• hallo, kann mir einer ein rezept, zum bärenfang herstellen, verraten. :lol: 
    hi veltinerelse

    Gruß Brun0


    Imker sind Kniepsäcke sie schenken anderen nicht mal Glauben

  • Hallo veltinerelse!


    Also, für „Bärenfang“ gibt es ja ganz viele unterschiedliche Rezepte. Hier ist meines:


    Ich nehme auf 1 Liter Korn oder Wodka 1 kg Honig und 1 Liter Wasser


    Zuerst verrühre ich den Honig in Wasser, wobei das Ganze je nach Honigsorte etwas – aber nur ganz leicht – erwärmt werden sollte. Dann rühre ich den Alkohol darunter.


    Diese Mischung gebe ich in eine große Flasche oder in ein Gefäß; ganz voll sollte die Flasche nicht, also ein wenig Platz sollte muss noch vorhanden sein.


    Der Rest ist ganz einfach: Mach einen Korken auf die Flasche oder verschließe dein Gefäß ganz fest und stelle es in einen Raum, der nicht zu heiß und nicht zu kalt ist (leicht gesprochen im August – ich stelle die Flaschen in einen Schrank im Keller). Schüttle jeden Tag ein bisschen daran herum und lass den Likör längere Zeit stehen (Wochen ... Monate ..).


    Mit der Zeit bildet sich ein Bodensatz. Also muss das Getränk später vorsichtig in neue Flaschen umgefüllt werden, ohne dass dieser Satz mit hineingelangt.


    Es gibt natürlich noch tausenderlei andere Rezeptvorschläge. Ich habe hier nur beschrieben, wie ich den „Bärenfang“ mache.


    Hier noch ein Gratis-Tipp dazu: Wenn ich den Likör verschenke, z. B. zu Weihnachten, fülle ich ihn in eine hübsche Flasche, mache ein schönes Etikett und hänge ein kleines Stoffbärchen an den Flaschenhals. – Kommt immer gut an!


    Freundliche Grüße von
    Bienenpassion


    P.S.: An Rezeptvarianten bin ich natürlich immer interessiert.

  • Ich finde schon, dass man den Honig deutlich herausschmeckt - sonst könnte man damit ja keine Bären fangen!


    Aber es ist Geschmackssache - versuch's einfach mit mehr Honig!


    Mit Rezepten lässt es sich herrlich experimentieren.


    Gruß!

  • Ich habe das letzte Mal ein bisschen Orangenschale (natürlich unbehandelt) rein getan - dann schmeckt das Ganze etwas "frischer"


    Ich ziehe den Likör immer mit dem Schlauch ab. Das geht schnell und problemlos.

  • hallihallo
    habe das rezept mit ein paar gewürzen zusätzlich ausprobiert!!!!!!!! heut den ersten schluck getrunken??????
    super stoff,
    dem sohn zu süß, ih ist da honig drin, kann mir nur recht sein.
    wenn er noch steht wird der bestimmt zu weihnachten mild.
    muß dann nur die verwandschaft überzeugen das er durch längeres liegen nur besser werden kann. sonst ist er weg.
    viel spaß beim ausprobieren.
    gruß brun :lol:

    Gruß Brun0


    Imker sind Kniepsäcke sie schenken anderen nicht mal Glauben

  • :lol: Doch, 95% gibt's in jeder Apotheke für ein Schweinegeld.
    Ein guter Wodka oder Doppelkorn tut's aber auch, dann aber ohne Wasser.
    Und interessant ist es, für jede Flasche eine andere Sorte Honig zu nehmen....
    Ich freue mich sehr auf Weihnachten...*ggg* :lol:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • hallo knäcke
    habe 1,5 k. honig mit 2 l. wodka 40% 4 nelken (zuviel ) 1 teel. zimt 2 vann.zucker und die schale von einer halben zitrone gemixt. nach 14 tagen, täglich geschüttelt, probiert. zu süß. 1l. wodka nachgefüllt, paar tage stehen und schütteln, heut probiert, s.o.
    würde beim nächsten mal weniger gewürze nehmen. sie sind mit dem honig, geschmacksbestimmend.
    der stoff ist auch ein bisschen scharf, das wird sich legen, bei längerer lagerung. hab da so meine erfahrung mit beerenansätzen.
    probiert es selbst, wenn geht mit anderen zugaben.
    wäre froh von euch und euren delikatessen zu lesen.
    gruß brun :oops:

    Gruß Brun0


    Imker sind Kniepsäcke sie schenken anderen nicht mal Glauben

  • Hallo,
    das Problem ist immer, dass man Honig nicht mit Alkohol lösen kann. Obwohl der Dany das in seinen Büchern kann und viele Abschreiber auch. Das Rezept von Knäcke stimmt exakt. Den Sprit holt man nicht in der Apotheke. Das staatliche Monopol hat in allen Ländern Niederlassungen. Ich weiß, dass es in Heilbronn einem Chemischen Handel angeschlossen ist. Waldhonige, weil mit weniger Pollen, klären besser.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Remstalimker schrieb:

    ... Waldhonige, weil mit weniger Pollen, klären besser.


    das stimmt. Aber vorsicht, bei Tannenghonig kann es zu einem weniger schmackhaften Bittergeschmack kommen.
    2B

    Das Leben ist viel zu bunt um es nur in schwarz-weiss zu sehen !

  • kommt schätze ich auf den umfang an,
    wenn du das in größerern mengen machst, und auch noch auf märkten verkaufst, könnte mal das ordnungsamt kommen und deine produktionstätte auf sauberkeit etc überprüfen wollen


    Wenn du 30liter abfüllst, und eben so an gute kunden verkaufst, wird dir keiner nen strick draus d´rehen,
    wo kein kläger da kein richter


    wenn es allerdings verunreinigungen im bärenfang gibt, und jemand davon krank wird, dann wird es kritisch,
    ist aber wohl generell so, bei allem was du verkaufst