so stellen, daß du vorn und hinten schneiden kannst.
    Die ganze Hecke blühend klappt bei engen Verhältnissen eher nicht, oder du mußt sie jeden Herbst radikal niedermachen, die Frühjahrstriebe können aber bis 80cm werden....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Das ist ein guter Hinweis, Sabi(e)ne!


    Zwischen Zaun und Hecke 60-80cm Platz lassen, damit man dazwischen die Hecke stutzen kann. Der Weißdorn wächst sonst in den Zaun. Und verwächst damit. Reparieren oder austauschen wird dann nicht mehr möglich sein.


    Die Vögel lieben diese Hecken, weil sie gute Brutplätze bilden. Einen Bienenschwarm habe ich auch schon einmal bei meiner Mutter im Garten aus einer Weißdornhecke gepflückt. Zum Glück saß die Königin noch außen :wink:


    Bernhard

  • :lol: Yepp, geschnitten wird sie genauso undurchdringlich wie ungeschnitten, da kommt keine Elster ans Nest. UNd die Beeren bleiben auch nicht allzulange hängen, spätestens ab Frost wird gefuttert.... :D 
    Ich hab hier Marschboden, auch sandbasiert, hatte ich vergessen, aber wo ich früher wohnte, schwersten Lehmboden.
    Der Weißdorn wächst überall, denk ich... :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,
    mein Weißdorn ist vom Vorbesitzer und wurde ewig nicht geschnitten (mehrere Jahrzehnte).
    Inzwischen hat er etwa 7m erreicht, unten sehr schmal, Gesamtform etwa wie eine kleine Pappel. Und im Frühling ist er weiß und brummt. 8) 
    Ich liebe ihn. Wenn Platz, laßt mal einen zum "Baum" auswachsen, es lohnt sich.
    Trotz seines vermutlich hohen Alters zeigt er auch ohne Schnittmaßnahmen keinerlei Vergreisungserscheinungen und ist sehr blühwillig.

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Hallo Salvia,
    Du meinst bestimmt den Rotdorn.
    Der honigt gar nicht, die Blüten sind nämlich gefüllt, zitiere Baumschule Eggert:


    Für etwa 3 Wochen im Mai leuchten die stark gefüllten Blüten des Rotdornes weithin sichtbar.
    Dieses Ziergehölz ist eine Spielart des einheimischen Weißdornes und wird sowohl als Alleebaum aber auch als mehrtriebiger Strauch ...

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • :o ...vielleicht gibt es verschiedene Arten, das will ich ja gar nicht ausschließen. :wink: 
    Mir ist bisher immer nur der gefüllte begegnet (sowohl in Sortimentslisten wie auch in Natura).

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen