Rämchjen mit Mittelwäneden drinen herrichten

  • hallo hab mall ne frage wivile Rämchjen muss mann pro Volk und Jahr Rechen??


    hab jetzt 12 Völker und weis nicht wivile Rämchjen und Mitelwände ich jetzt herrichten muss über den Winter so das es den kompleten nächsten Sommer reicht

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • Hallo Michael,


    spätestens alle 3 Jahre kompletter Wabentausch für den Brutraum (Hygiene).
    Also 1/3 jedes Jahr neu. Man kann auch mehr...


    Bei der Frühjahrsnachschau die leeren alten, dunklen Waben an den Rand, die noch vollen Futterwaben zum Brutnest hin, Brutnest evtl zur Mitte rücken (aber als Block, nicht auseinanderreißen!).
    Wenn`s Brutgeschäft dann so richtig losgeht, die alten Waben einschmelzen.


    Honigraum wird ja nicht bebrütet (hoffentlich). Die tauscht Du nur aus, wenn sie kaputt sind. Kannst sie aber auch da teilweise neu bauen lassen.


    Ein paar noch als Reserve und zum Ableger bilden.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Michael,


    spätestens alle 3 Jahre kompletter Wabentausch für den Brutraum (Hygiene).
    Also 1/3 jedes Jahr neu. Man kann auch mehr...


    Bei der Frühjahrsnachschau die leeren alten, dunklen Waben an den Rand, die noch vollen Futterwaben zum Brutnest hin, Brutnest evtl zur Mitte rücken (aber als Block, nicht auseinanderreißen!).
    Wenn`s Brutgeschäft dann so richtig losgeht, die alten Waben einschmelzen.


    Honigraum wird ja nicht bebrütet (hoffentlich). Die tauscht Du nur aus, wenn sie kaputt sind. Kannst sie aber auch da teilweise neu bauen lassen.


    Ein paar noch als Reserve und zum Ableger bilden.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ähhh, schon wieder zweimal geklickt.
    Entweder hack ich mir jetzt den Zeigefinger ab oder ich geh in`s Bett :evil: 
    Wenn ich ab morgen nix mer tippe, habe ich die Axt genommen... :cry::wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • :lol: Ich tausche jedesmal eine komplette Zarge aus, also eine ganze unten weg und eine ganze mit MW neu drauf, resp. checkerboarde mit leeren und vollen Waben über 2 Etagen.
    Ansonsten bereite ich komplette Beuten für Ableger und zugeflogene Schwärme vor, lieber mehr als zuwenig, damit ich nicht im Mai hektisch anfangen muß, da noch was zu basteln.
    Da kommen dann auch die überzähligen Futterwaben vom Frühjahr rein, wenn ich sie nicht ausschleudern muß, um genug leere Waben füs CB zu haben.
    In den HR habe ich nur Naturbau, also genügend Rähmchen zusammentackern und mit Wachslinien versehen, pro Ertragsvolk mindestens 8 Halbzargen.
    Leere junge Brutwaben, also in 4.9mm, hab ich immer zu wenige.
    Ich hab mittlerweile alle alten Rähmchen, die nicht in den Völkern sind, (und einen Haufen neue) auf 32mm runtergehobelt, und die Finger sind noch heil.
    Im Frühjahr kommt dann das Problem, alles elegant auf 32 umzustellen, da werd ich trotz 20mm Spiel in den Zargen noch fluchen...*ggg* weil die Wabengassen gerade in der Mitte offenbleiben sollten.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • jetzt hab ich 2 antworten bekommen aber weis immer noch nicht wivil mann pro wirtschaftzvolk herichten muss!


    hab selbst 35 kilo wax
    und hab selbst ne mitelwand presse?
    und hab 12 wirtschaftzvökler wen sie alle überleben den winter


    wivile rämchjen soll ich nun jetzt herichten??

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • :roll: Müssen mußt du gar nix.
    Ein Drittel Bauerneuerung ist Minimum, nach oben gibt es keine Grenze.
    Wie viele Ableger willst du denn machen?
    Bei mir ist 1kg = 1 Zarge, in etwa, aber das sind gewalzte, also dünnere.
    Du machst nix verkehrt, wenn du so viele wie möglich auf Vorrat machst, das ist allemal besser, als mitten im Sommer wieder anzufangen... :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ich hab ja nur die waben wo die binen zur zeit im der beute haben und hab keine alten honigwaben nicht

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • Hallo Michael,
    ich bin zwar genauso Anfänger wie Du...
    Pro Volk würde ich zwei bis drei Brutzargen insgesamt und ein bis zwei Honigzargen einplanen plus Ableger plus Wabenerneuerung (für die Waben, die man "übernommen" hat und die nicht mehr soo toll aussehen).
    Das ist natürlich alles davon abhängig, mit welchem Maß und welcher Beute Du imkerst, wie stark Deine Völker sind und was sie an Tracht finden werden...


    Meine Bienen überwintern zweizargig, 12 DNM pro Zarge. Ich werde pro Volk 3 Zargen in petto halten sowie eine Beute für evtl. Ablegerbildung (damit ich hab wenn ich brauch). Für alle natürlich genügend Rähmchen und MW´s. Einlöten und vorbereiten werde ich erst unmittelbar vor Gebrauch, noch weiß ich ja nicht, wie viele meiner Völker über den Winter kommen (Räubereiprobleme gehabt).


    Ich hoffe, Dir damit ein wenig geholfen zu haben und wenn das alles Mist war, was ich gesagt habe, kommt jetzt bestimmt Widerspruch von den "Alt -Imkern" und die sagen Dir dann genau, wie Du es planen solltest. :wink:

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Moin, Elke,

    Zitat

    Einlöten und vorbereiten werde ich erst unmittelbar vor Gebrauch


    Mach das bloß nicht!
    Soviel wie nur geht, jetzt im Winter!
    Das Rähmchen fertigmachen ist das, was die meiste Zeit frißt, und du kommst hoffnungslos ins Schleudern, wenn du damit erst "just-in-time" anfangen willst.
    Frag mich, woher ich das weiß... :roll: 
    Zwei Brutzargen pro Volk plus zwei für Ableger plus mindestens 3 Honigzargen wäre in meinen Augen Minimum, weil ihr gar keine Leerwaben habt.
    Wenn machbar, mehr schadet auch nicht. :wink: 
    Stell dir vor, es fällt oder kommt ein Schwarm, und du hast nix zum Einschlagen da?
    Dann erst anfangen, Rähmchen zu richten???
    Du mußt es ja nicht jetzt in der stressigen Weihnachtszeit machen, Januar/Februar gibt es ja auch noch. Obwohl viele Imkers gerne dem Rummel entgehen und in den Keller flüchten...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • erstens bin ich ein anfäner hab hab jetzt schon 12 Völker obwoll ich die ersten Völker erst seit 2 Monantebn hab und das reicht glaub ich zum anfangen mall!


    also werde ich keine Schwärme mer einfangen!


    und Rämchjen und Beuten hab ich un mass


    hab glaub ich ca nur die an den Rämchjen wo so rumliegen und nicht in den Völkern sind 1000 Rämchjen


    und hab ca noch 200 Rämchjen in den Belegten Beuten drinen
    ca 30 prozent von den Rämchjen wo heraussen sind mus ich nur nochmals im Heissen Wasserbad (im alten waschkessel) reinigen und wieder nachspannen und einlöten


    und 30 prozent da muss ich erst noch die alten honigwaben einschmelzen weil ich nur mit eigenen sachen arbeiten will

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • Hallo Meikstro,


    wenn du schon dabei bist sortiere deine 1000 mal grosszügig aus. Den Rest badest du im Waschkessel in warmer Natronlauge 3%ig (Obacht gebn, länger lebn!), machst dir rechlich MWs und dann los mit Drahtspannen und Einlöten. Fertig. Das reicht bestimmt! Und wenn du sparsam sein möchtest mach pro Volk 10 St. und gut iss.


    Ich hoffe ich konnte deine Postings so weit richtig deuten ...

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • bin schon am unbelasteten mitelwände kauft und nur anfangsstreiffen in den brutraum rein mach


    und alle völker auf kunstschwärme werfe so wie es die bio´s machen


    und sie selbst bauen lass


    so das ich alle kemischen insecktizide raus bekomme und unbelastet angenen kann


    will dan eh nur noch zur bekämpfung im sommer ameisensäure und im winter die oxal nemmen

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt