Die Milben sind weg - wat nu?

  • Hi,


    hatte eine Woche lang bei unseren vier Völkern Windel eingelegt, um zu sehen, was an Milben fällt. Die Völker stehen an zwei verschiedenen Standorten. In den letzten beiden Jahren hatte ich reichlich Milben. Konnte mich nicht beklagen. Heute, keine einzige! Null!


    Üblicherweise behandle ich nach Dr. Liebig AS kurz, AS lang, OS. Bringt AS kurz jetzt etwas, wo keine Milben fallen? Vielleicht schadet es mehr? Oder haben sich vielleicht die Milben versteckt?

  • Hi Freibad,


    tja, da staunt der Laie- und der Fachmann wundert sich. :-? 
    Weg sind sie.
    Auch hier bei uns!
    Natürlicher Totenfall: <0,5 Milben/Tag
    Auswaschmethode: null
    Nach AS 60% mittels Schwammtuch: 20 - 30 Milben
    Ich weiß nicht, wo sie sind, ich weiß nicht, warum sie weg sind, ich weiß nur, sie kommen wieder.
    Also, ich behandele, auch nochmal im Winter.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Feibad,
    ich kann dir zustimmen von fast nix bis Gefahr im Verzug (25-30/Tag) gibt es mal wieder alles. Wenn die Windel eine Woche drinnen bleibt, besteht die Gefahr, dass sich Parasiten-Entsorger an den Milben bedienen.
    Vermutlich sind die Völker abgeschwärmt, die haben bei mir sehr wenig Milben.
    Ich hatte letztes Jahr auch so ein tolles Volk: extrem wenig Milben den ganzen Spätsommer über, bei der OS Behandlung im Oktober sind über 1000 Milben gefallen. Behandle mit AS kurz, wenn es hoffentlich wieder wärmer wird.


    Gruß
    Simon

  • Noch wärmer? bei uns waren heute vormittag 17°C, tagsüber 20°C und jetzt sind es noch 16°C. Das sollte doch eigentlich reichen, oder? Klar die Nacht wird kälter, aber der großteil der AS sollte schon verdampfen.

  • Hallo


    auch bei mir sehr wenige Varoen
    nur ein Volk mit sichtbaren Schäden
    einige Bienen mit Stummelflügel
    es hat einen Totenfall von ca. 15 Stück am Tag


    Allerdings besteht dieses Volk aus 4 im Frühjahr
    zusammengeworfenen Schwächlingen
    und hat somit eine min 4 mal höhere Startbelastung gehabt


    ( ich weiß sowas macht man nicht aber der Honigertrag
    endsprach dem Standdurchschnitt )


    Ansonsten werde ich behandeln wie gewohnt


    Gruß Uwe

  • Michael schrieb:

    Natürlicher Totenfall: <0,5 Milben/Tag


    Hallo,
    bei mir eine ähnliche Situation. Meine Überlegung ist nun, dass in diesem Falle EINE AS-Behandlung ausreichen müsste - wenn dabei nicht noch massenweise Milben fallen. Mache ich da einen Fehler? Und wo setzt man da eine Grenze?

    Michael schrieb:

    Ich weiß nicht, wo sie sind, ich weiß nicht, warum sie weg sind, ich weiß nur, sie kommen wieder.
    Also, ich behandele, auch nochmal im Winter.


    Ich fürchte, Du hast Recht. Winterbehandlung sowieso.
    mfg
    Gert

  • Wenn der Milbenfall bei meinen Bienen nicht signifikant ansteigt, werde ich nur einmal das Schwammtuch auflegen. Und zwar morgen. Bislang habe ich noch immer keine einzige Milbe gesehen. Weder in der Drohnenbrut noch auf den Bienen oder der Windel. Es gab nicht eine verkümmerte Biene dieses Jahr.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Morgen abend regnets auch bei dir..... :roll: 
    Funzt das mit der AS bei so hoher Luftfeuchtigkeit und abnehmenden Temperaturen?
    ich hab da keine Übung mit, muß aber Samstag meinen Anfängern was dazu sagen.... :-?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Nee morgen Abend regnet es nicht :wink: und dann hat es auch 24 Stunden hier nicht mehr geregnet. Bei Regen nehme ich die Schwammtücher nicht und auch nicht, wenn's trübe und feucht ist. Die Säure soll ja schnell anfluten und schnell wieder weg sein. Zieht die Feuchtigkeit, verlängert sich die Verdunstung und ist die Luft mit Wasserdampf gesättigt natürlich auch.
    Deshalb behandel ich nur nach Sonnentagen abends.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • sabi(e)ne schrieb:


    Funzt das mit der AS bei so hoher Luftfeuchtigkeit und abnehmenden Temperaturen?


    Ja, allerdings muß man die Verdunstungsfläche entsprechend einstellen (also z.B. einen größeren Docht beim Nassenheider Verdunster nehmen, beim Apidea und Liebefelder eine andere Einstellung der Öffnung). Für den Liebefelder Verdunster gibt es eine Tabelle dazu im Internet (www.biocotrol.com) und auf dem Apidea steht es drauf, welche Fläche bei welchen Temperaturen......


    Beim Schwammtuch funktioniert die Verdunstung über die Konzentration oder Menge der Säure..... allerdings habe ich damit keine praktischen Erfahrungen, weil ich das seit Jahren nicht mehr mache..... damit hatte ich mir früher zu viele Königinnen gekillt.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • dDankeschön, Gerold,
    nur hab ich die Anfänger auf Schwammtücher angelernt, mit den Verdunstern wollen wir bitte gar nicht erst anfangen, weil es auch um einfach Imkern im Sinne von nicht-soviel-Zeugs-kaufen geht.


    Heeeeenryyyyyy, büdde sach doch mal was.....
    Hier schüttet es schon, in 6 Std. bei dir auch, wetten? :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hi Sabine,


    es hilft Dir nix, aber hier ist das Tief heute Nacht durch.
    Jetzt zwar noch bewölkt, aber trotzdem kommt die Sonne langsam wieder.
    Wir hatten gestern Abend und heute Nacht "Land unter" mit 40l / m2

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • :o Hier ist es jetzt seit zwei Stunden zugange, meine Dachentwässerung ist unterirdisch kaputt, und hinterm Haus könnte ich Reis anpflanzen, das Wasser steht schon fast kniehoch. Nicht mal die Hunde wollen raus.... :evil: 
    Ich zieh mir jetzt einen dickeren Pullover und Wollsocken an, und koch mir erst mal einen schönen Tee....so langsam kommt Oktoberstimmung auf.... :lol:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen