Welche Beute für Anfänger?

  • Hallo so da ich ja im nächsten Jahr beginnen möchte, möchte ich mal hören welche Beuten Ihr einem Anfänger wie mir empfehlen würdet!!! :D


    Hoffe auf zahlreiche Antworten am besten mit Begründung warum welche Beute.... :wink:




    Mark

    Gruß Mark


    -------------------------------------------------------


    Bienen sind gar nicht so fleißig, wie ihnen immer nachgesagt wird. Sie können nur nicht langsamer fliegen.


    Kin Hubbard (1868-1930)

  • Hallo Markus
    Zunächst mal möchte ich dir sagen, daß die Beutenfrage von Imkern oft zu wichtig genommen wird. Br. Adam hat geschrieben, daß man sogar in Zigarrenkisten imkern kann. Ich weiss, daß das viele ganz anders sehen.
    Du bist jung und gesund, also nur Magazinbeuten. Keine Ahnung, was in Halle verbreitet ist, Deutsch Normal vermutlich. Ich würde mich an dem orientieren was da verbreitet ist.
    Gruß
    Wolfgang

    Selber denken ist durch nichts zu ersetzen.

  • Hallo Mark,


    geh in einen Verein (da bist Du gleich versichert), schau daß Du einen Imkerpaten bekommst, und fang mit der gleichen Beute an.
    Umsteigen kannst Du später immer noch.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo!
    Kauf Dir wenn etwas kompatibles! Begehe nicht den Fehler und laß Dir von 2 Imkern 5 verschiedene Beuten schenken. Da wirst Du Dich nur ärgern. Segeberger ist ein gutes System, aber interessant sind auf jeden Fall auch die Beuten der ArGe, guckst Du hier http://www.magazinimker.de/index2.php4.
    Die Beute der ArGE empfiehlt sich besonders, da Du Dich nicht festlegst, was das Wabenmaß angeht, d. h. wenn Du feststellst, dass Dir das Wabenmaß nicht gefällt brauchst Du lediglich die Zargen auszutauschen. Es behauptet, dass der wiederverkaufswert dieser Kombimagazine recht hoch sei. Bestätigen kann ich das jedoch nicht, eil ich dazu noch nicht recherchiert habe.
    Ein paar Bücher im Vorraus zu lesen ist auch nur zu empfehlen. Schau Dir mal "Einfach Imkern" und "Meine Betriebsweise" an. Vielleicht hilft Dir das bei Deiner Entscheidung.

  • Hallo Mark!
    Vor der Beutenfrage steht deine Haltungswünsche: Möchtest du groß in die Imkerei einsteigen oder nur einen bis drei Völker für den Eigenbedarf?
    Dann spielt der Aufstellort bzw. die Orte eine Rolle: Ein Bienenhaus, Freiaufstellung, Balkon, Vorgarten, Rapsfeld, Wald usw.
    Grundsätzlich sind Magazine dann empfehlenswert, wenn man mehrere Völker frei aufstellen möchte. Leider gibt es aber auch bei den Magazinen schon etliche Systeme.
    Wie du im Forum lesen kannst, gibt es aber auch noch die Außenseiter mit eher ungewöhnlichen Beuten : Trogbeuten, Topbarhives, Varreè-Beuten, Körben, Hinterbehandlern, und, und, und...
    So wie die Hinterbehandler im frühen 20. Jahundert halte ich die derzeitigen Magazine für eine Mode des 21. Jahunderts. Sicherlich effektiv, aber nicht besonders Rückenschonend.
    Springe also nicht gleich auf den Zug der "Magazinfetischisten" auf, sondern besuche Imker und überprüfe vor Ort wie du mit einem System klar kommst und was zu deiner Lebenseinstellung passt. Vieleicht ist es die Korbimkerei, oder der Drei-Etager-Blätterstock...?
    Meine Entscheidung für Golz-Beute hatten die Ursache in meinem Rückenleiden und unter der Vorraussetzng dass ich nicht wandere, sondern nur feste Standplätze besetzen werde. Da ich auch nicht vorhabe Berufsimker zu werden oder mehr als 20 Völker zu betreuen, spielt in meinen Augen die kompatibilität eine geringere Rolle. Wie im Forum zu lesen ist, wird auch grade mit geringeren Rähmchenabständen erfolgreich experimentiert, so dass sich bei gleichzeitig kleineren Zellengrößen die Gewichte der Magazine weiter erhöhen. Und tägliches stemmen von mehreren tonnen Gewicht ist für niemanden gut! Aber das ist halt die Individuelle Entscheidung. Als Anfängerbuch kann ich noch das Kosmos-Buch: Imkern-Schritt für-Schritt empfehlen!
    Gruß
    Kalle

    Ich bin im Forum um zu lernen und zu fragen, nicht um alles zu Wissen!

  • Hallo Mark,


    zur Information von Funktionalität und Entwicklung von Beuten gibt es ein Buch was kompetent und mit Bauanleitungen viele Probleme anspricht die hier im Forum heiß diskutiert werden.
    „Karl Kieß, Bauanleitung für das Zandermagazin –kompatibles System-„
    Auf der Seite der ArGE Magazinimker www.magazinimker.de findest Du die Bezugsquelle.


    Das Buch bietet mehr Information als nur zum Zander Magazin. Die Informationen sind so tolerant, dass Du im Anfangsstadium in keine Sackgasse geraten musst. Ob Du Dich für Zander, Langstroth, Dadant oder Flachzargen entscheidest, es ist alles machbar Herr Nachbar.
    Drei Seiten zur Beute bei Dr. Liebig ist allerdings zu wenig Information. Wo Liebig sich doch bei seinem Vortrag „Was Imker glauben und Bienen tun“ gern über die Inhalte der anderen Imkerei Autoren her macht.


    Gruß Hartmut

  • Zitat

    Hallo Mark!
    Vor der Beutenfrage steht deine Haltungswünsche: Möchtest du groß in die Imkerei einsteigen oder nur einen bis drei Völker für den Eigenbedarf?


    Also ich dachte ich steige mit 3 Völkern ein und werde dann mal schauen...


    Zitat

    Dann spielt der Aufstellort bzw. die Orte eine Rolle: Ein Bienenhaus, Freiaufstellung, Balkon, Vorgarten, Rapsfeld, Wald usw.


    Da dachte ich an eine Obstplantage..... bei nem Bekannten, erstmal Freiaufstellung und dann Bau eines Bienenhauses...


    Starten werde ich wohl mit Carnica, da mein Vater auch damit Imkert, und ich sie so recht günstig bekomme :lol: 
    Leider muss ich sie nur von sehr weit holen, weil er Niederrheiner ist !!! Macht den Tierchen eine 5-6 stündige Autofahrt sehr zu schaffen?

    Gruß Mark


    -------------------------------------------------------


    Bienen sind gar nicht so fleißig, wie ihnen immer nachgesagt wird. Sie können nur nicht langsamer fliegen.


    Kin Hubbard (1868-1930)

  • Wenn Dir der Weg von Halle nach Leipzig nicht zu weit ist und Du keinen andern findst (wohl unterm Sonnenschein) dann komm zu mir und werde Patenkind am Bienenstanmd im bot. Garten und dann willst Du Segeberger und die kannste dann gleich samt Bienen kriegen. Ü - berleg Dir das und sach an! Wird aber hart und nur manchmal fair. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder