Sprungbienen und rechtslastige Bienen / Brauche Rat

  • Hallo! Auch ich bin neu hier und den zweiten Tage Jungimker.


    Der Bienenstock steht jetzt im Garten, erster Flugbetrieb seit gestern.
    Die Bienchen tragen fleißig Pollen hinein, doch zwei Dinge kommen mir komisch vor:


    1. Das Flugloch ist bis auf die äußerste rechte Ecke quasi unbewacht. Ganz rechts hängt eine ganze Bienentraube innen über dem Flugloch.


    2. Die Bienen die hinausfliegen, springen förmlich hinaus. Sie landen von drinnenkommend z.T. auf dem Rücken auf dem Flugbrett, und fliegen dann plötzlich ganz normal los.


    Zum Verständnis: Ich habe ein sehr starkes Volk Buckies in der Segeberger und der Stock befindet sich grad nach erfolgter Varroabehandlung unmttelbar (morgen!) vor der flüssigen Wintereinfütterung. Die Beute habe ich vorgestern bekommen und mit dem Transporter etwa 20km zu mir verbracht, keine besonderen Vorkommnisse. Leider fehlt mir als Beginner der Vergleich!


    Und jetzt kommt Ihr! Rat wär toll!

  • Hallo, herzlich willkommen hier!


    Stopf einen Schaumstoffstreifen ins Flugloch, bis auf die bewachte Ecke.
    Sie sind mit der vollen Breite aktuell wegen Wespen etc. etwas überfordert.


    "Sprungbienen" sind es, weil sie nicht runterlaufen, sondern sich einfach fallenlassen. wink:
    Das ist aber weiter nicht schlimm, sondern nur Zeitersparnis.
    Kenn ich auch... :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin!


    Danx für die beruhigenden Worte!


    Heute in der Früh war auch alles normal!! Die Traube ist auch verschwunden, hoffe allerdinx nicht als Schwarm sonstwohin...


    Gruß, Oranje