Aufstiegssperre für Mäuse

  • Hallo


    ich überlege gerade ob ich auf meinem Spitzmaus lastigen
    Außenstand etwas neues (zumindest für mich) testen soll.


    Eine Art Aufstiegssperre ähnlich einer Bienenflucht.


    Also eine Bienenflucht mit großem Loch, so das umlaufend in der
    Beute 5cm Rand wären.


    Aufbau wäre dann so:


    Boden
    Kletterzarge ohne Rähmchen
    Aufstiegssperre
    2 Überwinterungszargen
    und natürlich ein Deckel


    Was meint Ihr dazu ?
    Reichen 5cm ?


    sabi(e)ne für Dich ist das nix das wird bei Dir zu hoch :lol:


    Gruß Uwe

  • Hallo Uwe!
    Was hältst Du von Fluglochkeil? Ich könnte mir vorstellen, dass das mit der Kletterzarge funktioniert, nur würde ich gar nichts in die Zarge einhängen, weil die Maus vielleicht dran hochklettern könnte. und zu den 5cm...Spitzmäuse können sich glaub ich bis auf 9mm plattdrücken.
    Ich würde Dir zu einem Keil raten.

  • :lol: Boris,
    er schrieb: Kletterzarge ohne was drin....
    Und die Zwergspitzmäuse kommen ganz offensichtlich auch durch Gitter, die weniger als 9 mm in der Diagonale haben..... :-?:evil: 
    Ich denke, die Idee an sich vom Uwe ist schon ganz gut :wink: 
    Mit untergesetzter Halbzarge könnte das auch bei mir gehen.... :P

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • :o :o :o

    Zitat

    wie hoch kann eine Spitzmaus springen?


    NULL Ahnung......aber 5cm Überstand müßten doch reichen, oder?
    Sind die Viecher intelligent genug, schräg nach oben zu hüpfen? :o

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • :lol: Neee, damit fangen sie erst an, wenn es schon wärmer ist, und Mäuse keine Chance mehr haben.
    Eine Biene, die Tote entsorgen will, läßt auch keine Maus mehr rein, weil dann ist sie ja wieder komplett mobil.
    Da sehe ich das Problem also eher nicht.
    Und du weißt doch, wann Reinigungsflug ist, dann Gitter raus....
    Danach passiert nicht mehr viel. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,


    nehmt doch Fluglochschieber. Das sind Bleche mit unten ausgestanzten Löchern mit 7mm Höhe und 8mm Breite.
    Die habe ich seit '99 im Einsatz und bisher keine einzige Maus mehr im Kasten.
    Nur wenn ich diese nicht dran hatte, dann hatte ich auch Mäuse im Kasten.


    Dazu braucht ihr entweder Schlitze an euren Bodenbrettern oder kleine Blechteile zum anschrauben.
    Wer Fotos möchte, gerne per PN.


    Gruß


    René

  • Moin René,


    es geht hier um Spitzmäuse und auch wnn sich das keiner vorstellen kann, die sind locker mäusegittergängig.

    Diese hier ist getrocknet und stammt aus einem Volk, das sie glücklicherweise rechtzeitig abgemurkst hat. Oder sie hatte sich überfressen. Der Boden war jedenfalls voller Bienenleichen.
    9mm Gitter-Diagonale ist für die eine Einladung zum Buffet.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder