Viel zu früh für das erste Mal :-)

  • Vorhin war ich bei den Bienen. Vor dem Anflugterain, das aus einem ca. 1 m breitem Dachpappenstreifen besteht, lagen massenhaft tote Bienen. Nur vor einem Volk lagen keine Bienen davor, da weiß ich jetzt schon, dass keine Bienen mehr vorhanden sein können.
    Ich nahm den Straßenbesen und dieses Geräusch des Kehrens über die Dachpappe hassen meine Mädels, jedenfalls an der letzten Beute stach mich eine in den Oberarm, wo doch ohnehin schon so muskelbepackt bin :D:D 
    Schönes Gefühl war es trotzdem und so früh bekam ich es noch in keinem Jahr!! :D:D

  • hallo Franz was für ein komisches teil hast du davor vor deinen Beuten?


    und wie meintest du das das jetzt keine Bienen mehr vorhanden sein können?


    Gruß Michael

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • Michael.stro schrieb:

    hallo Franz was für ein komisches teil hast du davor vor deinen Beuten?


    und wie meintest du das das jetzt keine Bienen mehr vorhanden sein können?


    Gruß Michael


    Hallo Michael,
    meine Beuten sind in Freiaufstellung und stehen auf ca. 100 mm Styrodur auf die Dachpape gelegt ist. Das Ganze ist ca. 150 cm breit und 12 m lang - Ergo der Kasten ist so ca. 50 cm lang und der Rest ist das Anflugterain, das dann immer Grasfrei ist.


    Wenn heuer keine Bienen vor den Fluglöchern sind und das bei Südaufstellung ist das Volk sicherlich tot, zumindestens bei diesen Temperaturen, denn das Wetter war immer mal zum Rausschaffen der Toten und wenn nichst draussen liegt, sind keine "Totengräber mehr da.
    Das ist auch so etwas wie Fluglochbeobachtung und Imkerpraxis, dass man sich einfach im Laufe der vielen Jahre Imkerns und der Natur beobachten aneingnet!

  • hallo Lothar also an meinen Ausflugbrettern liegen auch immer tote Bienen die sie rausgeräumt haben dann und hab alles auf Süd ausgerichtet die mach ich mindestens alle 2 Wochen weck und hör an den Kästen ob noch was sumt


    Lothar ich hab noch so Honigwaben übernommen wo sehr schlecht ausgeschleudert sind kann ich die wieder reinhängen falls es mit dem Futter knapp wird hab so starke Völker das ich nicht weiß ob das Futter reicht


    mein Imkervater meinte er häbe noch nie so starke Völker an der zeit ende Dezember gesehen


    und er selbst imkert jetzt seit 5 Jahren

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • Hallo Michael
    ich würde mit Futterwaben zuhängen auf jeden Fall noch warten. Sonst reizt Du sie evt. noch mehr zum Brüten an. Wenn sie jetzt schon kein Futter mehr haben, hast Du zu wenig aufgefüttert, selbst ein starkes Volk dürfte bis jetzt noch keine 8 - 10 Kilo aufgebraucht haben.
    Althonig füttere ich gar nicht mehr. Offene Honigwaben heizen das Volk zudem noch stärker an. Verdeckelte Futterwaben im Frühjahr sind da harmloser.
    Du kannst durch einseitiges leichtes Anheben in etwa schätzen was den Mädels noch bleibt.


    Franz Xaver
    Meine Völker haben in diesem Winter den meisten Totenfall selbst beseitigt. Wir hatten heute wieder 12 Grad, erste jap. Kirschen und Forsythien sind bereits am blühen.
    Kehren mußte ich nicht, ich hatte eh den Besen vergessen.


    Grüße Musikus

  • honigmayerhofer schrieb:

    Vorhin war ich bei den Bienen. ....
    Schönes Gefühl war es trotzdem und so früh bekam ich es noch in keinem Jahr!! :D:D


    Einmal ist immer der erste Stich im Jahr.... :wink: ...und nicht nur bei Dir... :wink:


    Ich habe heute das gemacht, was ich eigentlich gar nicht wollte: Ich habe meine Ableger Wabe für Wabe auseinander genommen, um Oxalsäure zu sprühen. Eigentlich wollte ich vernebeln, aber der Vernebler ist nach dem ersten Volk kaputt gegangen. :x
    Das Thermometer zeigte 14°C am Ablegerstand, wolkiger Himmel und es war völlig windstill, also habe ich den Smoker angemacht und die Völker auseinander genommen und die Oxalsäure mit dem Zerstäuber áuf die Bienen gebracht. Die Wintertrauben sind z.T. aufgelöst, Brut konnte ich absolut keine entdecken. Aufgeflogen waren fast keine Bienen, allerdings hat mich eine der wenigen Flieger in den Hals gestochen....
    Erstaunt war ich, wie stark die Ableger sind und dass sie fast noch kein Futter gezehrt haben.
    Nun wünsche ich uns schnellstmöglich einen Winter mit Kälte und Schnee....

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • genug Futter haben die schon noch aber mein Imkervater meinte halt die seien extrem überstarke


    und kann mit der aussage jetzt nichts anfangen weil gefüttert haben wir nur für ein starkes Volk ein

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • G. Wustmann schrieb:


    Nun wünsche ich uns schnellstmöglich einen Winter mit Kälte und Schnee....


    WINTER IN SICHT !!


    Ab Mitte nächster Woche solls kalt werden (laut wetter.com), so bis auf knapp vor dem Gefrierpunkt. Das sind dann bistimmt schon die Eisheiligen :wink:


    ABER: Wenn bis Dreikönigstag kein Winter ist, er auch nicht kommt mehr nach der Frist.
    --> Das klingt ja bescheiden. Dennoch hat es der BR (hier: Bauernregel) nach solche Ausreisser schon immer mal gegeben.

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :)
    Habt Ihr alle zu viel Zeit ? :wink: 
    Es wird um diese Zeit normal nur Standkontrolle gemacht und nichts vor den Fluglöchern weggekehrt :oops: 
    Auch wenn es Temperaturmöglich ist.
    Bei uns ist der Winter immer noch nicht in Sicht (vermisse Ihn auch nicht :D ), aber vorsicht wenn er dann doch noch kommt :evil: 
    Gruß
    Heike

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Hallo zusammen,
    habe gestern bei 15°C meine Neugier auch nicht bezwingen können und mal nach Futter geschaut. Ich fand auch, daß erstaunlich wenig Futter bisher verbraucht wurde, obwohl der Dez. ja auch zu warm war und die Mädels an manchen Tagen noch fleißig Senfpollen sammelten. Und die Völker sind stärker geworden seit September. Nur in dem einen Ableger sieht es etwas schlechter aus, da werde ich nachfüttern müssen. Dort sind 5 Waben besetzt und noch 3-4 Futterwaben vorhanden. Ich überlege noch, ob ich jetzt gleich nachfüttere, denn derzeit herrschen noch Temperaturen, bei denen man die Kiste auch mal aufmachen kann. Oder warte ich noch ab und hoffe auf entsprechend günstiges Wetter Ende Februar?
    Gruß
    holmi

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi