1 oder 2 Bruträume

  • Oh Xaver !
    Inzwischen hat doch jeder kapiert, daß du nix von CB hälts, auch wenn er strodumm ist. Du hast das sicher schon hundert mal geschrieben und damit Sabi(e)ne zu ausführlichen Antworten provoziert, die aber inzwischen langweilig werden. :cry:
    Bitte tu mir und vielen anderen den Gefallen und lass es! :evil:
    Wir kennen inzwischen alle deinen Standpunkt und wenn es das 101. mal hochkocht gibts auch nix neues mehr. Wart doch einfach auf die Berichte nächsten Sommer.
    Gruß
    Wolfgang

    Selber denken ist durch nichts zu ersetzen.

  • Hallo Leute,
    hört endlich auf euch gegenseitig zu zerruppen!!!!
    @ sabine, wolltest du nicht ne Woche Pause machen, tu es - zum Selbstschutz und lese nicht was in der Zwischenzeit geschrieben wurde. Die Ziegenböcke geben ja doch keine Ruhe.
    @ alle vernunftwilligen, DIE FRAGE WAR: 1 oder 2 Bruträume ??? und ist noch nicht beantwortet!
    Ein Versuch: Bei Hinterbehandlern ist 1Brut- & 1Honigraum normal.
    Bei Magazinen kann man Türmchen bauen und damit sind alle Möglichkeiten offen. Bei kleinen Systemmaßen und wenig Waben je Zarge kann man 2 Bruträume durchaus sinnvoll verwenden. Bei großvolumigen Systemen (Langstroth oder größer) kann 1 BR reichen, wenn keine Massentracht herrscht, also die Völker nicht explodieren. Es können auch 2 BRe sinnvoll sein, wenn die Bienenmasse explosionsartig ansteigt, die Kö also ein Riesenbrutnest ausfüllt. Wenn sie das nicht schafft, knallen die Immen die Waben eh voll Honig und dann haste Brut und Honig schön vermischt, na Danke! dann lieber 1+1 und regelmäßig am Volk arbeiten.
    Knäcke

  • Brutraum einzargig halte ich nur bei Dadant und Einraumbeuten für sinnvoll, bei allen anderen ist für neumoderne Bienen einfach zuwenig Platz.
    Man kann das heutzutage nicht mehr mit Völkern in Hinterbehandlern vergleichen.
    Und vor allem, auch wenn ihr das nicht mehr hören könnt, die Volksstärke paßt sich dem zur Verfügung stehenden Raum an.
    Sprich, halte ich meine Völker auf 1 + 1, werden sie logischerweise kleiner bleiben als wenn ich 2 + 2 anbiete, früh genug.
    da aber nur genug Bienen auch genug Honig eintragen, muß es doch mein Bestreben sein, falls ich soviel Honig wie möglich haben möchte, auch entsprechend starke Völker zu haben.
    Es gibt genügend Untersuchungen, auch schon hier von mir zitiert, die das Verhältnis Bienenanzahl zu Ertragsmenge beschreiben.
    Und es kommt sehr klar zutage, je mehr Bienen, desto überproportional mehr Honig.
    Von daher spricht absolut nichts für eine Brutraumbeschränkung irgendwelcher Art.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • was ist eigentlich cb?


    für die die es noch nicht wissen wie mich zum beispiel

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • Mannomann, war das mal wieder viel zu lesen zu dem Thema 1 o. 2 Bruträume :x . Kann es sein, dass hier oft aneinander vorbei geredet wird, und es daher zu Mißverständnissen kommt??
    Florian fragte 1 o. 2 Bruträume? Sabiene antwortete 3. Vielleicht sollte man bei solchen Fragen bzw. Antworten immer dazuschreiben, mit welchem Beutensystem mann/frau imkert. 1 o. 2 Bruträume in DNM, Dadant usw. sind was anderes als 1 o. 2 Bruträume mit Flachzargen. Dasselbe gilt für die Honigräume....


    Viele Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Regina,


    das Problem ist das Sabiene hier was aufdrängen will, was eigentlich mit normaler Betriebsweise nichts zu tun hat.


    Man soll erst mal von einer ganz normalen Betriebsweise ausgehen und kann andere Möglichkeiten dazu aufführen, nur sollte man die normale Sicht nicht vergessen.


    Ich finde nicht in ordnung was hier zum Thema abgeben wird, Dinge in den Raum stellen und darauf berufen das CB gang und gäbe ist.


    Dann brauchen wir hier nichts mehr von normaler Imkerei zu schreiben und können das Forum hier für immer vergessen, weil alles nur nach CB abläuft. :evil::evil::evil:

  • Michael
    Also ich habe das nicht so gesehen als ob Sabine irgendjemanden was aufdrängen will! Sie hat nur ihre eigene Meinung zum ganzen gegeben und mehr nicht.
    Und wenn ihr diese Methode noch gar nicht ausprobiert habt, dann könnt ihr doch nicht willkürlich die Behauptung in den Raum stellen dass das sowieso nicht funktioniert. Das geht einfach nicht. Denn für so etwas ist doch das Forum da um Erfahrungen und Wissen zu übermitteln

  • Michael2 schrieb:

    Dann brauchen wir hier nichts mehr von normaler Imkerei zu schreiben und können das Forum hier für immer vergessen, weil alles nur nach CB abläuft.


    Hallo Michael,


    das CB scheint Dir ja mächtig an die Nieren zu gehen. :D


    CB hat seit kurzem einen eigenen Thread.
    Ich hoffe, das erlaubst Du? Bitte ja... :roll:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • weist du Radix
    das von Michael und Xaver
    finde ich schon ein bisschen naiv,
    oder für Xaver:
    Was der Bauer nicht kennt das frisst er nicht.
    wie hauda gsagt hauptsach konservativ denken
    Wenn alle so denken würden dann hätte jeder zu Hause noch eine Schreibmaschine stehen

  • Mach Dir nix draus, Florian,
    auch die beiden werden es noch lernen - hoffe ich... :lol::wink:


    ...oder wir kriegen eins auf den Deckel, wenn`s nicht mit CB funktioniert. :cry:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.