Wiegeeinrichtung

  • Hallo ImkerInnen


    Ich habe eine neue einfache Wiegeeinrichtung gebaut, welche mann unter alle Beuten stellen kann. Dieser Punkt wurde schon mal von D.I.Karbeutz Siegfried angesprochen ich weiss zwar nicht wie er sie gebaut hatt, aber schaut mal auf meine Hp unter Projekte dort könnt Ihr die Wiegeeinrichtung betrachten. Die Beute steht vorne auf einem Balken und nur hinten ist die Wiegeeinrichtung. Gemessen wird mit einer Messuhr oder einem Messschieber, auch eine Skala anzubringen (mit Übersetzung) ist möglich.


    Grüße Arnold


    http://www.Immehuesli.de

  • Hallo Arnold,
    diese in ihrem Prinzip "einfache" Wiegeeinrichtung wirft bei mir zwei Fragen auf:
    1. Wie genau ist Messung und vorallem wie genau ist die Wiederholbarkeit der Messung und die Ablesegenauigkeit, wenn ich keine Messuhr zum Einsatz bringe.
    2. Wie steht es mit der Ermüdung solcher Federn und die Reibung der Führungsstifte bzw. die Gefahr der Verkantung?
    Gruß an alle ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Eisvogel und rst


    Die Antwort auf eure Fragen:


    1.Die Genauigkeit der Messungen reicht für unseren Einsatz völlig aus,wir
    wollen ja nicht jedes Gramm messen. Die Messungen können auch mit
    einem Messschieber oder Zeiger mit Übersetzung erfolgen.


    2.Wegen der Ermüdung der Federn gibt es keine Probleme. Bei Bedenken
    kann man zwischen die Alu-Profile etwas dazwischen stellen damit die
    Federn nicht belastet werden.
    Verkanten ist nicht möglich, und die Reibung ist vernachlässigbar.


    3.Die Temperatur hat keinen Einfluss.



    Gruß Arnold

  • Ich glaub auch nicht das es da Ermüdungserscheinungen gibt, schaut mal wie oft die in einem automotor öffen und schließen. Bei hochgezüchteten darf nix ermüden sonst ventil tod.
    Themparatur hat keinen Einfluß???? Müßt man mal ausrechnen ob die 50-60° was ausmachen.