Fördermittel EU/ Bund/ Land

  • Hallo Leute,
    mal ne Anfrage in alle Bundesländer (D), EU-Länder....:
    Wie steht es bei euch mit Fördermitteln für die Imkerei für:
    - Behandlungsmittel,
    - Ausrüstung, Erweiterung und Neuanfang bzw. Ersatzbeschaffung
    - Bienennach- und Zukauf, Königinnenbeschaffung...
    - Futter?????
    Einige Nachbarländer erhalten aus EU und Bund- Landesmitteln Fördermittel für og. Tatbestände. D.h. die Imkers gehen in Vorleistung und erhalten dann (irgendwann) gegen Kassenbeleg bis 80% des Kaufpreises erstattet. Dann sind teure Mittel und andere Sachen kein Problem, besonders für Neueinsteiger.
    WO SIND WELCHE TÖPFE und wie kann man die anzapfen?


    Sollte man sich nicht mehr lesen: Frohes Fest und Gesundes Neues.....
    Gruß Knäcke

  • Hallo!


    Ich kann nur von unserem Bundesland berichten:
    Burgenland / Österreich
    Unser Landesverband hat mit dem verantwortlichen Landesrat (Landwirtschaft?) eine Förderung in der Höhe von 40% auf imkerliche Geräte, etc. ausgehandelt. Das endet, glaube ich, Ende nächsten Jahres. Danach erhalten wir immerhin noch Förderungen in der Höhe von 20%.


    Jedes Mitglied schickt seine Bestellung an den Ortsverein, der leitet es an den Landesverband weiter, welcher die Bestellung macht - und dann wird an die Imker augeliefert.


    lg, Stefan

  • In Niedersachsen wird die Neueinrichtung eines Bienenstandes mit bis zu 50 €/ pro Volk gefördert, aber nicht mehr als neun.
    Es wird nur der Kauf der Bienenvölker bezuschusst, nicht aber der Kauf von einer Schleuder usw. Ich finde das nicht optimal gelöst, da man als Neuimker, wenn man den Zuschuss gut gebrauchen kann, sich nicht gleich 9 Völker kauft, sondern mit zwei oder drei anfängt.
    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass die Neueinrichtung komplett vom Land bezahlt wird, also keine EU-Mittel mit reinfließen.


    Bis letztes Jahr wurde auch Perizin bezuschusst, dies wurde aber aufgegeben und mit den frei gewordenen Mitteln sollen Schulungszwecke für Jungimker unterstützt werden.


    Des Weiteren werden auch verschiedene Analysen bezuschusst, damit habe ich mich aber noch nicht all zu sehr befasst. Kann deshalb auch nicht sagen, ob es die Zuschüsse - z.B. für die Honiganalyse - nur im Rahmen einer Honigbewertung des DIB gibt. Aber da kann bestimmt Sabi(e)ne was zu sagen ?!

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo Knäcke,
    ich habe dieses Jahr im Juni für 2007 beim sächs. Landesverband in Chemnitz einen Förderantrag als Neuimker gestellt. Bisher keine Reaktionen, so daß ich vor einigen Tagen nachfragte. Es wäre alles im grünen Bereich und sie würden von sich hören lassen. :-? 
    Es können Anschaffungen für die Imkerei bis zu 1000€ gefördert werden.
    Bedingungen:
    - schriftl. Antrag
    - noch nicht angefangen
    - Namentlich genannten Paten
    - Grundlehrgang imkerliche Praxis, kann auch durch örtl. Vereinschef erfolgen
    - auf 5 Jahre der Imkerei verpflichten
    Gruß Peter

  • Christian : ich kann gar nichts dazu sagen, weil ich nicht im XXX bin und omplett ohne irgendwelche Förderung arbeite. Meine Analysen zahle ich auch voll selbst.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo, erst einmal zum Thema Förderung in Thüringen:
    Bis 30% der Investsumme (bei max 3000 EUR Investition)


    http://lvthi.de/pages/foerder.htm


    Dann eine Bitte an FX und andere, die hier versuchen private Kleinkriege zu führen: Bitte beschränkt Euch auf die fachliche bzw. sachliche Auseinandersetzung! Unterschiedliche Meinungen sind das Pfeffer und das Salz in der fachlichen Diskussion. Davon lebt das Forum.


    Ich freue mich, dass FX wieder halbwegs fit zurück im Forum ist, aber solche Kommentare:

    Zitat

    ...Sorry, ich kann deinen Satz XXX nicht verstehen!! ...

    machen das Forum kaputt! Sie haben nur einen Sinn: Den angesprochenen zu provozieren.


    Es ist einfach nicht schön, dass aufgrund dieser Art der persönliche Auseinandersetzung viele fachlich fitte Personen einfach "abschalten".


    Ich wünsche mir vom Forum-Weihnachtsmann für das Jahr 2007 eine durchgreifendere Moderation! Persönliche Frotzeleien und Fehden können außerhalb der fachlichen Threads geführt werden.
    Ich streite mich persönlich sehr gern, aber wenn der Sinn des Forums dadurch in Frage gestellt wird, halte ich mich zurück!


    Gruß
    Ralph

  • rst schrieb:

    Ich freue mich, dass FX wieder halbwegs fit zurück im Forum ist, aber solche Kommentare:

    Zitat

    ...Sorry, ich kann deinen Satz XXX nicht verstehen!! ...

    machen das Forum kaputt! Sie haben nur einen Sinn: Den angesprochenen zu provozieren.
    Ralph


    Komisch alle Jahre will wieder einer den Friedensengel spielen!


    Was ist von mir provokativ wenn ich diesen Satz nicht verstehe. Wenn ich nicht mehr fragen darf, dann lasse ich das Schreiben!


    Aber wenn du das weist, dann erkläre mir bitte, diesen Satz von Sabine, denn ich kann ihn beim besten Willen nicht verstehen, ausserdem geht es hier um sehr vile Geld für jeden einzelnen Imker. :evil::evil:


    Also kläre mich auf, denn ich bin zu blöd um den Satz zu verstehen:


    Sabine schrieb:
    ich kann gar nichts dazu sagen, weil ich nicht im XXX bin und omplett ohne irgendwelche Förderung arbeite. Meine Analysen zahle ich auch voll selbst.



    Und dann kläre ich dich auf und zwar so wie meine Frage zuvor gestellt war, nämlich rein sachlich!

  • Hallo Franz Xaver,


    das XXX ist Platzhalter für drei Buchstaben und Sabi(e)nes Satz beinhaltet, dass man da drin sein könne. Also Verband, Verein dem sie nicht angehört und ihn auch nicht öffentlich verunglimpfen will. Der ganze Satz ist sinnfrei, es sei denn sie will ausdrücken, dass alle Fördermittel über die Verbände ausgeschüttet werden. Wenn Du das nicht verstanden hast, solltest Du vielleicht einen Kaffee trinken oder fünf Kniebeugen machen oder einfach den Winterschlaf fortführen. Im Unverstand nur ist das Leben wünderschön. :wink:


    allles Gute
    Jörg

    Konfuzius sprach:
    Worte sollen den Menschen etwas sagen - das ist alles.

  • Hallo,
    ich habe im Beitrag


    http://imkerforum.de/viewtopic.php?p=48209&highlight=#48209


    und zwar im letzen Absatz, die Fördersituation in Baden-Württemberg geschildert.
    Ich hoffe, dass auch 2007 wieder Mittel zur Förderung zur Verfügung stehen. Da die Mittel je zur Hälfte aus EU-Mitteln und Landesmitteln bestehen, muß der Landesfinanzminister zuerst im Haushalt hierfür die Weichen stellen.


    Auch mein Folgebeitrag ist wichtig zum Verständnis des EU-Förderkonzeptes.
    http://imkerforum.de/viewtopic.php?p=48210&highlight=#48210


    Gruß an alle ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Normalerweise wollte ich nicht mehr zu dem Thema schreiben, aber warum sollten hier Imkereianfänger Gelder verlieren, nur weil sich einige Herren mich als Zielscheibe ausgesucht haben und das wegen einer normal gestelllten Frage im Zusammenhang einer sehr wichtigen Abklärung zu den Fördergeldern.


    Nochmals es war keine ketzerische Frage, sondern ich habe mir dabei etwas gedacht!


    Falls ich dies XXX richtig deute, was für mich wirklich immer noch nicht nachvollziebar ist, meinte sie vielleicht damit einen Verein oder Verband.


    Aber falls Sabine Verein oder Verband meint, dann ist das falsch: Merkt euch:


    Jeder Neuanfänger, wenn er auch in keinem Verein ist bekommt diese Fördergelder.Lasst euch diese Chance nicht entgehen wichtige Gerätschaften, wie Honigschleudern, Melitherm usw. günstig erwerben zu können.


    Trotzdem auch euch, die ihr mir hier Böses unterstellt ein friedvolles Weihnachtsfest! :lol::lol:

  • Ja, jeder kann beantragen. Der jeweilige LV gibt allerdings eine fachliche Empfehlung zu deinem Antrag ab!
    Dennoch sollte man sich überlegen, was sinnvoll ist.
    Voraussetzung ist ein Angebot. Das bekommst du beim Händler deines Vertrauens.
    Aber wenn du in des Händlers "Sauregurkenzeit" nachfragst, sind teilweise größere Preisabschläge möglich. Und du kannst deine Geräte, falls die Imkerei doch nichts für dich ist, einfach weiterverkaufen. Ohne Bindungsfrist von 5 Jahren.
    Laut Förderbestimmungen gibts die Förderung auch erst ab Einzelpreisen von 50 EUR, das schreibt dir dein Händler natürlich, aber du gibst eventuell eine "falsche" Unterschrift ab.
    Und dann mußt du mindestens 500 EUR investieren.
    Für manchen kann es besser sein, auf die Förderbürokratie zu verzichten.


    Peinlich finde ich zum Beispiel, wenn auf einmal nahe Anverwandte von alt eingesessenen Imkern am Anfängerkurs teilnehmen. Warum wohl? Oder anders gefragt, glaubst du, dass die Imkerfrau eine eigene kleine Imkerei aufmachen will?


    Unterstützung von Imkereianfängern sollten anders erfolgen.


    Gruß
    Ralph