Imker, Gärtner, Landwirte

  • Mich würde interessieren, wieviele der hier mitlesenden Imker(-innen) noch einen eigenen Garten habe 6

    1. Ich habe Bienen (1) 17%
    2. Ich habe auch einen eigenen Gemüsegarten (3) 50%
    3. Ich habe zusätzlich zum Garten noch Hühner (0) 0%
    4. Ich betreibe zusätzlich zum Garten und den Hühnern auch noch Feldbau (Getreide, Rüben, etc) (1) 17%
    5. Ich habe eine Mischwirtschaft (Bienen,Garten, Feldbau,Viehwirtschaft) (1) 17%

    Hallo allerseits.


    Mich würde interessieren, wieviele der hier mitlesenden Imker(-innen) noch einen eigenen Garten haben, oder etwas Landwirtschaft betreiben.

  • Hallo Salvia,


    die Einschränkung ist nicht alles ausschließend gemeint. Als Staudengärtnerin wir Dir wohl bekannt sein, daß die allermeisten Stauden eßbar sind und früher auch deswegen in den Gärten gelandet sind.


    Deswegen "gelten" auch Blumengärten.


    Wenn Du etwas für den Erhalt alter Haustierrassen tun und alte Hühnerrassen anschaffen möchtest - ich vermittel gerne.


    Viele Grüße,


    Bernhard Heuvel

  • salvia schrieb:

    ...wenn ich meine stauden essen würde, dann hätt ich's wohl bald mal mit dem notarzt zu tun :lol:


    Hallo Salvia,


    du mußt den Fingerhut, die Eibe und ähnliche - nur einmal essbare - weglassen :lol:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Salvia,


    es gibt ein gutes Buch zum Thema "Essbare Stauden". Es heißt "Der Paradiesgarten". Kann ich Dir auch ausleihen.


    Viele Grüße,


    Bernhard Heuvel

  • Hallo Bernhard,


    ich vermute mal, dass sehr viele der Kollegen einen Garten haben, da lässt es sich doch am leichtesten mit den Bienen anfangen.


    Ich selbst habe mir vor etlichen Jahren einen Jugendtraum erfüllt und eine kleine Wiese gekauft auf der meine Bienen stehen. Ableger nehme ich meist in meinen Garten mit heim, da sehe ich schneller wie gut alles klappt und Ableger schwärmen nicht - dann kriegen die Nachbarn keine Angst.


    Weil Deine Frage auf Garten/Nutzung rausläuft - ich habe Obstbäume auf meiner Wiese, Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren, alles was ein wenig weg vom Boden ist wegen des Fuchsbandwurmes. Neben dem Fuchs und Marder kommen natürlich auch Hasen die mir die Himbeeren (Triebe) abfressen vorbei und Wildschweine waren auch schon im Teich (ich hab die Spuren gesehen).


    Ich nutze alles sehr extensiv. Ich habe am meisten Spass beim Zuschauen. Auch die Imkerei betreibe ich nicht intensiv, da ich mir alles angelesen habe mache ich schon immer wieder Fehler. Weil ich einen guten Teil des Honigs verschenke bin ich froh wenn ich -den Zucker gegengerechnet- nicht zu sehr draufzahle.



    Gruss Charly


    BernhardHeuvel schrieb:

    Hallo allerseits.


    Mich würde interessieren, wieviele der hier mitlesenden Imker(-innen) noch einen eigenen Garten haben, oder etwas Landwirtschaft betreiben.

  • salvia schrieb:

    ich weiß schon welche ich essen kann und welche besser nicht. immerhin ist das mein beruf :wink:


    Hallo Salvia,


    das mußt Du nicht so ernst nehmen. Das mit dem Fingerhut und so war scherzhaft gemeint von Radix. Er hat ja auch extra ein :lol: rangemalt... Wir sind hier alle sehr sicher, daß Du Deine Pflanzen genau kennst und z.B. "Digitalis grandiflora" von, sagen wir mal: "Salvia divinorum" unterscheiden kannst! ;-)


    Gruß,
    Zendor

  • Danke für Deine Hilfe, Zendor, aber ich glaube, Salvia (:wink: ) hat´s schon verstanden... 8)

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo allerseits,


    zu der Umfrage möchte ich ergänzend anmerken:


    Mein Vater betreibt die Landwirtschaft,
    meine Verlobte hält die Hühner,


    und mir gehören die Bienen!!!


    Natürlich wird von mir Mithilfe in allen Bereichen erwartet. :wink:

    Stephan Günthner


    ...Imker aus Leidenschaft....Imkersgattin ebenso (Danke dafür)

  • hallo zusammen
    außer direkt am haus / veranda , wo ein ziergarten mit blumen und stauden gepflegt wird, belassen andere und ich, alles natürlich. im umkreis von ca. 3 km wächst alles wie es will und was da will :D

    Gruß Brun0


    Imker sind Kniepsäcke sie schenken anderen nicht mal Glauben