Varroasituation 06

  • Liebe Imker,
    wie schaut es bei euch mit dem Milbenbefall aus?



    Die Völker standen in der Waldtracht. Die erste Behandlung hat meiner Meinung nach ordentlich gewirkt, nach dem aktuellen nat. Milbenfall muss nicht mehr großartig nachbehandelt werden.




    Interessant ist der Milbenfall am 3.9., 10 Tage nach der Behandlung fallen verstärkt Milben, vermutlich aus der Brut.


    Vielleicht gibt es von euch auch ein paar Daten?


    Gruß
    Simon

  • Hallo Simon
    Ich habs dieses Jahr nicht so genau dokumentiert wie du, aber die Tendenz ist ähnlich. Selbst bei den letzten Völkern, die ich am Montag aus der Tanne geholt habe schwankt der Fall von kaum 100 bis gut 2000 bei gleichzeitig und gleichartig durchgeführter AS Behandlung.
    Gruß
    Wolfgang

    Selber denken ist durch nichts zu ersetzen.

  • Hallo Simon,


    der Befall bei mir war auch sehr unterschiedlich, Völker mit wenigen Milben und Völker mit über 1000 Milben.
    Mit was hast du die Grafik erstellt?

  • Hallo Simon,
    erstmal danke für Deine immer informativen Beiträge.
    Ich habe bei meinen Völkern bis heute einen durchschnittlichen Befall von 488 Milben pro Volk ermittelt, natürlich mit der üblichen Streuung.
    Die schlechtesten 18 % der Völker hatten 47 % der Milben. Der absolute Spitzenreiter hatte derer 1.900 - also das vierfache des Durchschnittswertes.
    Die besten 32 % der Völker hatten gerade mal 11 % der Milben und jeweils weniger als die Hälfte des Durchschnittswertes.


    Eine Grafik mit den Werten der einzelnen Zählungen spare ich mir. Sie sind durch TV-kurz (50 ml) und jetzt TV-lang (200 ml) geprägt und ihr Verlauf sagt deshalb nicht so sehr viel aus. Echten Spontanabfall bekomme ich erst wieder Anfang Oktober zu sehen.


    Den Spontanabfall vor TV-kurz habe ich aus Zeitgründen nicht erhoben, weil ich auch in diesem Jahr keinerlei Verdachtsmomente für gefährlich hohen Befall hatte. Das hat sich ja bis jetzt bestätigt.
    Viele Grüße,
    Rudi