Gibt es ein Drohnenpheromon?

  • Hallöli,
    ich überlege gerade, ob es ein Drohnenpheromon gibt.
    Und ob man damit dem Volk vormachen könnte, daß es genug Drohnen hat... :wink: 
    Das wäre sowohl für die Naturbauimker als auch für die mit den Drohnenrahmen doch eventuell nützlich?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne,
     
    gerade habe ich nach "Drohnenpheromon" gegoogelt und
    2 Treffer erzielt,
    - Deine unbeantwortete Frage
    - sowie passender Weise gleich die Antwort dazu:



     
    Die anderen Kapitel dieser Arbeit:
    http://www.opus-bayern.de/uni-wuerzburg/volltexte/2002/125/

    Mit freundlichen Grüßen
    Frieder


    ____________________


    Der Bienenstaat gleicht einem Zauberbrunnen;
    je mehr man daraus schöpft, desto reicher fließt er (K.v.Frisch)


    Es irrt der Mensch, solang er strebt (J.W.v.G.)

  • :-D *anstrahl* Lieber Frieder,
    herzlichen Dank dafür!
    Wobei sich die Problematik mit dem "zu vielen" Drohnenbau mit dem Naturbau bei 32mm tatsächlich erledigt hat (wenn das Dee Lusby anno97 schon gewußt hätte....:wink:).
    Anscheinend wirkt das Pheromon bei weniger "Gassenluft" dann besser, anders kann ich mir das nicht erklären.
    Und 3mm mehr oder weniger pro Wabengasse im ganzen Stock ist schon eine dramatische Änderung....:wink:
    Danke dir!

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Morgen Sabine ,
     
    hätte Lusby "Haltung und Zucht der Biene" von Zander/Böttcher gelesen,
    hätte ers gewußt! 32mm, weniger Drohnenbau.
     
    Ich hab mir meine Kisten vor 15 Jahren alle neu gebaut und mir deshalb damals schon Gedanken über den Abstand gemacht.
     
    Deshalb gabs bei mir keine Abstandshalter und nur 25mm breite Rahmen.
    Zudem bin ich vom regulären Innenmaß von 37,5 abgewichen und meine Kisten sind ein wenig schmäler.
     
    Ich stell mich in die Ecke und schäm mich.:oops:
     
    Gruß Simmerl

  • Hallo Torsten,
    wen Du "Sabi(e)ne" aufmerksam gelesen hast, weißt Du das sie Wachsleitstreifen nimmt.
    Aber mit Mittelwänden geht gringerer Wabenabstand auch.
    Die Dicke der Mittelwand ist eher unerheblich.
    Mit Prägung sind das doch nur wenige Millimeter (wenn überhaupt).
    Wichtig ist der Abstand von Mittelwand zu Mittelwand.
    Dieser darf dann nicht der übliche 35 mm Abstand sein, sondern der gringere mit 32 mm.
    Außerdem spielt die Stärke der Mittelwand nicht die Rolle, weil diese ja verbaut, äh mit eingebaut wird.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hey Tschiller,
     
    nehm auch nur Anfangsstreifen, geht natürlich nur, wenn Du Schwarmvorwegnimmst oder Kunstschwarm machst, wie Sabine.
     
    Den geschätzten Wabenabstand 32mm mach ich nach feeling, das kann dann schon mal mehr oder weniger geben.
    Aber ich versuch immer: Je enger, je scheener.
     
    Gruß Simmerl

  • Hallo Simon,
    Hallo Lothar,
     
    danke für Eure schnellen Antworten. Bevor es im neuen Jahr richtig losgeht, kann ich mir ja noch das Was und Wie der Veränderungen überlegen, die mir als möglich erscheinen. Natürlich sollte ich dazu auch erst mal ältere Beiträge lesen!:daumen: 
     
     
    Herzliche Grüße, Torsten