Grüner Honig

  • Moin Imkers,


    meine Sommerblüten, Wald und Wiesenmischung ist dieses Jahr grün. So ein dreckiges Grün wie Stonsdorfer ("Stoni" genannt) oder wie Kamillentee oder Heuaufguß. So als wenn in ein gelbes Pinselausspülglas ein Tropfen grün fällt.


    Ist das eine Folge von Ahorn- oder Eichen-Blatthonig? Ansonsten hätte ich noch Weißklee als Verursacher, aber der Honig ist ja dann eher fast klar. Was könnte das denn sein? Ehrlich gesagt sieht dieser grüne Anflug nicht verkaufsfördernd aus. Blattanteil Linde ist herauszuschmecken, aber Lindenblatthonig ist eher braun. Was färbt meinen Honig?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ähm, Lindenblüte mit Eichenblatt?
    Hatte ich letztes Jahr an einem einzigen Standplatz, auch um diese Zeit.
    Fast weiße Natürbauwaben und dann was mit Grünstich drin....
    Ist aber sehr lecker, Kundschaft erst probieren lassen, bevor sie die Farbe sehen*g*

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • vielleicht Kornblume in größerer Menge drin, wird auch etwas grün und schmeckt nach Bittermandel.
    Grüße!
    Nikk