Aggressive Bienen: Zehn Menschen im Krankenhaus

  • Aggressive Bienen: Zehn Menschen im Krankenhaus


    Honig ist bei Wundheilung besser als Antibiotika

    Washington - Ein Schwarm wild gewordener Bienen (Archivbild) hat bei einem Autounfall im US-Bundesstaat Indiana zehn Menschen ins Krankenhaus gebracht.


    Berichten zufolge verlor eine 16-Jährige auf einer Landstraße bei Ossian die Kontrolle über ihren Wagen, der gegen einen hohlen Baum prallte, in dem nach Schätzungen bis zu 100.000 Bienen nisteten.


    Aufgeschreckt umschwirrten sie das Auto, in dem das Mädchen bei Gluthitze 45 Minuten lang eingeschlossen war - solange dauerte es, bis Feuerwehrleute sie befreien konnten.


    Die am Bein verletzte Unglücksfahrerin und acht Helfer - darunter ein herbeigeeilter Anwohner - mussten wegen zahlreicher Bienenstiche und Hitzekollapsen im Krankenhaus behandelt werden. ""Noch nie habe ich gesehen, dass Honigbienen derart verrückt und aggressiv werden", sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr
     
    Quelle Web.de
    http://portale.web.de/Boulevard/Tiere/



    das bienen nisten war mir neu :D


    was meint ihr, ich denke, wenn dabei die königin draufging oder sowas ist so eine aggresion schon möglich, wenn dann noch das wetter so schwül kurz vor sturm ist, ist bei bienen wohl jede form der aggresion möglich, (jedenfalls bei meinen so, und da hat die königin noch gelbt, mir ist nur nen rähmchen runtergefallen)

  • :o Eher afrikanisierte Bienen, aber die kommen normalerweise nicht auf 100.000, weil sie viel früher schon Schwärme absetzen.
    Und die sind sehr nachtragend und lange böse....aber trotzdem händelbar.
    Wenn man jetzt die üblichen 100% Übertreibung abzieht, einfach dumm gelaufen, denk ich...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Im original Zeitungsartikel heisst es "A teenage driver crashed into a hollow tree and stirred up tens of thousands of angry honeybees, creating a swarm that sent her and nine others to the hospital."


    Das heisst nicht 100000, sondern zehntausende!

  • Matthias Wohnsiedler schrieb:


    ... das bienen nisten war mir neu ...


    Hallo Matthias,


    ... sie haben doch ein Brutnest, warum also nicht?

    Mit freundlichen Grüßen
    Frieder


    ____________________


    Der Bienenstaat gleicht einem Zauberbrunnen;
    je mehr man daraus schöpft, desto reicher fließt er (K.v.Frisch)


    Es irrt der Mensch, solang er strebt (J.W.v.G.)

  • naja, dachte vögel nisten, und bienen bauen,
    auf jedenfall hab ich noch niemand sagen hören, das der schwarm in ihrem baum nistet


    da dachte man, einmal was zu wissen :( 
    murmel grummel
    *wieder in ecke zurück geh*

  • Matthias Wohnsiedler schrieb:

    ... ich noch niemand sagen hören, das der schwarm ... nistet ...


    Hallo Matthias,
     
    ... vom Hörensagen kenne ich das auch nicht :( , nur vom Lesen! ;)


    Eine kleine Auswahl, die ich eben beim Blättern gefunden habe:


    "Niststätten"[/i]
    ] ... moderne Beuten ... sind nichts weiter als Nachahmungen natürl. Nisthöhlen ...
    ... Bienennester in hohlen Bäumen ...
    ... Nistet in M-Europa ein Schwarm ... (!!!)


    S. 16:
    ... Wälder, die natürlichen Nistplätze der höhlenbrütenden Honigbienen ...
    S. 37:
    ... hohle Bäume ... durch Nistkästen ersetzen ...


    [quote=Enoch Zander,
    Das Leben der Bienen, 5.Aufl., 1947
    ]
    Abb. 32. Nestordnung in einem Bienenstock ...[/quote] Mit "Nest" ist hier nicht nur das Brutnest gemeint, sondern alle Waben mit ihrem Inhalt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Frieder


    ____________________


    Der Bienenstaat gleicht einem Zauberbrunnen;
    je mehr man daraus schöpft, desto reicher fließt er (K.v.Frisch)


    Es irrt der Mensch, solang er strebt (J.W.v.G.)