Schimmlige Waben

  • Moin zusammen.
    Sicher ist es irgendwo zu finden ,aber über die Suche gibts 1500 Ergebnisse und auf den ersten Seiten ist nix dabei.
    Wenn ich nächstes Jahr aus meinem Wabenlager(unbebrütete-da die Wachsmotte den rest verschlungen hat) Waben zum erweitern nutzen möchte und die Rähmchen haben Schimmel angesetzt, soll ich die lieber gleich alle wegschmeisen bevor sie in den ´Honigraum gelangen?

  • Hallo sebbele,


    wenn der Schimmel nicht allzu dick ist, bzw es nur einige Stockflecken sind, gehe mit dem Stockmeißel drüber und kratz den Mist ab.
    Den Rest machen die Bienen.
    Wenn die Dinger natürlich in allen Regenbogenfarben schillern, schmeiß sie weg.
    Die Bienen bauen Dir schöne neue.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Zusammen,
    Schimmel: ein Pferd mit meist weißer, grauer oder einer anderen hellen Fellfarbe.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo,
    Waben mit Schimmelanflug (sprich leichter grauer Belag beginnend an den Zellenrändern) ist für mich kein Grund die Wabe weg zu schmeißen sonder einzuschmelzen.
    Ich habe festgestellt, dass Bienen Waben auch mit leichtem Schimmelanflug nicht annehmen bzw. diese Stellen auch nicht abtragen und erneuern.
    Meine Devise lieber eine Wabe mehr in den Wachsschmelzer als eine zu wenig.
    Gruß an alle ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Dazu kann ich nur sagen, ein Schwarm putzt ALLES supersauber, als wenn Beute und Waben mit Meister Propper geschrubbt wären.
    Ist genetisch ja auch sinnvoll, falls man eine Behausung findet, die schon mal belegt war, und wo dann Wachsmotten am Werk waren.
    Was da vor die Tür gekehrt wird.....schwäbisch, sag ich da nur :lol::wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ich bin etwas hin und her gerissen. Werd beim nächsten mal nachschauen noch mal kontrollieren obs nur die Rähmchen sind oder schon das Wachs angefangen hat zu schimmeln. :-? 
    Da sind zwar jedemenge wachsmottenlarven drin ,aber die unbebrüteten haben sie scheinbar noch verschmäht. Soll ich denen lieber mal einen Hub Schwefel über die Rübe geben?

  • Hallo,
    wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du nach dem Du festgestellt hast, dass Deine Waben vielleicht schimmlig sind und ein Großteil durch Wachsmotten zerstört bzw. angefressen sind das Wabenlager wieder zu gemacht.
    Wenn Du bis zum nächsten Frühjahr noch etwas retten willst, dann würde ich Dir empfehlen:
    Alle Waben die von Wachmotten befallen sind sofort von den nicht befallenen Waben trennen. Die befallenen sofern noch ausreichend Wabenbau vorhanden ist einschmelzen die übrigen, sofern es sich um neue Rähmchen handelt reinigen wenn das Holz durch die Wachsmotte angegriffen bzw. durchlöchert ist komplett verbrennen.
    Das leere Wabenlager reinigen und noch verblieben Maden und Wachmotten entfernen. Achtung Wachsmottenlarven bohren sich locker auch in Holz und Styropor (warm und kuschelig zum verpuppen).


    Die dann noch vorhanden Waben ohne Wachmottenschaden wieder ins Wabenlager einhängen und gegen
    neuerlichen Befall schützen:
    1. Schwefelstreifen in dafür vorgesehenen Behältern abbrennen - nicht frei abbrennen - Brandgefahr!
    oder
    2. Essigsäure 60 % im Wabenlager verdunstnen lassen - Achtung greift wie AS Metall stark an!
    oder
    3. mit einem Biologischen Mittel B401 (bacillus Turingensis) alle Waben besprühen nach Gebrauchsanweisung.


    Ich bin bin sicher hier im Forum wissen ein paar ImkerInnen noch weiter Möglichkeiten des Schutzes der Waben gegen Wachsmotten.


    Dein entscheidender Fehler war sicherlich nicht sofort nach der Einlagerung der Waben die Wachsmotten zu bekämpfen.


    Gruß an alle ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • danke@Eisvogel
    Ich hab mich schon gewundert warum alle so Wellen schlagen-sollen die doch ruhig die paar (10)waben bebrütetes fressen(bin im Umzugstreß).
    Habe das erste Jahr Bienen, und auch nur 2 Völklchen. Da währen natürlich die 10 anderen unbebrüteten Waben Gold wert nächstes Jahr. Vor allem weil ich im Winter doch noch einige Beuten bauen möchte.
     8)