Nicht gleich Schlagen -Suche Imkerliteratur

  • Hallo,



    an alle die mir helfen können oder diesen Beitrag auch nur lesen werden.
     :wink: 
    Ich suche ein Buch in dem auch die Wege in eine Berufsimkerei beschrieben und nicht nur angeschnitten werden, will sagen sich nicht Hauptsächlich nur um Anfängerfragen kümmert sondern auch mehr auf das genannte Thema eingeht, Probleme schildert und alles was halt dazu gehört.


    Ansonsten würde ich mich auch über Bücher Tipps freuen die sich mit dem Themen der Betriebsweisen befassen(vorzugsweise Buckfast Biene muß aber nicht unbedingt sein)


    Diverse Bücher befinden sich schon in meinem Besitz:


    Die Buckfastbiene -R.Zimmer


    Meine Betriebsweise -B.Adam


    Meine Erfahrungen mit der Buckfatsbien - G.Ries


    Auf der Suche- B.Adam


    Das Imkerbuch- Droege


    Lexikon der Bienenkunde- Nitschmann /Hüsing


    Grundwissen für Imker


    Imkerliche Fachkunde


    Der Wochenendimker- Weiß


    Zuchtpraxis- Weiß


    Mein Bienenjahr -L.Gettert


    Kleine Imkerschule- Meyerhoff


    Bienenkrankheiten und Schädlinge-L.Gerlt/Seifert


    Ich würde mich wie schon gesagt sehr über eure Tipps freuen und verbleibe bis dahin mit


    Lieben Grüssen


    Chrischan

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • Friedrich Karl Böttcher, "Bienenzucht als Erwerb"
    Ist zwar aus den frühen 60ern, aber trotzdem brauchbar.
    ISBN: 3-431-1072-5 , Ehrenwirth-Verlag.
    Wirst du aber nur noch antiquarisch kriegen, meins ist aus der 3. Auflage von 1973. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Krischan,


    ich habe von einem Kollegen, der seine Ausbildung zu DDR-Zeiten gemacht hat, ein Buch bekommen:


    Grundwissen für Imker
    Ein Lehrbuch für die Facharbeiterausbildung
    VEB Dt. Landwirtschaftsverlag, Berlin
    ISBN 3-331-00198-8


    Natürlich nicht mehr up-to-date, aber sehr interessant zu lesen, mit sehr vielen
    Aspekten, beginnend mit der Biologie der Biene, über Krankheiten bis hin zu Abrechnungswesen, Kosten, Erlöse.
    Bekommst du sicher im antiquarischen Bereich.
    Kap.1 "Die Bedeutung der Imkerei in der sozialistischen Planwirtschaft" kann man zur Not ja überlesen. :wink:

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo,


    ich danke euch schon mal für die tollen Tipps , ihr habt meine Erwartungen vollkommen erfüllt.
     :wink::)


    Kennt jemand das Buch Imkerlehre von G.Staemmler???
    Oder auch die neue Imkerschule von E.Herold?


    Liebe Grüsse


    Chrischan

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • Wenn du mal einen Gesamtüberblick haben willst, geh doch mal zu Holtermann und Honig-Müngersdorff auf die HPs und guck dir da mal die Literaturlisten an.
    Ganz sowenig ist es nämlich nicht, nur ist es immer fraglich, wie aktuell es ist, und ob man was damit anfangen kann.
    Antiquarisch online nach bestimmten Titeln oder bei ebay zu suchen, lohnt sich auch immer; kann ein paar Monate dauern, spart aber Geld :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Stimmt, Sabine,


    allerdings muß ich leider einschränkend sagen, daß sich ganz vieles einfach wiederholt.
    Es ist sicher nicht unbedingt wichtig, alle Imkerbücher haben zu wollen, weil Vieles einfach immer und immer wieder behandelt wird.
    Außerdem sind viele Bücher auf dem Markt mitlerweile so alt, daß nicht immer alles stimmt, was drin steht.
    Und manchmal kann ich mich des Verdachtes nicht erwehren, daß da auch schonmal einer vom anderen abgeschrieben hat. 8)

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • :lol: Stimmt, Michael,
    deswegen hab ich mir alle Bücher, die ich interessant fand vom Titel oder Klappentext her, erst mal über die Fernleihe der Stadtbücherei bestellt.
    2€ bzw. damals 3DM pro Buch sind wenig im Vergleich zu 30 oder 40 € , die einen dann nur frusten, weil nichts Neues im Buch steht.
    Damit kann man ganz gut auswählen, was man wirklich braucht.
    Und das mit dem Abschreiben ist mir auch aufgefallen.... :lol::wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallonoch mal an euch lieben Kollegen,



    genau aufgrund der tatsache das sich viele sachen in den Imkerbüchern wiederholen oder schlichtweg auch viele Bücher existieren die man(n) besser nicht kaufen sollte(natürlich auch frau :wink: ), frage ich euch, die schon etwaige Imkerei Lektüre gekauft habt......und deshalb schon um Erfahrung reicher seit.


    Habt vielen dank nochmals....


    LG


    Chrischan

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • hallo chrischan


    passt zwar vielleicht nicht ganz zu deinen wünschen, aber das genialste büchlein, das mir vor kurzem in die hände gefallen ist: "Am Flugloch" von H. Storch. Vielleicht etwas altmodisch geschrieben, aber dennoch seeehr lehrreich.

  • Hallo Zusammen,
    von mir noch Empfehlungen:
    Zandere/Böttcher: Haltung und Zucht der Biene,
    Seeley: Honigbienen,
    v.Fritsch: Aus dem Leben der Bienen,
    Bretschko: Naturgemäße Bienenzucht.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Erich schrieb:

    Ertragreich Imkern - Franz Lampeitl


    Tschuldigung, daß ich hier wieder widerspreche. "Bienen halten" und "Ertragreich imkern" haben sehr viel gemeinsam. Und "Ertragreich imkern" hält nicht im mindesten, was der Klappentext verspricht.


    Ich werde jedenfalls nicht meine Magazine selber bauen mit Wanderveranda und als Wabenkiste mit Eingriff und ich muß mir auch kein Bild ansehen, von einem PKW-Anhänger um zu erkennen, daß sowas wirtschaftlicher als ein Pferdewagen sein kann. Das Buch ist nicht nur auf DM-Niveau, also auch bei den Preisen jenseits von Gut und Böse es ist auch schlicht langweilig lesen zu müssen, wie der Strom in die Imkerei kommt. Ein Buch über Mechanisierung und Elektrifizierung, aber leider auf dem Stand von vor zig Jahren. Die Kalkulationen und die Stundensätze sind ein Witz (wenn auch mancher Hobbyimker offensichtlich so kalkuliert und auch noch nicht merkt, dasses hier schon Euro sind)


    Alleine die Grundlagen mit solchen Positionen wie "Bürobedarf/Werbung 100 DM" und "Ertrag 1,1t Honig 12.250 DM" und das bei einer 70-Völker Waldhonigorientierten Wanderimkerei, das haut doch vorn und hinten nicht hin. Was will ich denn mit 11,13 DM pro kg Honig in meiner Kalkulation, wenn ich doch schon fast soviel in Euro für's Pfund Waldhonig zahlen muß und was will ich mit Völkern, die satte 15,7kg Honig in der Wanderimkerei bringen? Wer von Euch 1.100 kg Honig mit 40 Euro Werbung hin- bzw. wegkriegt möge das hier mal schreiben. :wink: (10 hab' ich mal Büromaterial gelassen :wink: ) Telefonkosten gibt es keine, Internet natürlich auch nicht, aber auch keine Mautzuschläge, keine BG, aber auch keien Wachserträge. Dafür aber Hin- und Herrechnung bis am Ende 6,45 Stunden pro 100kg Honig rauskommen. Obwohl da keiner weiß, wo die zum Zeitpunkt der Kalkulation sind. Im Glas? Im Keller? Verkauft?


    Das Buch basiert auf Erhebungsbögen von 1984. Da mag die aufgeführet Position "Kosten einer Wanderung 120km 30 DM" vielleicht noch gepaßt haben. Heute kann ich für 15 Euro garnix bewegen. In der Jahreszusammenfassung tauchen dann "Wanderkosten insgesamt 160 DM" und "Transportkosten 2316km a 0,42 DM also 973 DM" auf. Behandlungsmittel Perizin fehlt in der Aufstellung völlig, obwohl es im Textteil als Kosten erwähnt wird und bei 70 Völkern und zweimaliger Behandlung keinen zu vernachlässigenden Faktor darstellt.


    Insgesamt ein Buch, daß man sich zu gunsten der Imkerei sparen kann. Denn von einer 70-Völker-Imkerei 1984 kann man nicht lernen, wie man eine Berufsimkerei auf Honigbasis 2006 wirtschaftlich betreibt. Das geht einfach nicht. Das ist Unsinn!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    waskönntest du mir denn für ein Buch empfehlen, in dem meeeehr in den Bereich einer Berufsimkerei eingedrungen wird und nicht unbedingt irgendwelche Grundlagen beschrieben werden. Oder solche Sachen die sich im Endeffekt nicht realisieren lassen???



    Ich suche halt ein Buch das auch ein wenig in die Berufsimkerei hinein blickt.....gibt es sowas überhaupt??? Vor allem Aktuell???


    Ich habe nicht den Eindruck.....denn ich habe schon viel Gesucht und nichts gefunden....



    LG


    Chrischan

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus