• Hallo,
    habe letzte Woche geschleudert. Hatte auf Dadant 3 Honigräume. Zwei wurden entnommen und geschleudert. Habe die ausgeschleuderten Hönigräume zum Auslecken wieder aufgesetzt. Bei der heutigen Nachschau wollte ich die zwei Hönigräume entnehmen und mußte feststellen, das wieder Nektar eingetragen worden ist. Drei Honigräume sind meiner Ansicht nach zu viel. Wie soll ich verfahren und was kann ich besser machen?

  • Hallo,


    warum sind Dir 3 Honigräume bei Dadant zuviel? Bei entsprechender Tracht habe ich bis zu 5 Honigräume drauf. Falls so schnell die HRs wieder gefüllt werden würde ich eher noch einen aufsetzen als welche wegnehmen.


    Gruß
    Franz

  • Ich denke, im Moment ist die Tracht für drei Honigräume zu gering. Ich habe Angst, das die Waben nicht verdeckelt werden und somit der Wassergehalt bei einer Schleuderung zu hoch ist. Oder liege ich hier kpl. falsch?

  • Ich denke, im Moment ist die Tracht für drei Honigräume zu gering. Ich habe Angst, das die Waben nicht verdeckelt werden und somit der Wassergehalt bei einer Schleuderung zu hoch ist. Oder liege ich hier kpl. falsch?

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen, heißen guten Morgen :D 
    Morgen Cookkolores, man setzt nicht drei Honigräume auf einmal auf, sonder erst wen der Erste halb bis dreiviertel gefüllt ist den Zweiten und wenn dieser wieder so gefüllt ist den Dritten u.s.w.
    Zum ausschlecken (ich persönlich stelle Sie honigfeucht in den Lagerraum) werden Sie erst nach dem wirklichen Ende der Tracht, und/oder kurz vor dem Auffüttern.
    Gruß
    Heike
    P.s.: Mir gehen die Honigräume aus :D:D

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • mehl07 schrieb:
    Heike Aumeier schrieb:


    P.s.: Mir gehen die Honigräume aus :D:D


    Dieses schöne problem habe ich dieses Jahr auch immer wieder :):) .


    ihr habt wohl nur drei, vier stück :lol::lol::lol:

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Heike Aumeier schrieb:

    Gruß
    Heike
    P.s.: Mir gehen die Honigräume aus :D:D


    Hallo Heike,
    jetzt habe ich mal einen Punkt erwischt, wo ich dich immer haben wollte. Noch im Frühjahr schriebst du mit deinem "Gesinnungsgenossen Maresch", diesem Schauimker vom Drachenfels von der ach so schlechten Imkerei in Deutschland und jetzt::



    Heike Aumeier schrieb:

    P.s.: Mir gehen die Honigräume aus :D:D



    Was jetzt?? Vielleicht rufst du auch mal die Bildzeitung an.
    Meinst du mir geht es besser. Sc.... Imkerei. Auch ich habe die Völker verdoppelt und seit 3 Wochen Tracht von täglich 1,8 - 3,8 kg.


    Früher jammerten die Leute nicht, obwohl es berechttigt gewesen wäre, aber heute wird auch gejammert, wenn es gut läuft. Unsere Vorfahren würden sich unser schämen!!!!

  • Wenn man sich um seine Völker auch kümmert dann gibt es auch guten Ernten, das Wetter sollte natürlich mitspielen.


    Die Bildzeitung brauch mal das Gegenteil, da für wird sich hier sicher keiner finden, Skandalpresse ist viel wichtige und bringt Aufmerksamkeit. :evil:


    Wer am meisten jammert der macht sicher was bei seinen Völkern falsch.

  • Hallo Reiner,


    Wenn ich nicht falsch verstanden habe geht es auch um die vielen toten Völker die nicht aus dem Winter gekommen sind, für die waren doch HR da.
    Und nun fehlen welche?
    Nicht nur Bienen weg auch die Beuten und die dazugehörigen HR?
    Schrecklich!
    Was sind das bloß für Zeiten?
    Ist kein Honig da ist nicht gut, ist viel Honig da ist auch nicht gut, der Mensch ist eben nie zufrieden!
    Wen interessiert schon eine gute Honigernte.
    Negativschlagzeilen bringen mehr Anteil und Jaulen bringt gute Preise!


    Ich wünsche viele gesunde Bienen


    Margret

  • bisy schrieb:

    Wenn ich nicht falsch verstanden habe geht es auch um die vielen toten Völker die nicht aus dem Winter gekommen sind, für die waren doch HR da.
    Und nun fehlen welche?
    Margret


    :D:D:D


    Margreth,
    es ist gut, dass bestimmten Imkern immer wieder 80% der Bienen wegsterben, stell dir vor, die würden die alle über den Winter bringen, allein schon die Unkosten für die Unmengen Honigzargen die sie dann erst brauchen würden.
    Aber es wäre mal einen Artikel in der Bildzeitung wert:
    Deutschen Imkern gehen die Honigzargen aus!


    reiner , ich kann auch ohne deine anzügliche Bemerkung der Müslischüttung erkennen, dass heuer ein "Superhonig und Vermehrerjahr" ist - Schlecht für Schauimker und spritzmittelgeschädigte Imker - Nein so ein Pech aber auch es gibt nichts zu jammern.
    Kauft euch kleinere Schuhe, dann habt ihr wenigstens was zu jammern.
     :lol::lol::lol:


    Heike , ich ordne dich nicht in die Reihen der Jammer ein, aber die Steilvorlage einer solchen "Bienenkapazität" wie dir mit den ausgehenden Honigzargen ließ ich mir nicht entgehen :D:D

  • Hallo,


    um ehrlich zu sein, harte Winter gab es schon immer und die wird es auch immer wieder geben.


    Nur gibt es einen Unterschied heute wird gejammert was früher nicht der Fall war.


    Der kalte und lange Winter 2005/2006 hat Völker gekostet aber nicht in dem Ausmaß wie hier oft behauptet wird.


    Das hat rein garnichts mit Varroa und anderen Märchen zu tun.


    Bekannt ist sicherlich das es Imker gibt die nach dem Schleuderjahr die Lust an der Behandlung vergangen ist daran sterben genug Völker, oder anders ausgedrückt die Nichtbehandler.


    Das sollte mal in der Bildzeitung stehen nicht nur Märchen schreiben, auch mal die Wahrheit abdrucken.

  • Michael2 schrieb:

    harte Winter gab es schon immer und die wird es auch immer wieder geben.


    Moin Michael,


    doch der Wessi konnte inzwischendas gejammer vom Ossi lernen. Wenn er's auch noch nicht richtig drauf hat, versucht er doch schon die Gemeinsamkeit im Leid. "Oh ja mich hat's auch erwischt, wahrscheinlich noch viel schlimmer als andere. Gib mir Dein Mitleid!"


    Ich habe diese jahr auch wieder Beuten zugekauft und habe tatsächlich gestern genau noch 20 Rähmchen repariert und eingelötet. Mehr hab' ich einfach nicht frei. Und wahrscheinlich werde ich die Linde zwischenschleudern müssen, weil einfach kein Material mehr frei ist, wegen des Völkermangels. Und dabei habe ich schon Bienen abgegeben ohne Ende.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder