frage von Imkeranfänger(verklebte Bienen nach nem Transport)

  • Hab heute meine ersten 5 Bienenvökler gekauft, und geholt.
    Hab sie mit den beuten bekommen wo sie drinen waren.
    Waren kleines Hofmann in Holtzbeuten und eins im ner Störoporbeute,


    und die Völker waren schon zur hälfte eingefüttert.


    hab sie zuhause in meinen Freistäneder die in Holtz und den in Styropor in auf nen Freiaufsteller gestelt und bei denen im der Holzbeute ging ales ok nur bei denen in der Störoporbeute (es ist ne Stüroporbeute mit Wandergitterboden) bemerckten wir beim aufmachen es sind sehr viele binen verkletbt am ausflugloch auf dem beutenboden unten drinen gelegen die hab ich jetzt rausgereumt das wenigstens das Flugloch frei ist und mein Imkervatter meinte die nicht verklabten würden sie schon wieder reinigen weil die verklebten leben noch!


    was ist und da pasirt?
    und von was kommt das??
    und was soll ich jetzt machen?


    gruss Michael

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • Hallo Michael,
    das was Du beschreibst nennt man "Verbrausen".
    Beim Transport ist es in der Beute zu warm geworden und ein Teil des Wabenbaues ist mit der Brut und dem Futter und den aufsitzenden Bienen geschmolzen.
    Schuld ist nicht nur warmes Wetter beim Transport (kommt eher nicht in Frage), sondern auch ein Erhitzen des Innenraumes durch Aufregung der Bienen (dadurch mehr Wärmeproduktion).
    Ausreichende Lüftung wäre gutgewesen.
    Schade, das Dich der Verkäufer nicht richtig darüber informiert hat.
    Er müsste wissen, wie man die Völker in der von ihm verkauften Beute sicher transportiert.
    Schade, das Du diese Erfahrung schon zu Beginn Deiner Imkerei machst!
    Wir hätten Dir einen glücklicheren Start gewünscht!
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • hallo michael
    hast du wirst deine bienen mit dem auto geholt??
    dann haben die sich während der fahrt derbe aufgregt, nennt sich glaub ich verbrausen, du braucht ihnen dann nur ruhe geben.
    die putzen sich gegeseitig, wenn es welche aus einem anderem stock sind die putzen, murksen sie sich auch ab.es hält sich in grenzen .
     :roll: bis zum winter hat es sich wieder normalisiert.
    gruß brun0

    Gruß Brun0


    Imker sind Kniepsäcke sie schenken anderen nicht mal Glauben

  • die Süroporbeute wo ich beschriben hab ist eine Fankenbeute mit Tiffen Bden und nen Zischenabspergitter aus Holz
    gegen Wieldbau


    ich hab jetzt mall die Butzarge auf ne übrige Zarge gesetzt und die Bienen aus dem zwischenraum zwischwen Bdengitter und Wieldverhauholzgitter
    rausgeholt.
    weil der zwischenraum war komplet voll mit so verklebten Bienen! mus dazusagen der Vorbesitzer hat sie noch nicht so lange abgeschledert und dan gleich einfüttern angefangen!


    sie sind also jetzt schon zu 50 prozent angefüttert
    und der Vorbesitzer
    hat nur hergegeben weil er sich verkleinbern will
    hab sie auch günstig bekommen also 42.50 euro pro volk hab ich Bezahlt insklusive den Brutreumen


    kann es sein das das ales Sommerbienen waren hab jetzt nochmals reingsehen und es sined immer noch alle Rämchjen sehr gut besetzt obwoll bestimmt wen ich es in nen kleinen kübel füllen würde ca 3 lieter bienen zusammen kommen weürden was jetzt gerade vorne heraussen liegen

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • hallo michael
    es sind hundertprozentich sommerbienen.
    was tot ist räum weg , fütter sie zu ende und mach eine varroabehandlung. lass sie sonst erst mal in ruhe.
    gruß brun0 :roll:

    Gruß Brun0


    Imker sind Kniepsäcke sie schenken anderen nicht mal Glauben

  • was kann ich machen solte mein Bienstock doch verbraust sein?
    mein was mach ich dan anfang September mit denen noch?


    es sind noch sehr vile Bienen drinen und es war vor dem verbrausen wen es so geschehen ist ein volk das gerade erst eingeängt wurde (kurtz davor wurde erst der letzt Honig geschleudert und auf nen Zarge runtergefahren) und sie wurden schon 1 mall mit Ameisenseure gegen Varoa behandelt und auch schon zur hälfte eingefüttert


    überlebt ein starkes Wirtschaftzvolk so ne verbrausung wen sie im anfangs September pasirt?

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt

  • Wenn die Königin noch lebt, ja.
    Laß sie einfach in Ruhe und fütter.
    Und nächste Woche ziehst du mal ganz vorsichtig eine Wabe und guckst nach offener Brut.
    Wenn welche da ist, alles okay.
    Wenn keine da ist, fragst du uns nochmal.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • danke Sabiene für die antwort


    gruss Michael

    Ich fange zwar erst mit dem Imkern an und hab jetzt schon 11 Völker, aber ich möchte einen angemessen Preis für meinen Honig bekommen. Es gibt viele die sich denken: "Was nix kostet ist auch nix". Und außerdem machen diejenigen, die Dumpingpreise verlangen den Honigpreis kaputt