Kontrollen des Ordnungsamtes

  • Diese Email habe ich von einem befreundeten Imker erhalten:



    Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen mit den örtlichen Ordnungsämtern gemacht und wisst ihr, ob sich die Kontrollen vermehrt haben?


    Beste Grüße
    Bienenhans

  • Vor etwa 3 Wochen kam von Udo Schmelz eine ähnliche Mitteilung. Daraus geht leider nicht hervor, ob das auch in Düsseldorf war.
    Gruß Winfried


  • also bei mir sind die regelmäßig und Kontrollieren!


    Auch Honig haben Sie schon oft mit genommen!


    Einzig mit dem Herkunft "aus dem Schwarzwald" da hab ich mit ihnen schon Disput gehabt!


    Aus dem Schwarzwald ist keine Herkunftsland so der Beamte!


    Aus EG und nicht EG Länder das ist eine Herkunftsbezeichung!


    Ich hab ihm erklärt warum das drauf steht bei mir!


    Er hält sich nur an die Vorschriften!


    und ich auch!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • toyotafan schrieb:


    Einzig mit dem Herkunft "aus dem Schwarzwald" da hab ich mit ihnen schon Disput gehabt!


    Aus dem Schwarzwald ist keine Herkunftsland so der Beamte!


    ...das kenne ich auch! Auf einigen meiner Gläser stand: "Honig aus den Fluren zu Gutenberg (Saalkreis)".
    Und das ist nicht rechtens, da man nicht erkennen kann, dass dieser Honig aus Deutschland bzw. der EG wäre..... :evil:


    Ansonsten hatte ich (und noch einige Andere vom hiesigen Imkerverein) letzte Woche auch Besuch vom Amt (Lebensmittelüberwachung & Veterinäramt.... die offizielle Amtsbezeichnung ist sehr viel länger.... :wink:): Es scheint den Kleinimkern langsam an den Kragen bezüglich des Honigschleuder-/Abfüll- und Aufbewahrungsraumes zu gehen..... :(

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Kann mal jemand einen Hinweis auf die Bestimmungen geben, in denen steht, wie der Schleuderraum bzw. der Raum, in dem der Honig aufbewahrt wird, auszusehen haben?
    Ich bin nämlich ein so alter Imker, der angefangen hat, bevor die Honigkurse verpflichtend wurden, und kenne die entsprechenden Bestimmungen nicht. Steht das etwa in der Honigverordnung?


    Gruß Winfried

  • Was mein Vet haben wollte, hab ich ja schon mal beschrieben: am liebsten raumhoch gekachelt, rutschfeste Bodenfliesen, Abfluß, Handwaschbecken mit Kniebedienung und zwingend Warmwasser, und Flüssigseife, und Papiereinweghandtücher, und alles, inkl. Arbeitsplatte, aus Edelstahl.
    Vorgeschrieben sind nach meinem Kenntnisstand lediglich "hygienische Verhältnisse", also Bude frisch geputzt, keine Topfpflanzen, keine Spinnen oder sonstigen Haustiere, kein Staub, auch nicht oben auf den Küchenschränken, im Prinzip alles entweder abdecken oder raus......


    In der Seifenküche werden alle paar Monate Abklatschproben von den Oberflächen genommen, und auf u.a. coliforme Keime untersucht, halt wie in Gewerbeküchen.


    Lagerraum: ebenfalls trocken, sauber, geruchsfrei, und möglichst keine anderen Produkte.
    "Sauber" ist dann Ansichtssache und meist nicht diskussionsfähig. :evil: 
    Der Versuch, gegen die Ämter anzukommen, ist ein Kampf gegen Windmühlen....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • es gibt für die Lebensmittelverarbeitung Vorschriften!


    LMHV


    und die wird gerade neu aufgelegt!


    allgemein gilt primär sauber und Geruchsfrei!


    Der Schleuderraum braucht nicht mal mit Kacheln zu sein! Aber abwaschbar! ein kleiner Unterschied


    Einfach nur das mindestmas reicht bei Honig oft!


    Was der Vet. bei Sabiene da mit Kniehebel-Wasserhan verlangt ist schon ein bisschen über das Ziel hinaus finde ich jedenfalls!


    Was gut ist, ist ein Reinigungsplan!


    also eine Tabelle aus der erkennbar ist wann wer was gereinigt hat!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Guten Abend,
    Bei mir wurde vor 2 Monaten eine Honigprobe geholt, von der Lebensmittelüberwachung. Ich war nicht zu Hause und meine Mutter hat meinen unaufgeräumten Schleuderraum gezeigt. bBis jetzt habe ich noch nichts wieder gehört. Ach ja, ein zweites Glas Honig haben sie verplomt und da gelassen, damit ich im Zweifelsfall eine Gegenprobe machen lassen kann.
    Gruß! nikolaus

  • also von Aufräumen oder Aufräumzwang steht bis jetzt nichts in der LMHV! :wink:


    Gegenproben werden eigentlich immer erhoben!


    das ist sogar Pflicht bei der Kontrolle!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • :lol: Scherzkeks!
    Wenn angekündigt, wo bleibt denn da der Spaß? :lol: 
    IMMER unangekündigt, resp. ne halbe Stunde vorher der Anruf, ob du denn auch zuhause bist, wenn sie deine TelNr. haben.
    Die dürfen das. :wink: 
    Sonst könnteste ja noch Generalsanierung vorher machen....*g*

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • So lustig fand ich das gar nicht. Ich wusste nicht, dass es Gang und Gebe ist, dass Amtspersonen ohne Ankündigung eine Hausdurchsuchung machen können. Da muss doch ne Gelegenheit bleiben, den Goldhamster aus der Radschleuder zu nehmen. :roll: