Wie sollen Bienen jetzt aussehen?

  • Hallo, Ihr Lieben!
    Erst einmal ein frohes neues Jahr an das ganze Forum!
    Auf die Gefahr hin, dass Ihr mich jetzt lyncht: ich habe gestern zum Jahresabschluss einen Blick auf (nicht in) meine Bienenkästen riskiert. Genauer: unter den Deckel auf die Folie. Bei 5 Kästen kaum eine Biene zu sehen, beim sechsten, ein sehr starkes Volk, kann man sie oben schön in der Wintertraube hängen sehen. Ist das normal oder haben sie schon durchgezehrt :roll: ? Im letzten März waren alle so weit, aber wir haben gerade erst Januar!!??!? Sollten sie nicht noch tiefer sitzen?
    Ansonsten war alles äußerst friedlich, heute sind sie alle geflogen, bei ca. 9°.
    Gruß aus der schönen Oberpfalz :P !
    Rabea

  • Hi Rabea! :D 
    Ich hatte letzten Winter eine ähnliche Situation, wo eines meiner Völker direkt unter der Folie sass und ich mir Gedanken machte ob sie noch genug Futter haben...
    Das hat damit zu tun, dass die einzelen Völker ihre Wintertraube an unterschiedlichen Stellen in der Beute bilden, die einen vorne links unten, die anderen hinten oben rechts :wink: !
    Die Völker die ihre Wintertraube also oben gebildet haben, die kannst du jetzt durch die Folie sehen, die Untenstarter noch nicht. Diese Völker haben dann logischerweise auch unterschiedliche "Zehrwege", wandern also in der Traube dem Futter auf unterschiedlichen Wegen nach, daher kannste dann vielleicht die Untenstarter bald oben sehen und dein Obenstarter ist "verschwunden"...


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hi Patrick,
    danke für deine Gedanken! Was aber, wenn dieses Volk den gleichen Zehrweg hatte wie die anderen und doch schon "durch" sind???
    Rabea

  • Hi, Rabea,
    wer sollte dich dafür lynchen?
    Im Gegenteil: hast du deine Winterbehandlung schon gemacht?
    Wird langsam Zeit.


    Und, nein, auf deine Frage. Die Völker sind zwar ziemlich synchron bei einigen Dingen, aber der Zehrweg gehört nicht dazu.
    Das machen sie, wie sie lustig sind; außer du hast das Flugloch im Herbst konsequent nach einer Seite bei allen eingeengt, dann starten alle annähernd gleich.
    Da muß ich aber zugeben, daß mir das erst bewußt aufgefallen ist, als Henry das erwähnte, ich hatte es zwar ein paarmal gesehen, aber mir nix dabei gedacht. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabine,
    Winterbehandlung mit OS habe ich bereits vor Weihnachten durchgeführt,
    weil ich unbedingt eine machen wollte. Letztes Jahr hat es mit dieser ewigen Kälte bei uns nicht geklappt, und deswegen wollte ich heuer nichts versäumen. Geschadet hat die fehlende OS-Beträufelung den Tieren scheinbar nicht, aber natürlich habe ich eifrigst Drohnen geschnitten :cry: 
    Übrigens: heute war bei uns reges Flugwetter. Ob die schon wieder anfangen zu brüten??? Schwitzwasser oben in jeder Kiste!!!
    Ade-Rabe
    a

  • :lol: Egal, wie kalt das wird, die Tage werden schon wieder länger und los geht es mit Brüten. Irgendwann in den nächsten Tagen gibt es ein ganz kleines Brutnest, so groß wie ein Eurostück. Der Rest hängt dann vom Wetter ab.
    Wegen des Kondenswassers würde ich mir keinen Kopf machen, rechne mal aus, wieviel Wasser bei der Verstoffwechselung von 1kg Honig herauskommt.
    Das ist nicht wenig und muß ja irgendwo hin.
    Andererseits süffeln die Mädels das bei beginnender Brut zum Pollenverdauen auch wieder weg. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen