Honig der nach Medikamenten schmeckt

  • Ein Bekannter von mir, ebenfalls Imker,
    der es nicht so mit dem internet hat, (nicht mag)
    hat 20 Völker, deshalb hat er auch beim letzten schleudern nicht gemekt, das irgendwann 2 oder 3 völker dabei waren, die einen etwas komischen honig hatten,
    erst als er einen dieser Eimer abfüllen wollte, merkte er es,


    er riecht sehr süss,
    und hat einen extrem starken Geschmack nach Medikamenten
    er vermutet es war die esche?
    kann das sein?


    wenn ich mal zu ihm komme, teste ich mal und sage dann mehr


    er hat davon nun 4-5 Eimer, (weis nicht genau)
    blos, was kann man mit dem machen?
    seine Kunden sind von ihm Waldhonig und cremigen Blütenhonig gewöhnt,


    was macht man aber nun mit dem Medikamentenhonig?

  • Erstmal gnadenlos stehenlassen, oft ändert sich der Geschmack und das Aroma noch heftig, siehe Henrys Göterbaum-Honig.
    Mir fällt bei Medikamentenhonig immer nur Linde ein, wegen des Menthols. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Mathias,


    kann auch Honig vom Bienenbaum (Euodia hupehensis) sein.
    Riecht und schmeckt stark medizinisch.
    Die letzten Reste werden z.Zt. noch eingetragen.
    Es gibt Liebhaber dafür - ich zähle nicht dazu... :cry:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • also wir sind hier auf dem land, im tal, da istnix mit bienenbaum und soweit wir hier gesehen haben im ort ham die linden schon lange geblüht, aber er hatte linde schon oft, die war gut,
    das ist völlig anders


    kann es esche sein, wie er sagt?
    `weis jemand was esche für nen nektar-honig gibt

  • Hallo Zusammen,
    Hallo Matthias,
    Esche blüht doch im Frühjahr,
    wie soll sie denn dann so stark in der letzten Schleuderung vertreten sein, das diese durch Eigengeschmack oder -geruch sich so bemerkbar macht?
    Oder waren diese zwei oder drei Völker vorher nicht geschleudert worden?
    Sind bei Euch Eschen so stark vertreten, das es für eineTracht reicht?
    Laut Trachtpflanzenbuch liefert die Esche hauptsächlich Pollen von mäßigem Gehalt im April/Mai, Honigtau möglich.
    Aber beim Schreiben kam mir ein Gedanke:
    Reden wir von zwei verschiedenen Pflanzen:
    Gemeine Esche, Fraxinus excelsior 
    oder
    Eberesche, Sorbus aucuparia ?
    Das sollte dann geklärt werden.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hi,


    dann kann ich nur raten,
    ein Glas abfüllen, opfern und eine Honiganalyse an einem Institut vornehmen lassen.
    Die sagen Dir, was es ist und was nicht.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-