Nun werfen die Kleinimker mal wieder Ihren Honig auf den M..

  • den Großhandel freuts wenn diese Imker Ihren schönen dunklen Schwarzwälder Wald und Tannenhonig unaufgefortert zur Rampe fahren und Ihren Honig dort abladen.
    Egal zu welchem Preis,Hauptsache der Honig ist endlich weg.
    Der Händler mußte zusätzlich eine sehr große Halle anmieten.


    Gruß
    Rainer

  • Das klingt, als ob es da irgendwo gaaannnzzz günstig Waldhonig gibt. Einfach alles bei mir abladen. :-)
    Ich bin in einer Gegend, wo es keinen Waldhonig gibt (außer alle heiligen drei Zeiten einmal ein ganz klein wenig Honigtauhonig von der Linde), die Leute wollen's aber nicht kapieren und fragen ständig nach Waldhonig. Nur her damit. Es kann gar nicht genug sein.

  • Ja Leute es gibt hier im Schwarzwald Gegenden, da hat es 4 Jahre hintereinander Waldtracht gegeben!


    Unser Fachberater sagt, daß wir die erste Generation von Imker sind, die sowas erleben dürfen!


    Nun sind auch einige Stolz daruf aber die meisten bekommen Panik!


    Panik wohin mit der nächsten Ernte wenn das so weiter geht!


    Panik der Honig von 2003 wird einmal nicht geniesbar sein!


    Panik daß er zu Gären beginnt


    etc.


    Die Händler haben auch alle Lager voll!


    und die Imker wollen Geld sehen!


    Muß doch das Winterfutter bezahlt werden etc.


    Auch die Imkerfrauen beklagen sich, wenn jeder verfügbare Raum mit Honig voll gestellt ist!


    Also was macht der arme Imker!


    Er bingt ihn zum nächst besten Händler und ladet ihn dort einfach ab!


    Hauptsache weg!



    Wer jetzt Geld hat und Lagerplatz, der kann wirklich billig den schönsten Schwarzwald Honig einkaufen!


    Er kann sich sogar die Qualitäten aussuchen wenn er etwas drauf hat!



    Angebot und Nachfrage regel nun mal den Preis


    Vorallem den beim Händler!


    und glaubt mir wenn Imker nicht rechnen können, die Händler können es!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Schon mal bei Manufactum Katalognachtrag Weihnachten 2006 nachgesehen auf Seite 45 Schwarzwälder Weißtannenhonig ohne Wabe 500 g 14,90 mit Wabe 16,90 Bioland also mit Absperrgitter. 29,80 das Kilo

  • Zimmermann schrieb:

    Schon mal bei Manufactum Katalognachtrag Weihnachten 2006 nachgesehen auf Seite 45 Schwarzwälder Weißtannenhonig ohne Wabe 500 g 14,90 mit Wabe 16,90 Bioland also mit Absperrgitter. 29,80 das Kilo


    Ist das ein Laden für Millionäre ?
    Die haben ja Preise ... man man man, da kann ja selbst mein Apotheker noch von lernen. Aber wer es unbedingt bezahlen möchte ....
    Kauft da überhaupt wer ein ?


    Lindenhonig, KLICK MICH
    Ich dachte immer, es ist verboten mit der Heilwirkung von Honig zu werben ?
    Jetzt lese ich auf der Seite:


    Zitat


    Lindenhonig



    Ein frischer Sommerduft liegt im Wald, wenn die Bienen hoch in den Kronen der mächtigen Lindenbäume summen. Ätherische Öle verleihen dem Nektar der Lindenblüten sein typisches minziges Aroma und seine bekannte Heilwirkung. Feincremig. Geerntet in Brandenburg. Bioland. 500-g-Glas.



    *EDIT*
    Hier derWeißtannenhonig (KLICK MICH) mit der Wabe ;)

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • :lol::lol::lol: 
    DAS ist doch endlich mal ein angemessener Preis!
    Und das meine ich ehrlich.
    In diese Regionen müßten wir alle..... :wink:


    edit: die Hälfte als Erzeugerpreis würde mich auch schon dazu bringen, nicht mehr die Kollegen anzunölen wegen "zu billig", wenn wir den denn alle hätten...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo zusammen
    Bei den Preisen würd ich auch Wald- oder Tannenhonig aufkaufen :o
    Bin Sonntag in Donaueschingen :wink:

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Nds|Christian schrieb:


    Ich dachte immer, es ist verboten mit der Heilwirkung von Honig zu werben ?


    Du weißt doch: Wo kein Kläger... :roll::wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo zusammen!
    Manufactum ist ein Laden für Besserverdiener. Die bieten fast ausschließlich Waren aus kleineren Manufakturen an, eben handgemacht. Ein Bekannter hat dort mal in einer Filliale gearbeitet. Bisher wußte ich nicht, dass die auch Honig anbieten. Ich stell mir da nur die Frage: zu welchem Preis kaufen die ein? Wäre ja locker möglich zu dumpingpreisen einzukaufen und eine hohe Gewinnspanne zu erzielen.
    Aber da zeigt sich eigentlich doch nur eines: Der Preis, den man erzielen kann hängt nur von der Vermarktung ab. Teuer=gut und dann noch in einem Geschäft, dass für Qualität und Einzigartigkeit steht...
    Nur erklär Deinen hohen Honigpreis mal Leuten, die auf Qualität weniger Wert legen und den Honig aus Lebensmitteldiscountern als Referenz nehmen!
    Den Thread über die Argumente für deutschen Honig hatten wir schon, daraus konnte ich viel für meine Argumentation gewinnen, aber mal ehrlich... in Ermangelung von eigenem Honig, als ich ein paar Freunde besucht habe, habe ich den BioBio Rosmarinhonig probiert und der hat mir geschmacklich und von der Konsistenz her schon gefallen!
    Noch habe ich aber Honig und ich hoffe, er reicht bis zum Frühjahr!

  • Der Disskussionsansatz "Besserverdiener" ist bereits schlecht gewählt. Hauptsache es wird unser Kunde und ist gewillt einen guten,d.h. dem Aufwand angemessenen Preis zu zahlen. Fa Manufaktum kauft den Honig sicherlich nicht zu DUmpingpreisen ein. Sowas kommt doch schnell heraus und bleibt an denen so derbe hängen, daß auch die "Besserverdiener" nicht mehr kaufen mögen. Zum Verkaufen brauchen wir zunächst mal die richtige EInstellung:
    1. ALDI; LIdel und CO spielen in der Kreisklasse wir sind BUndesliga
    2. Wir bieten ein Einzigartiges Produkt an
    3. Die Kunden, die dieser Produkt teuer Erwerben sind einzigartige Kunden
    4. Der Service muß stimme, den Honig bring ich auch ins Altenheim, denn die Alten wissen noch, daoch ß der Honig gesund ist
    5. Wir lassen uns in die Karten schauen; d.h.es gibt keine Geheimnisse sondern nur solides Handwerk ob konventionell oder Bio
    5. Die Verpackung !!! Leider ist das DIB-Glas noch kein Kult. Kann aber noch kommen. Die Plastedeckel sind jedenfalls noch Iigitt. Der Reichadler aus den Zwanzigern (wie die solide Rentenmark) hat allerdings noch potential. Allerdings regionale Marken liegen mehr im Trend als Deutscher Honig (aus SÜD_WEST, Nord_OSt).

  • Hallo,
    wann hast Du das letzte DIB-Glas eigentlich gesehen?
    Der Reichsadler ist seit ca. als 10 Jahren tot.
    Nicht alles was bunt und (neu)modisch daher kommt ist automatsich besser, das Gesamte der Inhalt und das Äußeres machen die Ware aus.
    Ein Plastikdeckel mit NEUER Einlage sieht genau so sauber aus wie ein TO-Deckel. Und verschmiert von innen sehen beide schlecht aus.
    Gruß an alle ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • :lol: Dann versuch mal, die Plastikdeckel heiß zu spülen.
    Die TO überleben auch Gewerbespülmaschine mit 80°.
    Und nein, ich nehme keine benutzten Deckel, sondern spüle sie routinemäßig, wenn sie neu sind., weil da noch genug Staub etc. drin ist.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen