anfängerfrage:bienen im rasen vor der beute

  • hallo,
    als anfänger habe ich beobachten können,dass sich im rasen vor meinen
    beuten einige bienen sehr unbeholfen bewegen.
    sie krabbeln von der beute weg, fliegen könnten sie schon, machen es aber nicht.
    was hat das zu bedeuten?
    mfg
    harald

  • Hallo und herzlich willkommen hier im Forum, Harald!
    Also, dass die Bienen nur unbeholfen krabbeln und nicht fliegen, kann verschiedene Gründe haben:
    Grund 1: Varroaschaden, daher haben die Bienen zwar Flügel, die sind aber verkrüppelt
    Grund 2: Maikrankheit??? :o Zu wenig Wasser zur Verfügung, um den vielen hereinkommenden Pollen zu verdauen (hast du eine Tränke in der Nähe der Beuten? Was für Tracht hast du grade?), dann sinds allerdings glaub ich Jungbienen, die viel Pollen zur Versorgung der Maden fressen müssen?!
    Grund 3: Spritzschaden? Wieder abhängig davon, was in deiner Gegend grade blüht und ob es möglich ist, dass in die Blüten gespritzt wurde.
    Grund 4: (will ich net hoffen) Eine mir unbekannte Krankheit?
    Hoffe das dir meine Antwort ein bisserl weiterhilft, vielleicht kann dir ansonsten einer der erfahreneren Forumsimker(innen) :wink: weiter helfen?!


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • hallo patrick,
    grund 1 : nein,habe nachgesehen.
    grund 2 : nein,habe 10 meter weiter einen gut besuchten gartenteich.
    grund 4 :sehr unwahrscheinlich.
    grund 3 :sehr gut möglich,da ich auch das gefühl habe,dass die flugtätigkeit ein wenig nachgelassen hat,ich glaube es waren mal mehr tiere da.
    vorhin waren keine tiere im rasen.ich denke ich kann mich ein wenig beruhigen,da ein spritzmittel ja nicht ewig wirkt.hauptzsache die übrigen bienen sind gesund.
    danke für deine schnelle antwort.
    mfg
    harald

  • Hallo Harald,
    erstmal willkommen im Forum!
    Viele Jungbienen, die vor der Beute krabbeln, da könnte Dir auch unbemerkt ein Schwarm abgegangen sein.
    Beim Schwärmen fallen viele noch nicht flugfähige Jungbienen einfach mit aus der Beute.
    Das könnte auch den schwächeren Flugbetrieb erklären.
    Guck Dir die Waben in der Beute mal an, ob Du geschlüpfte Weiselzellen findest, sie dürften noch vorhanden sein.
    Bei Spritzschäden findet man manchmal viele Flugbienen krank oder tot vorm Flugloch.
    Wenn sie es noch zurück schaffen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Moin Harald


    Spritzschäden sind im Allgemeinen drastischer. Ich hatte dieses Jahr wieder einen. Da hast Du schaufelweise tote, sterbende, krampfende Bienen vor der Beute und vor allem auch in der Beute. Das geht soweit, daß die Völker zu verbrausen drohen, weil der ganze hohe Boden voller Bienen liegt und das Flugloch von innen von ihnen (ich hab's aber heute :wink: ) verstopft wird.


    Ich tippe auf Varroa+Viren oder Hunger.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder