Wein und Honig als Notfutter...

  • Hallo Forum!


    Ich las im Buch vom Christ, daß zur Notfütterung und bei anderen Gelegenheiten, mit Wein angereicherter Honig gegeben wurde. Das las ich an anderer Stelle (im Schlipf "Handbuch der Landwirtschaft") auch wieder und ich meine noch an einer anderen Stelle. So wie die Autoren schreiben, soll diese Mischung den Bienen sehr zuträglich sein.


    Kann das jemand bestätigen? Oder gibt es Bedenken? Frage nur aus Interesse. Warum könnte das den Bienen zuträglich sein?


    Bernhard Heuvel

  • Alkohol wird schnell verstoffwechselt, und macht warm?
    Der bei Säugern auftretende Efekt des Gefäßeerweiterns dürfte bei Insekten eher nicht auftreten, oder? :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Alkohol wirkt auf das Nervensystem wie Äther, es lassen sich alle Stadien der Narkose auslösen. Der Abbau dürfte auch sehr langsam erfolgen, insgesamt eine Frage der Menge, sola dosis facit venenum ( wo hier Fremdsprachen so beliebt sind): allein die Dosis macht, daß ein Ding ein Gift ist (Paracelsus). Besser noch gefällt mir Mark Twain: "Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich."
    Franz

  • Wenn Du über oder am Brutnest reichst und die Weinmischung einige Stunden warm steht, dürfte sich der Alkoholgehalt verflüchtigt haben.
    Eden

  • Gartenfreak schrieb:

    :wink: Vielleicht stärkt der gemeinsame Rausch die Harmonie im Volk?


    ...gefällt mir am besten :D


    Bernhard Heuvel

  • Hallo Frieder!


    Danke für den Link. Ich habe den Original-Link der Uni Ohio rausgesucht:


    http://researchnews.osu.edu/archive/drunkbee.htm


    Hier der für Weinkenner interessante Teil (übersetzt):



    Also schadet Wein nicht und gemäß der Forschung von J. Mustard hat Ethanol eine ähnliche Wirkung wie beim Menschen. Inwieweit das gesundend auf den Organismus wirken soll, verrät Pfarrer Christ leider nicht.


    Viele Grüße,


    Bernhard Heuvel

  • Den Mädels als Notfütterung einen auf die Lampe zu geben - Klasse Lösung, Die gehen dann beschwingt unter dem Absingen von schweinischen Weihnachtsleidern zu Grunde :wink: 
    Neeeeeh ehrlich, trink den Wein selber und präparier ne Wabe mit flüssigem Honig und bastele die in die Kiste. Ich glaub das bringt bessere Punkte.
    Gruß Knäcke :wink:

  • Moin Knäcke!


    Naja, ich bin ja nicht auf der Suche nach der ultimativen Notfütterung. Ich habe selber gegrinst, als ich das gelesen habe. Ich frage mich eigentlich nur, wie die damals auf die Idee gekommen sind?! Vielleicht hatten sie zuviel Wein getrunken....


    Viele Grüße,


    Bernhard Heuvel

  • ist falsch übersetzt oder haben die wirklich keine Ahnung? Blut haben die Bienen nicht, sondern Hämolymphe. Wer als Wissenschaftler ernst genommen werden will, kann sich einen solchen Lapsus nicht erlauben, oder war das bereits aus Sekundär- oder Tertiärliteratur?

  • problembär schrieb:

    Blut haben die Bienen nicht, sondern Hämolymphe.


    Weißt Du was der erste Teil des Wortes Hämolymphe, also "Hämo-", bedeutet?


    Viele Grüße,


    Bernhard Heuvel

  • :lol: Och, Franz, nu laß uns doch!
    Korinthen- und Erbsenzählen ist unser zweitliebstes Hobby hier, macht jeder mehr oder weniger, und nimmt auch keiner mehr so richtig ernst :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen