Schnellfütterung

  • Hi Leute,


    eben beim Nachschauen meiner Völker habe ich bei einem Ableger (vorsichtig reinschauen und anheben) einen ziemlich knappen Futtervorrat festgestellt.


    Das Pronblem: In 2 Tagen wird es richtig kalt.
    Also sitze ich mal wieder kurz vor knapp da und frage mich, wie ich am geschicktesten und schnellsten Honig da rein bringe. Im Prinzip bleibt mir nur noch bis morgen abend Zeit. Als Kurzschlusshandlung hab ich etwas Blütenhonig direkt neben die Traube in die Gassen geschmiert. Die Gassen sind erstaunlich gut besetzt. Wahrscheinlich haben die fröhlich durchgebrütet oder sitzen einfach nur eng oben am Deckel. =;o)


    Wie soll ich es am besten anstellen?
    Zarge drauf und ein bis zwei Gläser Honig rein stellen? Verziehen die sich dann wieder in die Gassen wenn es anfängt kalt zu werden oder laufe ich dann Gefahr dass die mir evtl. in der oberen Zarge hängen?


    Ich versuch mal irgendwoher ein, zwei Futterwaben zu bekommen, aber bis dahin will ich auf jeden Fall was machen.


    Best!
    Arnd