Wie der Name schon sagt...:-)

  • Ein freundliches Hallo in die Runde! Ich lese schon seit einiger Zeit in diesem und anderen Foren über mein nicht mehr ganz neues Interesse "die Bienen" und hoffe, daß ich bis spätestens zum nächsten Jahr mit der Haltung beginnen kann. Für Literaturvorschläge bin ich sehr dankbar, demnächst werde ich auch mal in dem einen oder anderen Imkerverein hier in meiner Nähe (Castrop Rauxel) vorbeischauen und sehen, ob ich da Anschluß finde. Eigentlich bin ich nicht unbedingt ein typischer Vereinsmeier aber was Versicherungen und Hilfe, Tips und Tricks angeht, denke ich sollte ich hier mal eine Ausnahme machen.
    Euer Immennoviz

  • Gleich die erste Frage, kann man hier auch Bilder in die Nachrichten einfügen, bzw eine Galerie einrichten. Wenn nicht, wäre das vielleicht mal eine Anregung?!

  • Bilder kannst du mit dem img-tag einfügen, sie müssen aber irgendwo auf einem Server liegen.
    Hier wird es wohl keine Galerie geben, weil der traffic ja nun Geld kostet und das Forum hier spendenfinanziert ist.
    Lies doch mal oben in den Technischen Fragen zum Forum.... :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • hallo immennovice,
    herzlichen Glückwunsch, 3 richtige Entscheidungen!
    1. Gutes Hobby - manchmal bissel stressig - aber wer will schon normal und eintönig!
    2. Guter Ort, dieses Forum, für Ideen, Anregungen und Rat, nette Leute aus allen Dunstkreisen und mit allen Wassern gewaschen.
    3. Guter Verein ist goldwert, Hilfe, Unterstützung, Rat vor Ort & günstig ans Material zu kommen.


    Bücher: Alles was gut ist, guck mal im Handel (Altausgaben und Antquariat) DDR Literatur wenn beschaffbar, Büchereien!!!


    Rumgucken - was haben die anderen im Verein Beutenart, Maße, Bienenrasse.....
    ... nur ein Maß, kompatieble Beuten, kein Uraltschrott aufgedrückt bekommen lassen,
    ... irgendwo mal mitmischen, geht jetzt noch, Material aussuchen und im Frühjahr starten.
    ... Material (Hardware) noch 2006 kaufen (MWSt), Winterpreise,
    ... Winter ist Bau- und Vorbereitungszeit.


    Also aufgehts, ich drück die Daumen!!!!!
    Gruß Knäcke aus der Lausitz

  • Vielen Dank für die freundliche Begrüßung-sehr angenehme Atmosphäre ich muss schon sagen...!
    Ich bekomme wahrscheinlich 1-3 Buckfastvölker von einem Freund aus Belgien geschenkt, wenn das alles so läuft wie wir uns das vorstellen und er im nächsten Frühjahr noch genug übrig hat. Ich habe einen kleinen Garten hinter dem Haus an das direkt ein Naturerholungsgebiet angrenzt. Dort wollen wir die Beuten aufstellen. Welches sind die einfachsten Beuten in der Handhabung, wenn man später (falls sich der entsprechende Erfolg einstellt), ein Bienenhaus einrichten will? Wenn ich bisher richtig aufmerksam gelesen habe sollten es auf jeden Fall "Toplader" sein- den fachmännischen Ausdruck kenne ich noch nicht, jedenfalss Zugang von oben. Er würde mir auch Kästen von sich überlassen, aber gerade wegen der Hygiene halte ich einen echten Start ohne jegliches gebrauchtes Material für am Sinnvollsten.
    Gibt es denn sehr sichere Methoden Imkerzubehör zu desinfizieren, daß man keine Gefahr läuft was Varratoose (weiß nicht ob ich das richtig geschrieben habe)angeht, wenn man doch so die eine oder andere Sache von jemandem übereignet bekommt?

  • :o Wofür möchtest du denn ein Bienenhaus?
    Die Magazine (Toplader) stell man freistehend auf, weil man ja nie weiß, wie hoch die Dinger werden, je nach dem wie gut die Ernte und die Anzahl der Honigräume wird.
    Bienenhäuser hat man ganz früher gebaut, als man noch in Hinterbehandlern arbeitete und die platzsparend stapelte, übereinander und in Reihen.
    Die sind für moderne Bienen viel zu klein.


    Welches Magazin für dich paßt - das ist die entscheidende Frage.
    Welches Rähmchenmaß hat dein Kollege denn und welche Beute?


    Varroa-Milben bekommst du auf jeden Fall gleich mitgeliefert, es gibt in Europa keine milbenfreien Völker mehr.
    Du kanst alles so benutzen, solange der Vorbesitzer nicht Amerikanische Faulbrut drin hatte.
    Falls du unbedingt desinfizieren willst: 3% Ätznatronlauge, heiß, Handschuhe, Gummischürze, Schutzbrille, Wurzelbürste.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo und ein herzliches willkommen auch noch von mir,


    ich werde dir hoffentlich eine kleine entscheidungshilfe sein zumindest möchte ich es versuchen.


    Zu deinen Topladern kann mach auch Oberbehandlungsbeuten sagen und nun könnte dein Problem auch schon beginnen den es gibt soviele Beuten und Magazine das dir die Qual der Wahl offensteht und auch schwerfallen kann.


    Es gibt für jede Bienen bestimmte geeignete Betriebsweisen ,und es gibt mehrere verschiedene gute Beutentypen.
    Meistens ist der Beutentyp nur eine persönliche Entscheidung und sollte eigentlich nicht überbewertet werden, trotzdem gibt es sicherlich die eine oder andere Beute die mehr oder weniger geeignet ist.


    Ich Imkere mit der COMBI Beute im Dadnt Blatt System mit halbhohen HR und eben einen BR, finde ich eben seeeehr Praktisch , diese Beuten sind Falzlos und zudem habe ich nur einen BR den ich im Sommer auf Schwarmzellen kontrollieren muß.


    Ich würde dir raten informiere dich bei deinem Freund von dem du die Buckis zu beziehen vermagst-Löchere ihn mit fragen warum er sich z.B. für das seinige System entschieden hast und wie sabi(e)ne schon gesagt hat sehr wichtig wird dabei auch sein welches Rähmchenmaß er hat.
    Dies wird für dich wichtig sein um bei weiteren Entscheidungen in Sachen Beuten frage weiter zu kommen und schränkt natürlich auch schon mal eine ganze Menge an Beuten und Magazinen ein.(eventuell)


    Zum Bienenhaus kann ich dir nur sagen wenn du dich für Magazine entscheidest, und meines erachtens währe das mehr als nur die richtige Entscheidung(persönlich gesehen :wink: ), dann benötigst du kein Bienenhaus da du deine Buckis dann eh in einer Freiaufstellung genießen und bearbeiten wirst.


    Auch um den Hang zum verfliegen , den die Buckis ja leider haben auszuschließen solltest du unbedingt die z.B. 4 er Blockaufstellung wählen oder eben auch nur die 2er (jedes Volk hat eine andere Himmelsrichtung-das verhindert das Verfliegen)


    Nun noch zu deiner gebrauchten Geschichte im allgemeinen würde ich sagen kannst du Magazine schon gebraucht kaufen, eventuell auch von einem Bekannten Freund oder aus dem Imkerverein , normalerweise gibt es dabei keine größeren Probleme du könntest bei Styropor Beuten dann wenn es unbedingt sein muß mit natonlauge behandeln und bei Holzbeuten mit abflammen arbeiten.


    Ich zu meinem Teilhabe mir einen mir bekannten Imker gefragt und von eben diesen die Beuten erhalten , diese habe ich ohne Behandlucg dann auch gleich "weiter verarbeitet" ohne zu desinfizieren, da ich diesen jemanden eben kannte.....


    Im großen und ganzen kannst du eigentlich ruhig gebrauchtes Material benutzen , das schont den Geldbeutel und läßt dich an dem geschehen erstmal günstiger Teilhaben....



    Bis hierhin erstmal mit
    lg
    verbleibend


    Chrischan

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • sabi(e)ne schrieb:

    :o Wofür möchtest du denn ein Bienenhaus?


    Welches Rähmchenmaß hat dein Kollege denn und welche Beute?


    Mein Onkel hatte früher ein Bienenhaus in Osthollstein, das hatte soweit meine Erinnerung reicht auch Toplader und das war auch alles sehr praktisch und schön. Weil man auch bei miesem Wetter bei den Bienen sein konnte. Es hatte Fenster, damit man die Bienen beobachten konnte und ich muß zugeben, da bin ich etwas romantisch verklärt. Hab hier gerade im Forum auch ein Bienenhaus gefunden, aber das wär noch etwas zu früh für mich, wo ich doch noch nicht mal begonnen habe Bienen zu halten. Dennoch ist mein Endziel ein kleines schönes Bienenhaus. Praktisch wärs obendrein, weil man ja auch einiges dort unterbringen kann und nicht wie es bei mir sein wird in der Garage schleudern muß.


    Über die Rähmchengröße weiss ich noch nichts, er würde mir in jedem Fall die Beuten überlassen und wenn Du sagst, daß eh alle befallen sind, kann ich das Angebot ja doch annehmen.

  • Immennoviz schrieb:

    Dennoch ist mein Endziel ein kleines schönes Bienenhaus. Praktisch wärs obendrein, weil man ja auch einiges dort unterbringen kann und nicht wie es bei mir sein wird in der Garage schleudern muß.


    Hallo,


    dann ist es aber nicht mehr klein! Schleudern kannst du in einem normalen Bienenhaus nicht. Erst wenn du eine eigene "Schleuderkammer" baust. Und dann ist das Häusle nicht mehr klein :) Ein Schleuderraum unter 5qm ist Quälerei!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Nichts für ungut die Romatik ist ja was schönes kleiner Vorschlag vielleicht solltest du einfach drüber nachdenken ob du dir ein kleines Bienenhaus baust -.......für die Romantik ......
    und die restlichen Bienen später auf dem Freistand.....


    :wink:

    Biene-Buckfast ;Bienengiftallergiker-Rastklasse 4 ---Kann die Finger nicht von den Bienen lassen jetzt Dadant US 12 er Holz + Mini Plus

  • Hast mir ja schon zu meinem Beitrag geschrieben, wärst Du etwas näher an "Hessisch Sibirien" und etwas weiter, könnte das Bienenhaus meines Großvaters genau das Richtige sein. Das ist nämlich groß genug um zu Schleudern, Honig und Geräte aufzubewahren, da steht ein Schreibtisch drinn eine Liege und davor stand eine Bank, die man wieder herrichten kann-richtig urig. Hab Dir gerade auf Deine Nachricht geantwortet und Dir ein paar Bilder zugemailt.

    Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen. Albert Einstein