Imkerkleidung

  • Hallo,


    ich bin Studentin und möchte eine wissenschaftliche Arbeit über Imkerkleidung schreiben. Leider habe ich bisher kaum Literatur bzw. Informationen zu diesem Thema gefunden :( . Mich interessiert z.B. die Geschichte der Imkerkleidung, seit wann es also überhaupt eine Imkerkleidung gab, wie diese Kleidung früher ausgesehen hat und wie sie sich bis heute verändert hat.


    Wäre super, wenn jemand eine paar Infos hätte.


    LG Kaddi

  • problembär schrieb:

    hallo,
    soll das bei den Neandertalern anfangen oder mit der handy-Tasche?


    Hallo Problembär,


    die "Geschichte der Imkerkleidung" fängt doch nicht bei der "handy-Tasche" an :-) 
    Leider finde ich keine richtigen Infos (im Netz). Ich würde Museen mit imkerlichen Schwerpunkt kontaktieren.


    http://www.lvthi.de/dbm/index.htm
    http://www.domaene-dahlem.de/m…eum/museum_biene_set.html
    http://www.zeidel-museum.de


    Viele Grüße
    Stefan

  • Hallo,


    danke schonmal für die Tippps. Ich werde mich auf den Seiten mal ein bisschen umschauen und Museen kontaktieren. Vielleicht finde ich ja was.


    LG Kaddi

  • Hallo Kaddi!


    Im Bienenmuseum Duisburg hängt ein Schleier oder besser Anzug aus der Türkei: sieht aus wie ein Kittel mit Kapuze, vor dem Gesicht ist ein "Gitter" aus Draht. Das Gitter ist garkeines, sondern senkrecht verlaufende Drähte durch einzelne Streben zusammen gehalten. Im Netz habe ich leider kein Photo gefunden, aber ich bin mir sicher, daß Du ein Bild von den Leuten bekommst.


    Kontakt über: http://www.bienenmuseumduisburg.de


    Viele Grüße,


    Bernhard Heuvel

  • Hallo Bernhard Heuvel,


    vielen Dank für die Info mit dem Bienenmuseum Duisburg. Ich habe denen gerade schon geschrieben und hoffe auf Rückmeldung.


    Liebe Grüße
    Kaddi

  • Hallo,


    ich beschäftige mich noch immer mit dem Thema Imkerkleidung. Nachdem ich nun einige Einblicke in die Geschichte der Imkerei erhalten habe und auch einige Infos über die Imkerkleidung gefunden habe, möchte ich mich für den praktischen Teil meiner Prüfung mit der Optimierung von Imkerschutzkleidung auseinandersetzen.


    Vielleicht kann mir ja jemand Antworten auf folgende Fragen geben:


    1.) Wie sieht Ihre Imkerschutzkleidung aus? Welche Bestandteile gehören
    dazu?


    2.) Was stört Sie beim Arbeiten an Ihrer Schutzbekleidung? Was würden
    Sie wie verändern / verbessern?


    3.) Was würden Sie an Ihrer Schutzkleidung verbessern, wenn Sie
    Killerbienen hätten?


    Über Antworten freue ich mich, liebe Grüße Kaddi

  • Was zu verbessern wäre?


    Die Kleidung sollte mindestens so luftig sein wie der leichteste Seiden-Kaftan.
    Der Gesichtsschutz zusätzlich mit kristallklarer Sicht.
    Handschuhe feinfühlig, als ob sie nicht da wären.


    Bei Killerbienen mit dem Killen schneller sein: Hochspannung, sodaß jede anfliegende Biene vom Blitz erschlagen wird.


    Grüße, Thomas


    P.S.: ich fand den Ironiemarker nicht.

  • Kaddi schrieb:

    1.) Wie sieht Ihre Imkerschutzkleidung aus? Welche Bestandteile gehören
    dazu?


    2.) Was stört Sie beim Arbeiten an Ihrer Schutzbekleidung? Was würden
    Sie wie verändern / verbessern?


    3.) Was würden Sie an Ihrer Schutzkleidung verbessern, wenn Sie
    Killerbienen hätten?



    Zu 1.) Eine Imkerbluse und Lederhandschuhe. Ansonsten Holzpantoffeln und Jeans :D



    -Bild aus einem Imkershop-


    Zu 2.) Wärmeentwicklung beim Arbeiten stört. Siehe auch: Thread im Imkerforum


    Lösungen zur Wärmeentwicklung und deren Abführung habe ich nicht. Höchstens zu den kühleren Tageszeiten arbeiten. Oder das im Thread erwähnte Frottee-Stirnband :D


    Zu 3.) Ich würde vom Gefühl her die Kleidung tragen, die man ->beim Hornissen umsiedeln tragen würde.


    Am meisten schützenswert sind Hals und Gesicht, sowie Hände.



    Viele Grüße vom Niederrhein,


    Bernhard


    PS: Bitte die Ergebnisse deiner Arbeit nachher hier präsentieren - ich/wir bin/sind gespannt!

  • Hallo,
    1) Imkeroverall, Hut&Schleier, lange Handschuhe, Gummistiefel, wegen Allergie.


    2) es wird zu warm darunter, Stirnband hilft da auch nicht wirklich.
    Ich würde so einen Waffelstoff nehmen, wie bei Golden Bee beesuit, wo der Wind durch kann...


    3) wie die Kollegen in Texas einen Anzug mit eingebauter Kühlung tragen.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • :lol: Ich bräuchte einen, wo ich mir zwischendurch mal die Brille putzen kann....
    Ich HASSE es, wenn mir der Schweiß in die Augen läuft und innen an der Brille runter....
    Belüfteter Anzug wäre nett.
    Der ohne von Golden bee , der schon sehr sehr nett sein muß lt. Erfahrungsberichten kostet 199$ und sie hängen schwer hinterher mit der Fertigung wegen Katrina letztes Jahr, aktuell fehlen ihnen Messing-Reißverschlüsse....
    Einer hat letzte Woche angefragt, wo sein vor 3 Monaten bestellter bliebe, da kam, es wären noch 200 vor ihm dran....*aaaarrrrrgh* also wird's Weihnachten oder auch Ostern... :roll: 
    Aber das Teil muß absolut goil sein, auch und gerade in den Südstaaten.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ein Gesichtsschutz aus Metall ist schon viel kühler als das übliche Kunststoffgewebe.
    Sabine, warum Gummistiefel, im Sommer ziehe ich Latexstiefel an, die mit Leder gefüttert sind, von Le Chameau, wesentlich angenehmer. Der Preis ist allerdings nur als Weihnachtsgeschenk tragbar, aber bei mir halten sie mindestens 10 Jahre, weil sie ja nicht ständig getragen werden. Motorradstiefel sind vermutlich nicht billiger.