Umweiseln/Auffüttern

  • Hi !


    kann man während der Auffütterung Umweiseln ?
    Wenn nicht : Was macht man zuerst, umweiseln,10 Tage warten und auffüttern oder über 21 Tage auffüttern und dann umweiseln ???

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Tsja, da werde ich es wohl ausprobieren müssen .
    Ich versuche mal wärend der Auffütterung umzuweiseln.
    Wenn es klappt werde ich es hier berichten ...

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Je später du umweiselst, desto sicherer die Annahme.
    Wenn es geht, sogar erst im September oder im März.
    Siehe Karl Kehrle/Br. Adam :wink: 
    Das heißt dann aber nicht, daß sie sie wirklich behalten; unter Umständen wird bei allererster Gelegenheit umgeweiselt.
    Ist immer Risiko. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Lagi,
    satte Bienen nehmen eine neue Königin williger an.
    Ist aber auch nicht das Nonplusultra.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lagerfeuer


    Ich sehe keine Schwierigkeiten während der Einfütterung eine junge Weisel zu zusetzen. Die alte Weisel raus und die neue unter Verschluß (2 Tage) und dann am 3. Tag mit Futterteigverschluß ins Volk.Sollten die Bienen am 2. Tag die Weisel angreifen würde ich sie lieber noch 1-2 Tage im Käfig lassen und das Volk auf Weiselzellen überprüfen!
    Viel Glück!


    Grüße aus Thüringen


    Rüdiger

  • Moin Rüdiger,


    rüdiger schrieb:

    Sollten die Bienen am 2. Tag die Weisel angreifen ...

    kannste se auch gleich abdrücken. Oder die hat schon keine Beine mehr oder wurde gefleddert und unterversorgt.


    Der Austauch einer Königin klappt entweder sofort, also gleich mit ausfressen und dann in Ruhe lassen oder er klappt nicht, weil sie dann auf dem ersten Ei der neuen Königin gleich wieder Zellen ansetzen. Wenn die die nocht wollen, dann ist das in aller Regel ein Makel den die Bienen kennen aber der Imker nicht sieht.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo


    habe letztens die Methode
    Raus und gleich rein getestet
    hat geklappt.


    Allerdings
    -ich habe es erst einmal so gemacht
    -die neue hatte ich übrig


    Also mit einer gekauften werde ich mich das nicht trauen
    weil die aus dem Legen ist.


    Gruß Uwe

  • Moin Uwe,


    ich habe wieder 5 Königinnen von meinen Lieblingsbienerzeuger (falls jemand die Zweideutigkeit auflösen kann :wink: ) bekommen und alle direkt aus dem Briefumschalg sofort bei Wegnahme der alten Königin eingeweiselt. Alle 5 Belegstellenbegatten legen heute und wie man an den Brutnestern sieht, können sie nur sehr kurze Zeit zum Freifressen gebraucht haben.


    Eine Besamte Königin hat es nicht überlebt. Aber wohl nicht wegen der Bienen, sondern weil eine Besamte eben manchmal makelbehaftet ist. Konsequenterweise müßte man also solche Königinnen in schlüpfende Bienen zusetzen und denen dann auch möglichst jede Nachschaffung durch Kontrolle alle 5 Tage unterbinden. Auch im Spätherbst oder Winter. Ich habe wegen des Zusetzproblems inzwischen mit einigen Züchtern gesprochen: Es ist durchaus nicht selten, daß besamte Mütter entweder sofort oder bei allernächster Gelegenheit drauf gehen. Und es scheint sogar so zu sein, daß Königinnen bestimmter Linien mit bestimmten andern Linien besamt fast nie überleben. Der Wechsel der Zuchtmutter oder des Drohnenmaterials kann also Einfluß auf die Akzeptanz im Volke haben. :o


    Es ist mir zwar Schade um die Königin, noch trauriger wäre es aber gewesen, ich hätte all meine Hoffnung in sie gesetzt und mit viel Aufwand ein Volk zusammengestellt und die hätten die mir dennoch spät umgeweiselt.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Keinmal gepoppt - sofort gestoppt!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • :lol: Stimmt, ich hatte bis jetzt in meiner ganzen Zeit 3 besamte, und keine ist über den ersten Monat gekommen (und angesichts der Preise hab ich den Fehler natürlich bei mir gesucht....)
    Bis ich mich mit anderen Imkern drüber unterhalten hab, und seitdem der Besamung doch sehr kritisch gegenüberstehe.
    Gibt es da Untersuchungen zu, was die Mortalität im neuen Volk angeht?
    Wär doch mal interessant.....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • De mortuis nil nisi bene, und ich hatte ja noch in omnem eventum eine selbstgezogene in optima forma, Laus deo


    Nu aber Schluß! :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder