Ableger jetzt noch erweitern?

  • Hallo,
    ich habe vor 4 Wochen meinen Königin -Ableger auf 3 Brutwaben + 2 Futterwaben zurückbekommen und in eine Zarge mit insgesamt 11 DNM Rähmchen gepackt, eine Woche später hab ich eine Brutwabe entnommen und gegen eine ausgebaute Leerwabe ersetzt, der Rest waren Mittelwände. Jetzt ist alles ausgebaut und sie fangen an, Zellen an die Folie zu klotzen :o . Bringt es was, jetzt noch eine Zarge mit Mittelwänden draufzupacken? Oder soll ich warten, bis ich vom anderen Volk den Honig geerntet hab (iss bald soweit :D ) und dann die leeren Honigwaben in eine Zarge tun? Oder soll ich auf eine Erweiterung verzichten?? Tracht ist wohl noch da.

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Ja, sofort aufsetzen, sonst bremst du sie zu sehr aus.
    Du kannst nicht ausgebaute MWs später gegen Waben tauschen, wenn du welche hast, aber jetzt brauchen sie Platz.
    Mach mal, die 2. Zarge macht sie mit Sicherheit noch gut voll! :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Gartenfreak schrieb:

    Hallo,
    Bringt es was, jetzt noch eine Zarge mit Mittelwänden draufzupacken? Oder soll ich warten, bis ich vom anderen Volk den Honig geerntet hab (iss bald soweit :D ) und dann die leeren Honigwaben in eine Zarge tun? Oder soll ich auf eine Erweiterung verzichten?? Tracht ist wohl noch da.


    Hallo Elke,
    erst wenn Sie unten anbauen wäre der Platz für Sie zuwenig. Um diese Zeit würde ich einen Ableger mit den ausgeschleuderten leeren Honigwaben erweitern. Ausser du fütterst ständig, dann könnte der Ausbau noch funktionieren.

  • Jau, dann werd ich morgen mal ne Zarge fertig machen 8) . Erstmal nur mit Mittelwänden, weil ich nichts anderes habe, aber nach dem Schleudern kann ich die leeren Honigwaben gegen MW austauschen.
    Ich muss aber gestehen, das ich nur von oben durch die Folie in die Kiste gesehen habe. Die Futterwaben scheinen sie zu Dickwaben ausgebaut zu haben, alles andere sieht gut ausgebaut aus und unter der Folie hängen Wabengebilde von etwa 5 cm Durchmesser.
    Das andere Volk hatte ich zuletzt am 23.6. auf eine Königin durchsucht und keine gefunden (die alte Kö war seit dem 30.5. raus und eine Neue definitiv am 13.6. geschlüpft). Ich hab am selben Tag eine Brutwabe vom Kö - Ableger reingehängt und drei Tage später keine Weiselzelle darauf gefunden. Dann bin ich in Urlaub gefahren. :oops: Die Zahl der Flugbienen hat sich jetzt drastisch verringert (war ja auch eine lange Brutpause), aber sie tragen viel mehr Pollen ein als vor dem Urlaub, Eindringlingen wird wacker das Fell gegerbt und irgendwie geh ich mal davon aus, das die neue Kö damals auf Hochzeitsflug war und jetzt zurück ist und legt. Die dritte Zarge ist jetzt komplett ausgebaut und in den ersten 6 Rähmchen ist verdeckelter Honig, :D (Blick von oben ohne Folie). Vor dem Urlaub hingen da zu einem guten Teil noch angefangene Mittelwände. Einerseits bin ich zwar neugierig und würd zu gern mal spinxen, andererseits werd ich eh bald in der Kiste nach dem Honig wühlen und kann dabei meine Neugier befriedigen, ich will keine unnötige Unruhe in das Volk bringen. Oder sollt ich doch nach Brut schauen?

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen