"Heilhonig"

  • Hallo,


    ein Artikel, vor ein paar Tagen in der Saarbrücker Zeitung:


    Süßes Antibiotikum: Mit Honig gegen Bakterien (Artikel verkürzt)
    Dresden. Forscher der TU Dresden wollen nun herausfinden, warum Honig Bakterien abtötet.
    Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht dabei der Honig des neuseeländischen Teebaumes.
    Gegen diesen sog. Medi-Honig haben selbst antibiotikaresistentete Bakterien keine Chance.
    Seine antibakterielle Wirkung verdankt der Honig der Substanz Methylglyoxal, fanden die Dresdener Forscher heraus.
    Sie kommt bei herkömmlichen Honigsorten in einer Menge von 1 - 5 Milligramm /kg vor und ist stark entzündungshemmend.
    Im Honig des Teebaumes wurde dagegen die hundertfache Menge gefunden.
    Der Honig wirkt deshalb stark antibakteriell, doch ist die Dosis so hoch, daß sie für den Menschen möglicherweise nicht mehr unbedenklich ist.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • :o Ui, danke, Hardy,
    daß da soviel drin ist, hätte ich jetzt nicht gedacht.
    Manuka-Honig ist bei den Mädels im Kosmetikselbermachenforum grade sehr "in", und wird in alles mögliche eingerührt, weil er ja so toll ist... :roll: 
    ich glaube nicht, daß die das schon wissen....*g*
    Sieht man mal wieder, nicht alles, was aus der Natur kommt, ist per se ungefährlich (siehe Schierling, etc.) :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • sabi(e)ne schrieb:

    ...nicht alles, was aus der Natur kommt, ist per se ungefährlich (siehe Schierling)...


    ...und Braunbären.... :roll::oops::wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • :lol::lol::lol: 
    Antwort aus dem Kosmetikforum:

    Zitat

    Ich habe den Bericht im Fernsehen gesehen.Da ging es um schwerste Hautwunden und das dieser Honig sehr gut wirke.Übrigens gibt es ihn ab nächstem Jahr abgefüllt in Plastiktuben in der Apo(ich glaube für ca.15 Euro)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • laut Krebsstation der Kinderklinik / Uni Bonn beruht die antimikrobielle Wirkung von Honig auf dem Enzym Glucose-Oxidase, das dafür sorgt, daß aus dem Honigzucker ständig kleine Mengen Wasserstoffperoxid freigesetzt werden, welches bekanntlich aseptisch wirkt. Das soll jetzt in größerem Umfang überprüft werden.

  • Guten Abend,
    mich würde interessieren ob unter Euch jemand mit seinem eigenen Honig in Sachen Wundheilung experimentiert hat und mit welchem Erfolg.
    Ich frage deshalb, da in unserer letzten Imkerversammlung im Verein diese Frage aufgeworfen wurde. Es antworteten auch einige, dass sie schon mal hätten und das es sehr gut geholfen hätte. Sicherlich spielt auch der Faktor "Glaube" eine große Rolle, doch vielleicht hat manch einer von Euch eindeutige Erfahrungen gemacht.


    Gruß Peter

  • Hallo,
    ich verkaufe Wabenhonig an drei Kliniken, und der wird nicht gammabestrahlt o.ä., sondern lediglich eingefroren, um die Enzymaktivität zu erhalten.
    Leider kommen sie mit sehr wenig übers Jahr aus; der Honig ist immer nur der allerletzte Versuch...:roll: aber es funktioniert.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hatte mal eine ziemliche Schnittwunde an der Fingerkuppe die ich nach ärztlicher Versorgung anschließend in eigentheapie täglich mit Honig behandelt habe. Wunde trocknete sehr gut und heilte anschließend zusehends schnell. Behandelnde Chirurgin wollte das kaum glauben.

  • Dass Honig antibakteriell wirkt, haben schon unsere Vorfahren vor Jahrhunderten gewusst. Nicht umsonst enthalten die meisten Hausmittelchen gegen Halsentzündungen den früher sehr kostbaren und teuren Honig. Ich habe selbst in den vergangenen Tagen das Kratzen in meinem Hals mit einem langsam auf der Zunge zergehenden Löffelchen Honig jede Stunde wenigstens so weit erfolgreich bekämpft, dass ich gestern 2 Stunden Chorprobe problemlos durchgestanden habe.
     
    Warum soll das nicht auch in äußerlichen Wunden wirken?

  • Meine "behandelnde" Chirurgin kennt den gleichen Efekt vom einfachen Haushaltszucker. Ich hab bisher nur Vergleiche zwischen Honig und Antibiotikum bzw. Honig und keine Behandlung gefunden. Hat denn jemand Honig gegen Zucker getestet?


    Gruß
    Dennis