Honigbearbeitung

  • Hallo,
    habe vor ca. zwei Wochen das erste Mal geschleudert. 50 Kg Honig aus meinem Garten. Also keinen reinen Sortenhonig. Ich habe täglich 3 bis 5 Minuten gerührt. Der Honig ist immer noch flüssig. Was ist zu tun? Weiterrühren oder kann ich den Honig nun abfüllen? Er scheint nicht perlmutartig und fest zu werden.


    Ich habe auch keinen eigenen Honig zum impfen.


    Übrigens der Wassergehalt vor Schleuderung betrug ca. 16%


    Vielen Dank für Eure Hilfe.

  • Moin Cokkolres! :o
    Hatte letztes Jahr dasselbe Phänomen, mein Mischhonig war nach mehrtägigem Rühren (jew. 5 Min.) auch weder permuttglänzend noch fester als bei der Schleuderung...
    Habe den dann abgefüllt und nachn paar Wochen war er wunderbar cremig!
    Also ich würde sagen füll` ab und lass dich überraschen, wenn du gerührt hast solltest du später zumindest keine Honigklötze in den Gläsern haben, rührst du allerdings weiter, dann läufst du Gefahr, den Honig zu "überrühren", wodurch er nicht besser wird, sondern sogar zu Gären anfangen kann?!
    Mich würde interessieren, was genau bei zuviel Rühren eigentlich passiert, hab mal was dazu gelesen, es leider aber wieder vergessen... :oops:


    Gute Nacht
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!