• schon lange die nektar und Pollenwerte der Blutbuche weiß die zufällig hier wer?

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • also zu vergleichen mit der rotbuche oder wen nur die Honigtau Läuse was bringen?

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • nur das die Normallen buchen wenigstens ihre Blätter schnell verlieren und bei der Blutbuche den ganzen Winter Blätter noch kehren darf fast

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • Hallo Michael,
    so konnte ich das noch nicht beobachten. Zumindest meine Weißbuchenhecken haben ihre Blätter noch und meine Hängeblutbuche ist schon länger nackt. Rotbuchen habe ich keine in unmittelbarer Nähe, da müsste ich mal im Wald nachschauen oder googlen.
    Gruß Peter

  • Sie behalten die Blätter über Winter nur im Jugendstadium, d.h. so lange sie noch nicht blühen, und die Blühreife erreichen sowohl Weiß- als auch Rot-/Blutbuchen erst, wenn sie eine gewisse Höhe erreicht haben - geschnittene Buchenhecken nie - dafür behalten sie aber die Blätter!
    vG Borago

  • hallo borago und wie groß oder hoch müssen sie dann sein das die die Blütenreife haben?


    weil der Blutbuchen Baum ist bestimmt schon 10 bis 12 Meter hoch und 35 Jahre alt


    wie erkenne ich wen buchen blühen?


    ist das dann wen sie Bucheckern haben?


    die Blutbuche bekommt schon seit mehreren Jahren Bucheckern


    aber Ablauten tut sie trotzdem erst immer ziemlich spät

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • und kann ich mir von den bucheckern selbst welche Blutbuchen nachziehen?


    und wie muss ich das dann machen wen ich welche nachziehen will?

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • meinte damit eher das man die buchekern dann in einen Topf oder so ein kleinklimatreibhaus steckt wo drüber eine Folie oder so ist damit sie schneller treiben oder so?

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt


  • Ohne Blüten keine Bucheckern und umgekehrt.
    Es kann aber durchaus sein, dass ein Baum im oberen Teil in der Reifefase ist und blüht, im unteren Teil dagegen ist er noch in der Jugendfase und blüht nicht, behält aber die Blätter im Winter.
    Zur Aussaat wäre jetzt bald der richtige Zeitpunkt gekommen, Buchen müssen (wie die meisten bei uns heimischen Gehölze) eine Kältefase durchlaufen sonst keimen sie nicht - kann man allerdings auch im Kühlschrank machen (einige Wochen bei 4-8 Grad in feuchtem Sand).
    Wenn du allerdings von der Blutbuche Bucheckern aussäst, werden die allermeisten Sämlinge ganz normale Rotbuchen sein, einige rötliche und ganz wenige Blutbuchen!
    vG Borago

  • liegt das daran das die Blutbuche eine veredelte buche ist?

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt