Schade...

  • ...das es so enden sollte.


    Hallo zusammen,


    gestern habe ich meine MWK´s inspiziert und sah wie einer einen etwas nervösen Eindruck machte. Also - Deckel auf und reingeschaut und nix auffälliges war zu sehen. Also weiter - Rähmchen raus und draufgeschaut - eigentlich alles normal. Ca. dreiviertel der Wabenflächen war gedeckelt - einige zu hoch ( Buckelbrut) aber ich denke das ist O.K..Auffällig war das eher lückige Brutnest mit rel. vielen freien Zellen. Und dann die schreckliche Entdeckung - Madam lagen leblos und schmerzgekrümmt (aber unversehrt ) am Boden. Demnach war die Unruhe die beginnende Weiselunruhe. Interessant ist jedoch - sollte die Kö nicht genügt haben und das Volk entschloß sich zur Umweiselung - wieso waren weder Umweiselungs- noch Nachschaffungszellen vorhanden?Stifte konnte ich auch keine entdecken.
    Heute habe ich dann noch einmal nachgeschaut und festgestellt das alle offene Brut augenscheinlich ausgeräumt wurde - nix mehr da. Was ist da passiert ??? :o
    Kann die Kö an Legenot zugrunde gehen???


    sonnige Grüße aus Alheim
    Joschi

    Unzufriedenheit ist der Motor des Fortschritts, Zufriedenheit ist der Schlüssel zum Glück.

  • Öhm, können bestimmt, aber eher äußerst selten, denn sonst wäre es nicht möglich, begattete Königinnen zu verschicken bzw. zu käfigen.
    Bei Hühnern kommt das sooo häufig ja auch nicht vor.
    Deine Beschreibung des lückigen Brutnestes ließ mich sofort an einen Inzuchtschaden denken, dazu passen auch die ausgefressenen Eier.


    Drohnen haben, da aus unbefruchteten Eiern, normalerweise nur 1 Sex-Allel und auch nur 1 Satz Gene. Ein Allel ist sowas wie bei Säugern ein Chromosom, bzw. ein Teil davon.
    Befruchtete Eier haben eins von Mama und eins von Papa, das gibt normalerweise heterozygote (zwei verschiedene Allele) und diploide (eben 2 Sätze Gene) Eier= weiblich, also Arbeiterinnen/Königinnen.
    Wenn ein Drohn (als Gatte) ein gleiches Sex-Allel wie die Königin hat, gibt es homozygote (einheitliche Allele) und diploide Eier (2 Sätze Gene) = Drohneneier, die aber fast sofort ausgefressen werden, weil sie "anders" riechen als normal.


    Du kannst sogar auszählen, wie hoch der Prozentsatz des Schadens ist, indem du 100 Zellen auszählst. Die leeren in % beziffern den Schaden.
    Es gibt normal 12 verschiedene Allele, was 144 theoretische Kombinationen ergibt.
    2 gleiche fallen raus, also hast du auch in Optimalmischung 8,3% Brutausfall, was du aber nie merken würdest, weil die Königin nachlegt.
    Wenn die Königin z.B. K1K2 hat und sich unglücklicherweise nur mit Drohnen paart, die auch nur K1 oder K2 tragen, hast du 50% Brutausfall.
    So kannst du sagen, wie viele Allele in deinen Bienen stecken:
    3 Allele= 33% Brutausfall, 4 Allele= 25% Ausfall, bei 5 sind es noch 20% Ausfall und so weiter.
    Zwischen 10 und 7 Allelen sollten mindestens vorhanden sein, darunter (>15% Ausfall) spricht man von Inzucht.


    Natürlich kann es auch ganz was anderes sein, aber da fällt mir nix zu ein :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen