Schwarm, oder nicht Schwarm

  • ...das ist hier die Frage!


    Hallo!
    Habe mal wieder eine Frage. War gerade bei meinen Bienen und bei einem Volk fehlten Stifte. Maden, die so ca 5-6 Tage alt waren habe ich gefunden. Nach weiterer Durchschan (...hab ich geschwitzt...) Habe ich dann 3 Weiselzellen gefunden, die sehr nach Geschlüpfter Q aussahen. Ich war völlig überrascht, da ich nicht erwartet hatte, dass jetzt noch ein Schwarm fällt. Außerdem deutete beim ersten öfnen der Beute nichts darauf hin. Der HR war zu 1/3 voll (letzte Woche war da fast noch nichts) und auch die Menge der Bienen war sublektiv betrachtet immer noch wie bisher, so 2-2,5 Zargen. Wie sieht das denn nun mit Nachschwärmen aus? ist da noch was zu erwarten? Habe kein tuten und quäken vernommen und aus den Zellen sind die Qs. Könnt ihr mir weiterhelfen?
    MfG Boris

  • Stille Umweiselung, würde ich sagen.
    Mama hat's nicht zum Schwarm geschafft und wird ausgewechselt.
    Warte mal noch 10 Tage, bevor du Panik kriegst.... :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne!
    Danke für Deine schnellen Antworten! Meinst Du wirklich stille Umweiselung bei 3! Weiselzellen? Habe übrigens Deinen Rat zur Umweiselung befolgt und warte. Leider mußte ich dann heute noch einen Begattungsableger auflösen, aber ich kann eigentlich nicht meckern. 6 von 7Qs sind nun begattet. Ist ein guter Schnitt!
    MfG Boris

  • ja, Hosenträger UND Gürtel ;-)
    Die zuerst geschlüpfte killt die anderen.
    Wären es Schwarmzellen, würdest du mehr finden, in verschiedenen Stadien und gut verteilt.


    Begattet 6 von 7 = 85%, ist guter Belegstellenschnitt :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo!
    Nur noch mal eine Frage: wie stark sind Deine Völker eigentlich? Ich hab so 2-2,5 Zargen Herold- ander-Beute mit Bienen besetzt. Ist das ok? Ach ja und leige ich Recht damit, dass jetzt keine Schwärme zu erwarten sind?
    MfG Boris

  • Hallo, meine Wirtschaftsvölker sind ähnlich stark, wobei ich am Samstag beobachtet habe, dass ein Volk sich mit dem Brutnest auf die untere Zarge zurückzieht und die 2. Zarge, bisher auf 5-6 Rahmen mit Brut belegt, nun mit Honig vollknallt und die 3. (Honig)zarge außer Acht lässt.
    Zur Schwarmgefahr: Allgemein geht die Schwarmfreude der Bienen nach dem Johannistag, 24.6. zurück. Allerdings kann es unter Umständen immer noch mal zu einem Schwarm kommen. Die alte Imkeweisheit hat sich bei mir in diesem Jahr bewahrheitet: "Ein Schwarm im Jun', ein fettes Huhn". Am 6.6. fing ich einen Schwarm, der sich bisher gut entwickelt. Den Nachschwarm, pünktlich eine Woche später, obwohl ich das abgeschwärmte Volk bald darauf untersucht habe und m.E. auch nur eine noch unverdeckelte Weiselzelle habe stehen lassen (muss ich doch was übersehen haben), habe ich auch erwischt und einlogiert. Ist aber recht klein, mal sehen wie der sich weiter entwickelt.
    "Ein Schwarm im Jul', ein Federspul", dieser alte Imkersatz deutet ja an, dass es noch zu Schwärmen kommen kann, die allerdings in ihrer Entwicklung dann nachhängen. Aber es kommt hierbei dann auch wie so oft aufs Wetter an.
    Viel Freude weiterhin am Imkern!

  • Hallo!
    Also ich habe heute nochmal nachgeschaut. Keine Stifte, aber sonst hörte sich alles gut an. Kein heulen war zu vernehmen, die Volksstärke war auch noch unverändert. Ich hoffe mal, dass die Q bald begattet wird.