Füttern in Segeberger Halbzargen, Ameisen & Co.

  • :lol: Danke, aber ich will ja genau die mit dem Seitenaufstieg kopieren.
    Um eben nicht mit Eimer rumzumachen, sondern Deckel auf, Zeugs reinschütt, ohne Bienenkontakt, Deckel zu und gut.
    Das Eimergedöns habe ich hinter mir, muß ich und will ich nicht mehr, vor allem auch keine leeren Zargen durch die Gegend karren, erst hin, dann wieder retour.
    Diese Futterzargen sind da einfacher und platzsparender, und es können halt viele Bienen schnell viel Futter aufnehmen, was manchmal wünschenswert ist, wenn man nochmal nachfüttern muß und das Wetter schon schlechter.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ... ist und die Biene schlechter ißt!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder