• Das sieht aus wie ein Knallerbsen- oder Schneebeerenstrauch, guckst du hier:
    http://images.google.de/images?hl=de&lr=&q=+site:www.botanikus.de+knallerbsenstrauch
    Wächst genial schnell und die Bienen lieben ihn, weil sogar jetzt immer noch Blüten dran sind.
    Ich hatte früher mal ein Trumm von 6x3m Fläche damit, das summte da drin von morgens bis abends. :wink: allerdings war das kein Bodendecker, sondern eher 2,50-3,50 hoch.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Das trifft sich gut, genau nach dieser Pflanze wollte ich auch schon fragen, habe aber keine Digitalkamera. Hier in der Gegend ist an den Blüten schon frühmorgens die Hölle los.


    Cotoneaster - hm, die Arten, die ich kenne, haben ganz ledrige, dunkelgrüne Blätter und blühen unauffälliger und weiß. Die oben abgebildete Pflanze hat weiche, fast samtige Blätter...


    Schneebeere käme schon eher hin, wobei ich bisher auch nur die großen Exemplare kannte. Aber die Bilder auf den Botanikseiten sind wirklich täuschend ähnlich.

  • Hallo,


    ich habe davon auch einige Meter im Garten. Im Herbst ist da immer der Bär los. Ich muss mich dann immer gegen meine Frau wehren, dass dieser Teil des Gartens erst nach dem Abblühen mit der Heckenschere bearbeitet wird.


    Gruß
    Werner

  • Mit Sicherheit handelt es sich hierbei um eine Schneebeere, Knallerbse oder ganz genau um eine Symphoricarpos. Es könnte sich um die Sorte
    Symphoricarpos x chenaultii 'Hancock' handeln.
    http://www.tfh-berlin.de/~phae…eno/pflanzen/phersym1.htm
    Die Bilder auf der Seite sind nicht besonders gelungen, aber doch erkennbar.
    Wie auch immer, die gleiche Pflanze steht bei mir als 3. "Schneebeerensorte" im Garten und ist super als Bienenweide geeignet. Blüht jetzt noch und weiter bis zu den ersten Frösten. Was mir besonders gut gefällt, stehen die Pflanzen in Standnähe, dann werden diese auch bei schlechtem Wetter, wie z.B. leichtem Regen, immer noch gut beflogen. Wer keinen Platz hat um diese Pflanze als Bodendecker wachsen zu lassen, kann diese gut und gerne auch "hochziehen". Ich stelle in Kürze hier ein Foto ein.


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Danke für eure Hilfe.
    Vielleicht kann jetzt noch jemand mit Nektar- und Pollenwerten helfen.
    Zumindest große Pollenhöschen habe ich noch nicht gesehen.
    Übrigens lassen sie sich gut über Stecklinge vermehren.
    Viele Grüße Peter

  • Moin Peter,


    dassas Knallerbsen sind glaub ich nicht. Das ist 'ne Zwergmispel. Läßt sich gut durch Absenkern vermehren und es gibt ausgesprochene Kriecher und Steher. Kannste bei mir im Garten mal vergleichen. Vorne am Parkplatz, da sind die als Bodendecker gegen das Gras am kämpfen und die Stehenden stehen inne.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder